Zensuriert (oder zensiert) Google die Aurastube?

  • Hm, die drei Punkte sinds nicht. "Duschgel und Ernährungsweisen" und "Aurane Ernährung" haben die auch, aber der link funzt.

    Genau, manche funktionieren, wenn ich schreibe, welche Farbe meine Socken haben, vermutlich auch, aber Relevantes wie Autoimmunerkrankungen oder Glyphosat nicht.

  • Schau mal, ob verlinken des betreffenden Beitrags überhaupt geht. Schick ihn mir nach drüben als PN.

    Mal sehen, ob der dann auch ins Nirvana führt.

    Ja, von anderen Foren geht das, hab ich schon ausprobiert, nur bei Google selber sind sie zensuriert.


    Es geht darum. dass zu bestimmten Themen, wie Autoimmunerkrankungen, Heilkräuter, die das Bioresonanzgerät anzeigt, Bioresonanz selber oder auch Umweltgifte wie Glyphosat über Google nicht zur Aurastube führen sollen.


    Anfangs ging das noch, bis diese mysteriöse IP Nummer das Forum stundenlang durchforstet hat und dann sind die Themen in Google der Reihe nach verschwunden.

  • Wobei, in Wahrheit geht es mir nicht um die Aurastube, ich muss kein Geld damit verdienen, auch nicht mit Bioresonanz, ich hab die ersten vier Jahre fast alle gratis getestet, nur um zu lernen.


    Es geht darum, ob und wie Medien und damit Meinungen manipuliert werden. Ich hab mich oft gewundert, dass ich mich im Netz mit niemandem zu Bioresonanz austauschen kann. Naja, wenn Google nichts dazu finden will, dann wird auch kein anderer etwas dazu finden.

    Vor Jahren gab es noch mehr Informationen zu Forschern über Bioresonanz, da ist fast alles verschwunden, nur Negativpropaganda bleibt stehen, Psiram als Beispiel, das illegal agierende Hetzerportal, das findet Google, obwohl die nicht einmal über ein gültiges Impressum verfügen.

    Ich nehme an, das ist nicht nur im Gesundheits- und Ernährungsbereich so, sondern bei allen relevanten Themen.


    Medien bestimmen, worüber berichtet wird und worüber nicht. Menschen werden manipuliert, was sie denken, essen, kaufen, anziehen und wogegen sie protestieren sollen.


    Eigentlich hab ich das Forum gemacht, damit es einen Platz geben soll, wo Meinungen nicht zensuriert werden sollen.


    Und jetzt fühle ich mich, wie wenn ich ein Buch geschrieben hätte, das im Buchhandel im Lager steht und nur gekauft werden kann, wenn jemand extra darum fragt und weiß, wie es genau heisst und wer es geschrieben hat.


    In welcher Welt leben wir eigentlich? Sind sich alle bewusst, dass ihr Denken beinahe überall gesteuert wird?


    Es wurde mir natürlich auch gleich der Aluhut verliehen:

    https://community.woltlab.com/…ostID=1770190#post1770190


    Schlimm finde ich immer wieder, dass die, die eigentlich nicht viel wissen, denken, dass sie schon alles wissen und nichts mehr lernen brauchen. Ich weiß zumindest, dass ich jeden Tag noch dazulernen muss.

  • Jetzt habe ich probeweise in einem anderen Forum einen Beitrag zu Bioresonanz geschrieben und die Namen eingenaut


    Paracelsus, Jean Baptista van Helmont, Franz (Friedrich) Anton Mesmer, Karl Ludwig Freiherr von Reichenbach, Pierre Jacques Antoine Bechamp, Albert Abrams, Georges Lakhovsky, Nikola Tesla, André Bovis, Alexander G. Gurwitsch,


    Google zeigt dann diese Seite und am Ende steht:

    Quote

    Einige Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des europäischen Datenschutzrechts entfernt.

