Liebe oder Angst

  • Hier habe ich einen ausgezeichneten Facebook Artikel von Mike Düring gefunden, der vom Autor zur Vervielfältigung freigegeben wurde.


    WARUM ANGST DAS GEGENTEIL VON LIEBE IST:

    Wir alle leben innerhalb eines Glaubens-Systems basierend auf Liebe oder Angst, weil wir in einem dualistischen Universum leben. Unsere gesamte Welt ist in Form von Dualität aufgebaut, das Gute und das Böse, das Licht und die Dunkelheit, die Wärme und die Kälte. Alle spirituellen Quellen, Religionen und Lehren sagen, das Angst das wahre Gegenteil von Liebe ist. Echtes geistiges Wachstum entfernt Dich vom Gefühl der Angst und trägt Dich zur Liebe. Das ist wirklich das tiefste Geheimnis der Freiheit und des Glücks.


    Ich möchte Dir ein Beispiel dafür geben, das Angst das wahre Gegenteil von Liebe ist. Ja, denk mal darüber nach. Oft ist es so, wenn Menschen ein tiefes Gefühl von Liebe empfinden, kommt in ihnen meist sofort die Angst hoch, diese Liebe zu verlieren. Unter Angst handeln Menschen grundsätzlich anders und letzten Endes, wird dadurch ihre Angst zur Realität werden. Der Andere wird unbewusst durch diese Angst weggeschoben, anstatt angezogen!


    Diese bei manchen Menschen sehr starke Verlustangst führt zu Reaktionen und Handlungen, die hinterher oft bereut werden. Es wird eine Rolle gespielt, eine Maske aufgesetzt, man zeigt sich nicht mehr als der Mensch der man wirklich ist. All diese Reaktionen und Handlungen drücken den Menschen weg und die vorher erdachte und ausgemalte Angst wird zur Wirklichkeit. Dies wird auch eine sich selbst erfüllende Prophezeiung genannt.


    Nach dem Gesetz der Anziehung treten genau die Dinge in unser Leben, die wir uns oft und intensiv genug bildhaft vorstellen und mit einem starken Gefühl verbinden. Unser Leben, unser Schicksal beginnt in unserem Kopf. Alles beginnt mit unseren Gedanken.


    Ich weiß, es wird sich für Dich jetzt vielleicht unglaublich anhören, doch denk einmal intensiv darüber nach! Alle unsere Gedanken gehen entweder von der Liebe oder von Angst aus. Ob unsere Gedanken aus dem Gefühl der Liebe kommen oder aus Angst heraus, ist in Deinem grundlegenden Glaubens-System eingewurzelt. Das Wort Liebe steht gleichzeitig für Glück und Freude. Glück und Freude ist nichts anderes, als die Liebe zum Leben.


    Es gibt zwei grundlegende Glaubens-Systeme, nach denen wirklich alle Menschen handeln. Jede Person, die auf diesem Planeten lebt, macht ihre Entscheidungen und Wahlen bewusst oder unbewusst aus Liebe oder aus Angst heraus. Es sind die zwei polaren entgegengesetzten Glaubens-Systeme. Auf einer Temperatur-Skala zwischen heiß und kalt, würdest Du sehr wahrscheinlich auch nicht völlig am Siedepunkt, noch völlig am Gefrierpunkt sein wollen.

    Du wählst gewöhnlich irgendwo zwischen diesen zwei Extremen Deine Bequemlichkeitszone der Temperatur. Dasselbe gilt für Dein Grundglaubens-System. Die meisten von uns leben irgendwo zwischen Angst und Liebe. Die Komfortzone ist irgendwo dazwischen. Ob auf Deiner Skala die Liebe oder die Angst überwiegen, wird darüber bestimmen, ob Du Dich durch Dein Leben mit Schwermut und Angst kämpfst oder ob Du ein müheloses Leben in Frieden, in Heiterkeit und im Gefühl der Liebe lebst. Leider handeln die wenigsten Menschen im Leben aus dem Gefühl der Liebe heraus.


    Wenn Du Menschen begegnest, die etwas für Dich Unerklärliches tun oder für Dich irrational handeln, dann stell Dir die Frage: „Vor was hat dieser Mensch gerade Angst? Was macht sie oder ihn gerade ängstlich?“ Wenn Du Menschen durch diese Frage hindurch betrachtest, wirst Du Menschen besser verstehen. Vieles wird für Dich leicht verständlich sein, wenn Du Dir diese eine Frage bei der Begegnung mit Menschen stellst.


    Wer lausige Fragen im Leben stellt, kann nur lausige Antworten und dadurch lausige Ergebnisse bekommen. Unser Leben ist nur das Ergebnis der Fragen die wir uns stellen. Hier kommt das größte Geheimnis, das Dich zu echter Freude und Glück im Leben bringen wird.


