CFS - chronisches Müdigkeitssyndrom

  • Ich litt früher auch unter diesem Syndrom, konnte es aber heilen, das ist eine längere Geschichte, werde später noch einmal genauer darauf eingehen, wenn ich mehr Zeit habe.

    Auf alle Fälle zeigte das Bioresonanzgerät, nachdem ich einen Tag lang auf dem Schiff tierische Produkte aus Massentierhaltung gegessen habe, was ich sonst nie mache, hat mein Gerät die Tendenz zu CFS wieder stark angezeigt, ich bin auch eine Woche mehr oder weniger ausgefallen, hatte auch keine bzw. wenig Energie hier zu schreiben.


    Ich hab aber umfangreiche Tests am Bioresonanzgerät gemacht, aber noch nicht alles ausgewertet, zuviele Gifte und Erreger waren beteiligt, sodass man sie nicht eindeutig der Krankheit CFS zuordnen kann. Vielleicht sind es auch alle Gifte zusammen?


    Ich wollte das nur trotzdem gleich schreiben, denn, wenn jemand unter CFS leidet, hilft diese Information vielleicht.


    Vor allem Milchprodukte aus Massentierhaltung, wegen Belastung mit Chloroform und mit Botulismusgift könnten an CFS mitbeteiligt sein, ebenso diverse Medikamente, die kranke Milchkühe bekommen oder auch Gen-Futtermittel aus Südamerika, die mit diversen bei uns verbotenen Spritzmittel belastet sind.

    Aber auch Fisch aus Aquakultur, Schweinefleisch, Geflügel und Eier könnten belastet sein, wenn diese Tiere mit Fischmehl gefüttert wurden, das mit Ethoxyquin belastet ist.

    Ich hab an diesem Tag von allem gegessen, es hätte auch nichts Veganes gegeben, nicht einmal Salat.

  • Ein Großteil der Menschheit ist mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) geschädigt, wir aber seltenst erkannt und entsprechend

    behandelt, bzw. negiert.


    Gruß Hannah

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Ein Großteil der Menschheit ist mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV) geschädigt, wir aber seltenst erkannt ...

    ja, den Epstein-Barr-Virus EBV hat wohl jeder latent im Körper, Autoren wie Anthony William behaupten, dass genau dieser Virus die Ursache viele Krankheiten ist und er mit veganer Ernährung verschwinden würde, ich denke, vorwiegend auran genügt auch


    Ich halte ihn nicht für die Hauptursache, denn ich teste auch viele andere Viren, wie Adenoviren, Cytomegaloviren, Humane Papillomaviren HPV, Herpes Zoster, HIV (Aids), Herpes simplex, Hepatitis A, B, C, D und E, Polio-Viren, Frühsommer-Meningoenzephalitis FSME, Filoviren, Hantavirus, diverse Influenza Viren, Masern, Rhabdoviren, Rotaviren, Röteln, West-Nil, diverse Schweine-, Vogel-, Pferdegrippeviren ,... mehr oder weniger latent.


    Aber auch viele Bakterien, bzw. Einzeller und wie Staphylokokken, Streptokokken, Scharlach (Streptococcus pyogenes),

    Staphylokokken (MRSA), Pneumokokken, Clamydien, Leptospiren, Borrelien, Treponema pallidum, Plasmodien, Shigellen, Toxoplasma gondii, Clostridium botulinum, Escherichia coli, Rickettsien, Lamblien, Pertussis, Helicobacter pylori, Legionellen, Leishmanien, Yersinia pestis, Salmonellen, Tetanus, Mycobacterium tuberculosis, Trypanosomen ... die meisten davon sind


    Die meisten Krankheiten sind eben Zoonosen, das sind Infektionen, die von Wirbeltieren auf den Menschen übertragen werden, entweder durch direkten Kontakt, z.B. Haustiere, über Mücken und Zecken oder durch den Verzehr von tierischen Lebensmitteln wie Milch, Eier und Fleisch.


    Dann wären noch mehrzellige Parasiten, die nach der Theorie von Hulda Clark selber von Bakterien und Viren befallen sind. Das ist auch nach meiner Erfahrung der Grund, warum sich Bakterien und Viren nicht immer so einfach töten lassen, sie sind im Parasitenkörper vor Medikamenten geschützt.


    Jeder, der ein Bioresonanzgerät hat, soll einmal in der Leber z.B. Egel oder Egeleier töten und nach ein paar Minuten noch einmal testen, dann wird er vermutlich die Frequenzen von Hepatitis viren finden. Deshalb soll man bei einer Behandlung immer mit den grösseren Parasiten anfangen, sagt neben Hulda Clark auch Dr. med. Dietrich Klinghardt.


    Das ist, wie wenn du dein Haus voller Ratten, Mäuse, Insekten ... hättest, würdest du auch nicht zuerst nach Viren suchen.


    Wir haben Massentierhaltung, unser Umwelt ist voller Gülle und Mist, Vögel bringen Erreger aus wärmeren Regionen, Menschen reisen durch die ganze Welt, wir leben mit Haustieren unter einem Dach, wer glaubt, dass wir keine Parasiten haben?


    Aber normalerweise wird ein gesunder Körper damit fertig, ich glaube tatsächlich, dass es die Umweltgifte und die Gifte (Medikamente, Impfstoffe, Futtermittel...) in Produkten der Massentierhaltung sind, die unser Nervensystem und unsere Organe schädigen, sodass das Immunsystem nicht mehr richtig arbeiten kann, bei mir ist damals zuerst die Schilddrüse ausgefallen, jeder hat andere Schwachpunkte.


    Dann natürlich spielt das Neu5gc eine Rolle, aber darüber habe ich schon sehr vieles geschrieben:

    https://www.aurastube.at/index…ult/225/&highlight=neu5gc