    Weitere Informationen

    Aliso die Aurastube mit den Beiträgen wurde von Google herausgenommen, jetzt werden wir sehen, wie lange es dauert, bis sie auch von edubily herausgenommen werden. Dieselben Namen hab ich heute auch im Woltlab Forum deponiert.

    https://community.woltlab.com/…ostID=1770239#post1770239


    Bin neugierig, wie lange es dauert, bis die bei Google aufscheinen und wie lange, bis sie wieder verschwinden.


    Aber endlich hat dort ein einziger bisher kapiert, dass es ein Problem gibt, aber er hat gedacht, ich hab das Thema Autoimmunerkrankungen vielleicht selber gelöscht.


    Eigentlich ist es auch ein Abenteuer zu entdecken, wie Zensur in der Praxis funktioniert und wie Meinungen damit manipuliert werden.

  • Aber das Brunnenbuch vom Uwe vom Dienstag findet Google auch nicht:

    Tataaa: https://www.google.de/search?s…FAKHZXaB2kQ4dUDCAc&uact=5


    Wie vorausgesagt nun auf Platz 1 bei der Google-Suche. Auch bei der Bildersuche auf Platz 1.

    https://www.google.de/search?q…oECAsQAw&biw=1600&bih=745


    Da läuft es mir ein wenig kalt über den Rücken. Mein Artikel noch vor wikipedia und so gelistet. ;)


    Das bringt mich auf ein paar Ideen für die Aurastube, Kaulli.


    1. Ich werde mal auf den öffentlich einsehbaren Bereich vom Forum 42 ein paar Begriffe setzen, die deinen Angaben zufolge hier von Google gebloggt werden - in einer Farbe, dei dem der Hintergrundfarbe vom Forenthema entspricht. Also nur für Suchmaschinen zu lesen und auf den ersten Blick nicht für menschliche Augen zu erkennen.

    Eine etwas fiese Methode des Black-Hat-SEO (Suchmaschinenoptimierung mit unlauteren und nicht zugelassenen Methoden). Googel kann durchaus heutzutage erkennen, ob webseiten mit unterschwelligen Werbebegriffen zugemüllt ist und straf solche Seiten meist ab in Form von Nichterreichbarkeit, über Anordnung an auf den hinteren Suchergebnissen bis hin zu Auslistung aus dem Index. Aber beim Forum 42 wäre das ja nicht so schlimm und ich würde auch nur einen begrenzten zeitlichen Test starten. Wenn Goolge dann erneut auf der Webseite vorbei kommt und alles wieder in Ordnung ist, wird die Seite bestimmt wieder normal behandelt.


    2. Mir ist aufgefallen, dass du deine Bilder nicht umbenennst. Als Beispiel mal die Bilder von der Zirbeldrüse und en Messungen mit dem Bioresonanzgerät. Da steht dann beim Bild IMG_qe597970ß75w23.jpg irgendwas. Kein Mensch sucht nach IMG_qe597970ß75w23, wenn er nach Bioresonanzgerät und/oder Zirbeldrüse sucht und findet deine Bilder und Artikel zu diesem Thema auch nicht. Mal ausgenommen, wenn Google da wirklich zensiert, wird sich irgendwann durchsetzen, dass dein Content zum Thema relavant ist. Es gibt eben nicht nur schwarze Schafe, auch beei Goggel, die meinen, alles und jeden zensieren zu müssen. Benenne deine Bilder bitte zum Artikel passend um und hab Geduld. es werden sich nciht zuletzt durch Bild und Text vielleicht auch Videos zum Thema (und nicht bei der sterbenden Videoplattform youtube hochgeladen) im Netz verbreiten. ;)


    Wenn weiter Informationen zum Bilder-SEO (Suchmaschinenoptimierung über Bilder) gewünscht werden, füge ich meine Wissen gerne hier und drüben ein.


    Dauert halt eine Weile, bis der Google-Bot (Google-Suchmaschine) auf der Webseite vorbeikommt, neue Inhalte einsammelt und in den Index aufnimmt.