    Stell Dir als erstes die Liebe einfach als eine Kraft als Energie vor und wann immer Du handelst, wann immer Du eine Entscheidung in Deinem Leben treffen musst, wann immer Angst in Dir entsteht, stell Dir diese eine einzige Frage: „Was würde die Liebe tun?“

    Diese eine Frage hat mein Leben verändert und diese Frage wird auch Dein Leben verändern, wenn Du sie Dir regelmäßig stellst. Hört sich das zu einfach an? Die Frage: „Was würde die Liebe tun?“ wird Deine Gedanken und demzufolge Deine Handlungen und damit Deine Realität ändern.


    Copyright © 2009 by Mike Düring! Kostenlose Vervielfältigung ist unter Angabe des Quellnachweises ausdrücklich erlaubt

  • Wenn Du Menschen begegnest, die etwas für Dich Unerklärliches tun oder für Dich irrational handeln, dann stell Dir die Frage: „Vor was hat dieser Mensch gerade Angst? Was macht sie oder ihn gerade ängstlich?“

    „Was würde die Liebe tun?“


    Also diesen Fragen habe ich mir nicht gestellt, als ich in Anatolien in der Osttürkei ein Messer am Hals hatte, nachdem ich aus dem Truck gestiegen bin. Liebe hat mir da leider auch nicht geholfen, Angst, Überlebenstrieb, Reaktion und Schlauheit schon.


    Habe diesen Beitrag gar nicht gelesen oder überlesen, kann auch sein. Schöne Theorie, aber nicht immer umsetzbar.

    Normalerweise ist mir egal, wenn jemand etwas für mich Unerklärliches tut oder irrational handelt, dann lasse ich ihm seine Freiheit, aber wenn es um mein Leben geht oder um ein anderes, kann ich mit dem Rat nichts anfangen.

  • Kaulli.....


    In solchen Situationen habe ich auch nie philosophische Betrachtungen über Angst und Liebe angestellt.

    Da schaltete sich der Überlebensinstinkt ein, das Adrenalin übernahm die Regie und die Reflexe sorgten dafür, daß ich am Leben blieb.

    In Alltagssituationen lasse ich jedem Tierchen sein Pläsierchen, solange es mich nicht betrifft.

    Ich habe so viele Menschen irrationale und unerklärliche Entscheidungen treffen und Handlungen ausführen sehen, daß ich mich schon lange nicht mehr frage, warum die Menschen so und nicht so handeln oder denken.

    Oft stellten sich als irrational eingestufte Entscheidungen im Nachhinein als genau richtig heraus, andere, als vernünftig angesehene als die falschen.

    Einmal weigerte ich mich, einen Auftrag anzunehmen. Wegen eines Traums.

    Der Auftrag war sehr gut dotiert und schien einfach und mit wenig Risiko verbunden.

    Das Team war wenig erfreut.

    Ein anderes nahm den Auftrag mit Kußhand an und man sah mich als Spinner an.

    Nun ja. Wir leben noch.

    Die anderen kamen nicht zurück.

  • Da sind wir schon zu dritt. :)


    Traum- und Bauchgefühl ist für mich durch keine Logik zu ersetzen und hat mich immer wieder

    auf die Füße fallen lassen.

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Schöne Theorie, aber nicht immer umsetzbar.

    da pflichte ich Kaulli bei und ist nicht immer umsetzbar.

    Gut das man die Gefahr erkennt und hier hat der Mensch die Möglichkeit, zum verbalen Gegenangriff oder in anderen gefährlichen Situationen abzuhauen.

    Das sind uns angeborene Urinstinkte die ich nicht mit "was würde die Liebe machen" zudeckeln würde.

    LG

    Pion

  • wenns um mein Überleben geht

    kenn ich nur Selbstliebe

    die mir mein Instinkt lebt

    zum Überleben

    da wird nicht reflektiert was Liebe oder Angst ist und woraus ich handle,

    sondern ich hoff und weiss auch inzwischen

    dass ich dann handle

    aus Selbstliebe und Instinkt

    und wenn ich wem ein Auge ausstech, dann tu ich das aus Selbstliebe und Instinkt........

    für mein Überleben


    wenns nicht um mein Überleben geht,

    dann kann ich mir Gedanken machen um Liebe und Angst

    und ich leb lieber aus der Liebe als aus der Angst, klaro

    meistens halt

    aber Angst hat auch was mit Instinkt zu tun,

    und der hält mich am Leben und weist mir den Weg

    von daher ist Angst nicht immer einfach nur schlecht

    und Liebe einfach nur gut


    und ich lass mich leiten vom Instinkt im Zweifelsfall

    denn er erhält die Natur, die Tiere, meinen Hund, uns alle

    wenn er nicht verschüttet ist vor lauter Zivilisationsgestresse

    dem ich misstraue zutiefst

    vertraue meinem Instinkt

    mehr und mehr

    der gibt mir auch die Freiheit zu lieben.....................................

