Anton Mesmer - Mesmerisierung

  • Ich habe das bei einer Kollegin erlebt. Die hat sich an mich geklammert, ist an mir hochgerankt wie eine Würgefeige und hätte mich fast erstickt.

    Sie war so nett und freundlich, schien mich sehr zu mögen.


    Das kommt oft im Mantel der "Hilfe" oder "Besorgnis" daher, und kann ziemlich giftig werden, wenn man es durchschaut und zurückweist.

    "Würgefeige" find ich gut, da gibts ja auch interessante Abhandlungen zum Wesen der Schlingpflanzen, und ihren "Umarmungen".

  • Wer freut sich nicht, Menschen kennenzulernen, die einen sympathisch finden, hilfsbereit und freundlich sind, jederzeit ein offenes Ohr haben, und gerne mit einem zusammen sind.

    Ich werde immer dann mißtrauisch, wenn das ausartet.

    Auf die Gefahr hin, einen unschuldigen Menschen zu verdächtigen und ihm durch Ablehnung weh zu tun, ziehe ich mich zurück, wenn ich der Ansicht bin, daß es da ein "Zuviel" gibt.

    Manchmal habe ich in Gegenwart einer Person das Gefühl, daß dieser Mensch einfach nicht echt ist.

    Dann bin ich äußerst vorsichtig.

  • Wer freut sich nicht, Menschen kennenzulernen, die einen sympathisch finden, hilfsbereit und freundlich sind, jederzeit ein offenes Ohr haben, und gerne mit einem zusammen sind.

    Ich werde immer dann mißtrauisch, wenn das ausartet.

    Nicht nur du, geht mir genau so.

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)