  • Wie vorausgesagt nun auf Platz 1 bei der Google-Suche. Auch bei der Bildersuche auf Platz 1.

    klar, du wirst ja auch nicht zensiert, wenn du aber dann weiter unten die Aurastube anklickst, kommt dein Beitrag nicht, sondern nur die Hauptseite von mir, da wurde wieder händisch manipuliert.

    1. Ich werde mal auf den öffentlich einsehbaren Bereich vom Forum 42 ein paar Begriffe setzen, die deinen Angaben zufolge hier von Google gebloggt werden - in einer Farbe, dei dem der Hintergrundfarbe vom Forenthema entspricht.

    Du musst das gar nicht machen, weil deine Seite nicht zensiert wird. Du könntest einfach die Begriffe

    "Anton Mesmer, Karl Ludwig Freiherr von Reichenbach, Antoine Bechamp, Albert Abrams, Nikola Tesla, André Bovis, Alexander G. Gurwitsch, Royal Raymond Rife, Wilhelm Reich, Fritz-Albert Popp" posten und einen Link dazu setzen:


    Wissenschaftler

    Ich hab diese Begriffe auch im Forum von Edubily gepostet, die findet Google nach ein paar Tagen, das Forum wird auch nicht zensiert.


    https://edubily.de/topic/nls-bioresonanz/page/2/

    Mir ist aufgefallen, dass du deine Bilder nicht umbenennst.


    Wenn weiter Informationen zum Bilder-SEO (Suchmaschinenoptimierung über Bilder) gewünscht werden, füge ich meine Wissen gerne hier und drüben ein.


    Dauert halt eine Weile, bis der Google-Bot (Google-Suchmaschine) auf der Webseite vorbeikommt, neue Inhalte einsammelt und in den Index aufnimmt.

    Es würde nichts nutzen, wenn ich Bilder benenne und SEO betreibe, wenn ich zensiert werde.


    René Gräber kennt das auch:


    Quote

    „Qualitätsprüfer“ surfen Seiten gezielt an und nehmen Bewertungen vor

    Aber nicht nur der Algorithmus scheint geändert worden zu sein, der sicherstellt, dass bestimmte Inhalte auf die hinteren Plätze der Suchergebnisse verwiesen werden.

    Google hat sogenannte „Quality Raters“ eingestellt, also Menschen aus Fleisch und Blut, die sicherzustellen haben, dass die Lücken, die die Such-Algorithmen noch hinterlassen, ausgebügelt werden.

    Das heißt in der Praxis, dass diese „Qualitätsprüfer“ sich Webseiten „manuell“ anschauen müssen, die dann bewertet und für die Suchmaschinen von Google dementsprechend kategorisiert werden...

    https://renegraeber.de/blog/go…naturheilkunde-webseiten/


    Ich hab ja die IP Adressen von diesen Qualitätsprüfern, die treiben sich stundenlang auf meiner Seite herum und durchforsten alle meine Beiträge.

  • Ich hab ja die IP Adressen von diesen Qualitätsprüfern, die treiben sich stundenlang auf meiner Seite herum und durchforsten alle meine Beiträge.

    Da kannst du mal davon ausgehen, dass diese IP-Adressen nicht zum Verursacher führen. ;) Die Regulatoren arbeiten nicht mit heruntergelassener Hose oder Rock, falls das noch nicht als Rechts gilt, wenn man einen anzieht. 8)


    Trotzdem und ich bleibe dabei: Benenne deine Bilder bei Gelegenheit dem Thema entsprechend um und der Erfolg wird sich einstellen. Nicht heute oder morgen. Vielleicht auch nicht in einigen Wochen oder Monaten, aber dennoch ab einem gewissen Zeitpunkt, in der all die Zensur oder Meinungsmanipulation nicht mehr möglich sein wird.


    Mach Videos zu dem Thema und stelle sie online. Vorausgesetzt du bekommst keinen Ärger mit dem Hersteller der Geräte und der Software. Das solltest du vielleicht vorher abklären. Ist ja auch irgendwie Werbung für ihn. :/

  • Trotzdem und ich bleibe dabei: Benenne deine Bilder bei Gelegenheit dem Thema entsprechend um und der Erfolg wird sich einstellen.

    nein Uwe, ich würde das gerne glauben, aber aus Erfahrung ist das nicht so. Denn diese Bilder sieht man in meinen anderen Foren schon, weil die nicht zensiert werden, weil ich da kaum schreibe.


