Pilze in der Natur

  • Keine Schwammerl weit und breit. Unser Pilzfex im Ort hat den ganzen Tag null gefunden. Das ist einer, dem das Suchen und Finden Spaß macht, aber er ist ein Fleischtiger, und verschenkt seine Beute meistens. Heuer gabs nichtmal Morcheln, und bisher schlicht nix.

  • Keine Schwammerl weit und breit. Unser Pilzfex im Ort hat den ganzen Tag null gefunden. Das ist einer, dem das Suchen und Finden Spaß macht, aber er ist ein Fleischtiger, und verschenkt seine Beute meistens. Heuer gabs nichtmal Morcheln, und bisher schlicht nix.

    Da werden wir uns ..um den Bedarf zu decken...wohl oder übel Fußpilze zulegen müssen;)

    hab im Herbst 3 verschiedene Kulturen im Garten angelegt....bisher zum Verhungern!

  • Parasol - Alarm grad bei uns. Kannst grad mit der Sense mähen.

    Wenn sie so loslegen, dauert das meist bis zum Frost.

    Ich kann mich erinnern, wir haben mal an einem 10. Dezember einen ganzen Sack voll gefunden, weils bis dahin nicht wirklich gefroren hat.

    Baucherl jedenfalls voll mit Parasol - Schnitzerl. :kochen:

  • Ich war gestern früh im Wald: Regen, warme Nacht, eigentlich ideal. Gefunden habe ich einen kleinen Birkenpilz, etwa 4 Knollenblätterpilze, 2 weiße und zwei grüne, 4 angefressene Fliegenpilze.

    Normalerweise ist der Wald voller Hallimasch, Fliegenpilze, das kleine Kiefernwäldchen voll mit Schopftintlingen. Nichts von alledem. Sieht ziemlich tot aus. Auch die, mir unbekannten lila und roten Pilze, die sonst in Massen sprießten: Null. Also nicht wenig, sondern wirklich Null. Ziegenbart: Null. Falsche Pfifferlinge: Null.

    Und ich hatte so einen Appetit auf Pilzschnitzelparasol. Auch da nix. ;(
    Steinpilze, Maronen, Rotfüßchen gab es ein paar vor ein paar Wochen, aber auch da nicht die Massen von vor noch wenigen Jahren, aber genug, um über den Winter zu kommen. Hab noch sauer eingelegte Pilze vom letzten Jahr und auch noch Aufstrich.

  • Bei uns hier hats dieses Jahr aussergewöhnlich viel geregnet und wenn sie so wollen wies grade ist, geht das bis in den November rein, oder bis es wirklich strengen Frost gibt.

    Hab grad ne ganze Pfanne voll geschnattert und für morgen ist auch noch genug da.

  • Geregnet hat es dieses Jahr bisher schon mehr, als die beiden vorhergehenden Jahre zusammen. Ich denke, das sind Spätfolgen der Dürren der letzten Jahre.
    Bei mir im Garten stirbt ein Kirschbaum und die Reneclaude. Wobei bei der Kirsche auch Wühlmäuse der Grund sein könnten, bei der Reneclaude eindeutig Dürreschaden.

  • Juhu! Einen Parasol gefunden!
    Mangels Paniermehl habe ich mit frisch geflocktem Einkorn paniert, sehr lecker. Bisher nahm ich immer Hafer, der Hafer-Geschmack war dann aber doch ziemlich dominant, Einkorn ist top!
    Ein Birkenpilz und ein paar Schopftintlinge schmoren in der Pfanne gerade vor sich hin.