Kräuter dürfen nicht mehr heilen

  • Ich bräuchte mal die Schwarmintelligenz des Forums:), da ich nächste Woche in die Kräuterapotheke in der nächsten Großstadt komme:

    Der werte Gemahl hat so einen "Dauerhusten", vorwiegend früh nach dem aufstehen, also zum einen das bekannte "Abhusten" der Raucherlunge :(, aber zum anderen schleppt er sich noch immer mit der Nachwirkung unserer Coronainfektion rum.

    Ich selber hatte solche Nach-Corona-Hustenreize etwa 6 Wochen lang, habe sie mit Halsschmerz-Lutschtabletten von NORMA erfolgreich bekämpft, im Büro immer, wenn wieder Reizhusten war, gelutscht.
    Göga ist (auf Baustellen unterwegs) leider nicht so konsequent (gewesen), vermutlich steckte auch immer gerade eine Zigarette im MundX(

    Der kriegt also "Hustentee", und da wäre ich dankbar für weitere Kräutertipps:

    Zum einen ein Mischtee mit Thymian, Eibischwurzel, Spitzwegerich, Bitterer Fenchel, Isländisches Moos, Süßholzwurzel und ich mische auch gerne mit Lungenkraut, Labkraut, Salbei ...

    Er findet, der Husten bessert sich, ich finde das leider nicht.


    Habt ihr "Geheimtipps", was noch helfen könnte?

  • Das deckt sich alles so mit meinen Erfahrungen.
    Kalmuswurzel (gegen das Rauchergelüste) hatte ich ihm angedient. Mann! hat es wenigstens versucht, ansonsten decken wir lieber den Mantel des Schweigens drüber.

    Zwiebelsaft geht nur in echten Ausnahmefällen bei ihm, und dann auch nur kurzzeitig.

    Sirup (wohl auch mit Spitzwegerich) von NORMA ist hier auch in Gebrauch bei Bedarf, die andere Sorte teste ich mal.

    Das Problem ist, für den Gemahl muß ich es "alltagstauglich" gestalten - Tee nimmt er auf Arbeit mit, da wird der wenigstens auch getrunken^^Zuhause bleibt er stehen.

    Gelomyrtol habe ich noch da, das könnte ich ihm nochmal andienen. Ich kam während unserer Infektion damit nicht klar, besser fand ich den Sirup und meine anderen Lutschbonbons.

    Männer sind schwierige Patienten;)

  • Ja, glaube ich, aber ER muß es kauen (wollen), leider wirkt es nicht bei ihm, wenn ich es kaue;)

    Nahelegen werde ich es ihm trotzdem nochmal, danke für den Hinweis.

    Angocin habe ich recherchiert, bei Magen-Darm-Vorgeschichten zumindest vorsichtig sein, da er Magengeschwür hatte und dieses Helibacterdingsbums damals nachgewiesen (und bekämpft) wurde, ist das erstmal raus.

    Na, ich bleibe dran:)

  • Wildkräuter & Heilpflanzen ernten und verarbeiten ☘🌸 mit vielen Tipps von einer Expertin 👩‍🌾


    Hallo Zusammen.
    Heute gibt es mal ein ganz neues Thema auf meinem Kanal. Und zwar nimmt uns Petra mit in die Welt der Wild und Heilkräuter. Ich kenne mich auf diesem Gebiet überhaupt nicht aus und habe mich deshalb an die Hand nehmen lassen. Petra ist Heilpraktikerin, langjährige Freundin und absolute Expertin wenn es um Kräuter geht. Also, viel Spaß mit unserem Ausflug durch das bergische Land!

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)