    Mach Videos zu dem Thema und stelle sie online. Vorausgesetzt du bekommst keinen Ärger mit dem Hersteller der Geräte und der Software. Das solltest du vielleicht vorher abklären. Ist ja auch irgendwie Werbung für ihn. :/

    ich wollte zuerst sehen, ob Google überhaupt die Bilder zulässt. Du kannst ja eines von deinem Forum aus verlinken, eines von der Zirbeldrüse, dann haben wir einen Vergleich.

  • Ich habe mir die Aurastube als Lesezeichen angelegt.

    Die ersten paar Tage kam ich dann auf die Hauptseite.

    Dann plötzlich hieß es: Seite nicht gefunden. Aber die obere Zeile wird angezeigt.

    Wenn ich dann auf Dashbord oder Forum klicke, macht alles ganz normal auf.

    Ist das bei euch allen so oder nur bei mir?

  • Wenn man Aurastube anklickt, kommt man auch hin, die Seite ist nicht als Ganzes zensiert, sondern nur einzelne Artikel und Begriffe. Seit Juni 2019 hat Google vor allem alternative Webseiten und Naturheilkunde neu bewertet.

    Die meisten haben bis zu 90 Prozent ihrer Besucher verloren.

    Google hat einen neuen Algorithmus für die Suche nach bestimmten Webseiten eingeführt, der jetzt gezielt Webseiten bevorzugt, die sich inhaltlich und politisch korrekt mit diesem gleichen Thema befassen.

    Google hat sogenannte "Quality Raters" also Qualitätsprüfer eingestellt, die sich Webseiten ansehen, bewerten und scheinbar auch dafür sorgen, dass man manches gar nicht findet.

    https://kopp-report.de/eilmeld…PeMoB-FnnfspnSHtL7ysB3qvU

    https://schoepferinsel.com/alt…ve-medizin-hackerangriff/

    https://www.gehvoran.com/2019/…tive-blogs-und-webseiten/

    https://revealthetruth.net/201…lower-sagt-wie-und-warum/

  • Irgendwie fixt mich das Thema auch gerade an. Las dazu auch deinen Faden im Woltlab-Forum und nicht erst seit dem Beitrag und der Verlinkung vom Alexander Ebert (Senior Developer) bin ich davon überzeugt, dass Google durch Quality-Rater, also richtige Menschen, Webseiten zensiert.


    https://community.woltlab.com/…gnoriert-themen/?pageNo=5


    Anfügen möchte ich den Artikel von t3n, der verlinkt wurde: https://t3n.de/news/google-druck-wegen-menschlicher-1223122/


    Was kann man tun? In unserer kleinen Runde hier dürften die wenigsten über eine Webseite(n) verfügen. Trotzdem kann man bei anderer Gelegenheit Inhalte von hier in Foren, Blogs oder diversen Seiten im Netz verteilen, wenn man es denn für richtig empfindet und es passend zu den jeweiligen Themen ist.


    Irgendwann wird Google die alternativen Nachrichten zu Gesundheit, Politik, Gesellschaft uw. nicht mehr zensieren können, weil derart vernetzte Strukturen sich nicht kontrollieren lassen. Sie können schon einige Foren, Beiträge oder ganze Themen sperren oder ganz unten im Suchindex auftauchen lassen, die nicht den Ansichten ihrer Werbepartner entsprechen. Aber sie können nicht das ganze Internet zensieren. Und Google ist nebenbei gesagt am Anfang nur eine Suchmaschine gewesen. Wir haben sie zu dem gemacht, als das sie sich heute darstellen. Lesen immer mehr Menschen solche kritischen Artikel wie die oben verlinkten, dann kommen sie ins Nachdenken und das ist der erste Schritt zur Veränderung.


