Eine Beule

  • Mir ist gestern auf Höhe des linken Unterkiefers eine Beule gewachsen, ein ziemlich unübersehbares Knödel. Es tut aber *tock-tock Holz* nichts weh, ist auch nicht irgendwie hart, schlicht ne Beule, die nicht so ganz wunderschön aussieht. Ich habe auch nichts gespürt, und das Malheur erst im Spiegel gesehen.

    Jemand ne Idee?

  • Wenn etwas schnell kommt, geht es oft auch schnell wieder weg, vermutlich hat sich da etwas entzündet. Die Frage ist, ob die Beule mit Wasser oder mit Eiter gefüllt ist, das ist wahrscheinlich, wenn es über Nacht gekommen ist, ein Geschwür würde nicht so schnell wachsen.

    Vielleicht mit Wasserstoffperoxid desinfizieren, mit Kamillentee Spülen, Nelkenöl geht auch oder auch rohen Knoblauch und Zwiebel auflegen, es sind bestimmt Bakterien drinnen.

    Wenn es nicht bald weggeht, würde ich zum Zahnarzt gehen, es könnte ein Zahn krank sein.

  • Es könnte eine Entzündung an einem toten Zahn sein, da es nicht schmerzt.

    Falls du überhaupt tote Zähne hast Lysi ;)


    Zum Glück tuts nicht weh,

    ich würde mit Salbeitee spülen und erstmal etwas abwarten.


    Wenns Montag nicht vorbei ist zum Zahnarzt.


    Gute Besserung wünscht Mara

  • wenn es über Nacht gekommen ist,

    nein, in der früh war alles normal und zu mittag war sie plötzlich da. Ich habe auch nichts gespürt und ich glaube, da ist nur Wasser drin und es wird nun flächiger, geht aber zurück.

    Ich halte ja nicht viel von den Weißkitteln, aber ich werde doch mal die Schilddrüse anschaun lassen. Die Haare sind trocken wie Stroh und die Haut hört nicht auf zu schuppen. Da ist was im Busch, was nichts mit Ernährung zu tun hat.

  • Würde ich auch machen Lysi, die Schilddrüsenwerte überprüfen lassen, bei den Beschwerden.

    Ich drück dir die Daumen, dass du schnell einen Termin beim Endokrinologen bekommst, wahrscheinlich erstmal zum Hausarzt und dann weiter. (mir widerstrebt das Arztgerenne ebenfalls, doch zur Diagnosefindung sind sie eine Anlaufstelle)


    Grüße

    Mara

  • Falls du überhaupt tote Zähne hast Lysi

    Ich hab fast nur tote Zähne und das seit ich 20 war. Meine Mutter hat mich als Kind dauernd zum Zahnarzt geschleppt - sie hat es sicher gut gemeint - und schon da waren alle hinteren Zähne wurzelbehandelt. Im Ausland hat dann einer ein Panorama - Röntgen gemacht, und die Hände zusammengeschlagen, in fast jedem Zahn steckte ein Stück vom abgebrochenen Bohrer.

    Das begann dann auszueitern, und ich kenne Zahnschmerzen, die ich meinem größten Feind nicht wünschen würde und ich hab in jungen Jahren ein Vermögen ausgegeben, das wieder aus dem Maul zu entfernen.