  • Traum- und Bauchgefühl ist für mich durch keine Logik zu ersetzen

    Ich hab ja leider öfter mal Albträume, deshalb befürchte ich für Europa eine Art Bürgerkrieg.

    Ich habe im Traum schon oft deutsche Städte in Schutt und Asche gesehen. Nicht schön.

    Und das schon seit mehreren Jahrzehnten.

    Die waren der Hauptgrund, warum wir uns nicht in Europa niedergelassen haben.

  • Ich hab ja leider öfter mal Albträume, deshalb befürchte ich für Europa eine Art Bürgerkrieg.

    Ich denke vom Bürgerkrieg sind wir nicht mehr weit weg, wenn ich mir die vielen verschiedenen Religonen hier anschaue.

    Und das wird nicht nur um Religionen gehen befürchte ich und du hast wohlweislich gehandelt dich nicht in Europa niederzulassen.

    Ich weiß zwar nicht wo du wohnst:/aber die Weltkugel läßt es mich erraten.

    Australien?

    LG

  • Ich weiß zwar nicht wo du wohnst :/ aber die Weltkugel läßt es mich erraten.

    Australien?

    Die Südhalbkugel stimmt schon mal. :)

    Nur der Kontinent nicht.

    Ich lebe in Paraguay, America Latina.


    Die Unvereinbarkeit der Religionen ist nur vorgeschobener Grund.

    Es geht darum, die intelligenteren Völker auszurotten, oder zumindest soweit mit den nicht so mit Intelligenz gesegneten zu vermischen, daß eine hellbraune Weltbevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von ca. 80 bis 90 entsteht.

    Gerade mal intelligent genug um sich Sklavenarbeit anweisen zu lassen, aber nicht intelligent genug, die Machenschaften der Oberen zu durchschauen und dagegen zu rebellieren.

    Die "Weissen" sind für die Strippenziehen im Hintergrund ein Auslaufmodell. Sie werden nicht mehr gebraucht.

    Zu klug, zu wissbegierig, fähig zum logischen Denken und Fakten zusammenzuführen.

    Sprich zu gefährlich.

  • Wenn Du Menschen begegnest, die etwas für Dich Unerklärliches tun oder für Dich irrational handeln, dann stell Dir die Frage: „Vor was hat dieser Mensch gerade Angst? Was macht sie oder ihn gerade ängstlich?“

    also das möchte ich mal hinterfragen, denn ich hege gerade viel Angst und weiß überhaupt nicht warum?:hilfe:

    Das überfällt mich wie ein Hammerschlag und dachte es liegt an der Unterfunktion meiner Schilddrüse.

    Vielleicht sind die Werte dermaßen im Keller und wäre noch erklärbar.

    Mit meiner Unterfunktion kam ich immer sehr gut klar und wusste mir zu helfen.

    Jetzt ist das ganz anders sowie.........Angst vor der Angst.

    Alles aus den Fugen derzeit.

    Ein fürchterlicher Zustand und muss entmachtet werden.:hexe:

    Auf jeden Fall raubt sie mir meinen freien Willen und Entscheidungdfreiheit.

    LG

    "Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd."

    (Indianisches Sprichwort)

    Edited once, last by Pion ().

  • also das möchte ich mal hinterfragen, denn ich hege gerade viel Angst und weiß überhaupt nicht warum?:hilfe:

    vielleicht Toxoplasmose Erreger, siehe den Artikel dazu:


    Parasiten manipulieren ihre Wirte?


    ich würde versuchen, viele Bitterstoffe, Kräuter, Wurzeln, Rinden zu essen, bzw. Tees davon, siehe hier:


    Heilkräuter vom Bioresonanzgerät angezeigt

  • Lieben Dank:*



    vielleicht Toxoplasmose Erreger, siehe den Artikel dazu:

    das wäre ja schrecklich und wollen wir mal nicht rufen:Yoga:

    Unter anderem habe ich immer Katzen gehabt und der war ein Freigänger.

    Bin bestimmt Immun dagegen.(man weiß aber nie)

    Ich hatte vor Tagen einen fürchterlichen Nesselausschlag von einer Spritze( Ischialgie) und sehe hier fast einen Zusammenhang.