    Mein Beitrag dazu ist folgender: Ich werde auf meiner Webseite in der Sparte Haftnotizen einen kritischen Beitrag zu den Machenschaften von Google in dieser Richtung verfassen. Dort sind wahrlich bisher wenig Beiträge erschienen, die dem Mainstream entsprechen.


    http://www.buchkammer.de/category/haftnotizen/


    Haftnotizen ist in dem Fall bitte nicht mit Gefängnis gleichzusetzten, sondern eher mit den selbsklebenden Zetteln, die man als Notiz überall dranpappen kann.


    Also, einen Artikel ertellen mit all den hier aufgeführten Quellen, Textauszügen daraus und eigenen Gedanken dazu. Mit deiner Erlaubnis, auch ein paar Zeilen zur Aurastube, den gesperrten Artikeln im Index von Google. Wenn du damit einverstanden bist: kannst du kurz nochmals aufzählen, welche Artikel deiner Meinung nach von Google gesperrt wurden?


    Auch Teile aus dem Zirbeldrüsen-Beitrag mit 1-2 Bildern würde ich gerne einfügen wollen, und wenn ich dürfte, diese mit zum Thema passenden Namen versehen? Selbstverständlich alles mit Quellenangabe.


    Es kann doch nicht angehen, dass wir uns vorschreiben lassen, welche Inhalte wir zu lesen haben und jede Möglichkeit der alternativen Informationsbeschaffung von Suchmaschinen eingeschränkt wird. :cursing:

  • Aber sie können nicht das ganze Internet zensieren.

    Ich glaube doch. Das neue war ja, dann man eine Https Seite brauchte, man beachte das s, um bei Google weiterhin gelistet zu werden, wenn man Alternatives schreibt. Die hab ich ja.


    Also, einen Artikel ertellen mit all den hier aufgeführten Quellen, Textauszügen daraus und eigenen Gedanken dazu. Mit deiner Erlaubnis, auch ein paar Zeilen zur Aurastube, den gesperrten Artikeln im Index von Google....

    Gerne. Ich denke, am meisten sind die Wissenschaftler gesperrt, die sich zum Thema Aura beschäftigt haben, zuerst aallgemein, wo alle aufgezählt werden und dann die einzelnen, bis auf Jesus.

    Wissenschaftler

    Dr. Royal Raymond Rife

    Hulda Clark

    Alfred Bovis

    Georges Lakhovsky - Multiwellen Oszillator MWO



  • Ich meine, Google ist nur eine amerikanische Firma mit derzeit weitreichenden Armen. Das ganze Internet können sie nicht zensieren. Schau, Russland baut momentan sein eigenes Internet auf und macht sich in vielen anderen auch finanziellen Aspekten unabhängig vom ameraikanischen Geldsystem und verbündet sich mit anderen Ländern. Wie das dann dort in Bezug auf Meinungsfrieiheit geregelt wird, muss man abwarten. Auch in China ist sicher schon eine eigenes Internet in Planung, obwohl ich dort eher noch dunklere Zeiten anbrechen sehe, wie beim amerikanischen Google - Stichwort Social Credit System.


    Wegen dem s bei https: Es ist eigentlich nur der Google eigene Chrome-Browser, der Seiten ohne s als nicht sicher einstuft. Andere Browser wie der Firefox und so, machen das noch nicht. Ob das mit dem https mehr Sicherheit bringt, bezweifle ich mal in Zeiten wo die ersten Informationen über Quantencomputer und deren Leistung an die Oberfläche drängen. Sicherheit, also eine hundertprozentige wirde es nie geben; auch nicht bei BND, NSA,CIA und wie sie nicht alle heißen. Aber es ist ein tolles und gewinnträchtiges Geschäftsmodell, den Seiten noch ein Sicherheitszertifikat in Form von einem s aufzuschwatzen.


    Ich habe meinen Google kritischen Artikel schon vorhin verfasst. Er trägt den Titel "Google – eine Suchmaschine der man immer Vertrauen kann?" und ist oben über den Link zur Buchkammer erreichbar. Schlage vor, wir warten ein paar Tage, bis der Google-Bot sich den Artikel geholt hat und ich ergänze dann den Artikel durch deine Artikel, die du oben aufzählst.