    Damit hat mein Immunsystem so richtig einen weg bekommen und warte auch erst auf die Blutwerte die ich in 1 Woche zu Gesicht bekomme.

    Dann werde ich mich mal an die Bitterstoffe machen und schauen was ich mir wohl hilft.

    Hast Du den November Blues? Deine SDU kann hier maßgeblich daran beteiligt sein

    Na bei dem dunklen Wetter kann das vielleicht auch sein.:/

    Stimmungsumschwung.

    Es erinnert mich auch an Früher als meine SD mal total aus dem Wind war.

    Da kamen Ängst hoch und habe sie kompensiert, indem ich dann meinem Mantel nahm und ums den Block gegangen bin.Es veränderte meine Wahrnehmung und dann war wieder gut.:)


    Heute morgen habe ich auch mein D Vitamin mal auf 5000 gesetzt.

    Habe ja immer nur 1000 genommen die letzte Zeit.

    Ist aber ein schrecklicher Zustand und man darf sich da bloß nicht reinsteigern.

    Ich habe ja gelernt bei der RehaKur damit umzugehen, macht mich nur gerade etwas ratlos, weil es Jahre gut gegangen ist.

    Dann suche ich mir zusätzlich mal ein Entspannungsvideo raus und lass mich am berieseln.

    Vielleicht hilft das zusätzlich?

    Veit Lindau finde ich ja so gut ;)

    LG

  • Möchte dich nicht noch zusätzlich verunsichern, aber im Zusammenhang mit der Schilddrüse

    würde ich an den Epstein-Barr Virus denken, wir sitzen ja im gleichen Boot was die SD betrifft.


    https://autoimmunportal.de/epstein-barr-virus/


    https://www.virusstudie.com/virus-symptome/


    Gesunde Grüße

    Hannah

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Wir alle, besonders die, die nicht ganz gesund sind, haben viele diese Erreger im Körper.

    Auch wenn man z.B. Grippe hat, hat man meiner Erfahung nach nicht nur den einen Virus, sondern auch andere und Bakterien tummeln sich auch noch im Körper. Toxoplasmose hat fast jeder im Körper, gefährlich soll normalerweise die Erstinfektion sein, wenn man schwanger ist.

    Kalmuswurzeln kauen hilft oft und gegen viele dieser Erreger und viele andere Wurzeln und Rinden auch, die ich im Link oben nenne. Naturvölker wissen das und Tiere in der Natur auch.

  • Möchte dich nicht noch zusätzlich verunsichern, aber im Zusammenhang mit der Schilddrüse

    würde ich an den Epstein-Barr Virus denken, wir sitzen ja im gleichen Boot was die SD betrifft.

    Hmmm :/ Epstein hatte ich im Jahre 2000 nach meiner RJT und war richtig krass.

    Aber auszuschließen ist nichts wenn ich bedenke, das ich Biologika gespritzt habe und als Nebenwirkung stand, dass dadurch still gelegte Erkrankungen wieder reaktiviert werden können.


    Mal abwarten was die Blutwerte am nächsten Freitag ergeben.

    Vielleicht hat die Rheumatologin Epstein mit abgenommen was ich jedoch bezweifle am Ende des Jahres der Abrechnung.

    Ich hätte meinen Termin beim Endo wahrnehmen sollen, den ich abgesagt habe.;(

    War einfach zu kaputt 30 km mit dem Zug zu fahren und hätte mich an dem Tage total überfordert.

    Wer schon mal in Hannover auf dem Bahnhof war, der weiß wovon ich spreche.

    Wir alle, besonders die, die nicht ganz gesund sind, haben viele diese Erreger im Körper.

    Wenn das Immunsystem aus dem Ruder ist, muss man besonders gut auf sich aufpassen.:Yoga:

    Deshalb nehme ich mich ja auch von allen Stress-Faktoren zurück, welches gesunde Menschen leider nicht verstehen.

    Da ist man in den Augen anderer Personen ein komischer Kauz, ohne die Hintergründe zu erfragen.


    Also mich stört das an manchen Tagen schon, weil man sich irgendwie einigelt und vielleicht wirklich komisch wird.

    Und hier muss man sehr auf sich aufpassen, damit der soziale Anschluss nicht flöten geht.

    Obgleich, wenn ich unterwegs bin auch sehr gesprächig bin und hilfsbereit, wenn mich Menschen anquatschen.

    Der Mensch verändert sich wenn er eben nicht so ganz gesund ist.

    Vielleicht habe ich damit noch keinen inneren Frieden geschlossen und hadere mit dem Schicksal.

    Kommt mir alles vor wie im Mythos Sysyphos:hexe:

    Hat man den Stein oben so rollt er wieder runter.


    LG