    Dann wollen wir doch mal sehen, ob ich auch aus dem Index falle. ;)


    Falls der/dein Quality-Regulator hier mitliest, möchte ich ihm mitteilen: Besorg dir einen ordentlichen Job und versuche hier nicht Artikel zu zensieren, die der Menschheit eine Fülle an Informationen bringen, sonst treten dich die hermetischen Gesetze eines Tages mal ordentlich in den Allerwertesten. :Yoga:


    Noch was anderes Kaulli: Bist du bei Google angemeldet, also hast du dort einen Account und Zugriff auf die Google Search Console und bereits damit gearbeitet? Also deine Webseiten dort angemeldet und, was viel wichtiger ist, eine aktuelle sitemap.xml von deinen Webseiten dort eingereicht? Wenn nicht, dann hole das bitte nach. Auch sollte man die Hinweise und Fehlermeldungen seitens Google, die dort aufgeführt werden, beachten. :thumbup:


    Ansonsten wäre noch die Frage zu klären: Darf ich deine Bilder von dem Bioresonanzgerät aus dem Zirbeldrüsenfaden in meinem Artikel auch verwenden und themenrelevant umbenennen?


    Mach dir wie gesagt wegen den Leuten, die deiner Meinung und deinem Content nicht zielführend sind, keinen Kopf und steiger dich da nicht zu sehr rein. Koch dir einen schönen Melissentee und schau, dass du nicht aus der Ruhe kommst. Lehn dich zurück und, jetzt hätte ich bald gesagt, genieße die Show. :)


    Es braucht einige Zeit, bis neue Webseiten in den Google Index aufgenommen werden. Niemand, außer ein paar wenigen kennt wohl den Algorithmus, der dafür zuständig ist, aber was man als Webseitenbetreiber braucht, ist Geduld und viel Content, der nicht nur von farbigen Socken, Fußball, Katzenfotos oder anderem handelt. Das hat Google längst begriffen. ;)

  • Noch was anderes Kaulli: Bist du bei Google angemeldet, also hast du dort einen Account und Zugriff auf die Google Search Console und bereits damit gearbeitet...

    Ja, bin ich angemeldet und habe einen Account und arbeite auch damit.


    Quote

    Mach dir wie gesagt wegen den Leuten, die deiner Meinung und deinem Content nicht zielführend sind, keinen Kopf und steiger dich da nicht zu sehr rein. ..

    Ich bin die Ruhe in Person, nur gestern im woltlab forum konnte ich kaum glauben, dass die das nicht begreifen (bis auf zwei), ich dachte entweder verstehen sie es wirklich nicht oder sie tun so, ich weiß nicht, was schlimmer ist.

    Quote

    Es braucht einige Zeit, bis neue Webseiten in den Google Index aufgenommen werden.

    ich weiß, ich hab das auch immer beobachtet und sie waren auch da, bis sie plötzlich wieder angefangen haben zu verschwinden.

  • https://www.youtube.com/watch?v=Fjuodwouvzs

    Zukunft des Internets

    Die Nutzung des Internet hat sich über Jahrzehnte verändert, ohne dass diese Veränderung von den Nutzern aktiv wahrgenommen wird. Anstelle von Suchanfragen setzten die grossen Internet Konzerne immer mehr auf Push-Technologien, wobei sie individualisierte Ergebnisse bei Anfragen und Informationen an den Nutzer ausliefern. Somit ist die Einflussnahme auf Meinung und sogar Verhalten möglich.


    Gruß Hannah


    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Ich habe zu Ebola auch mal etwas auf Yamedo geschrieben:

    https://www.google.com/search?…3mAhUElFwKHe71BZYQ4dUDCAo


    Wenn man es aufrufen will, kommt: https://www.yamedo.de/forum/th…d-vitamin-c/?postID=13018

    Seite nicht gefunden

    Die von Ihnen angeforderte Seite wurde nicht gefunden. Bitte überprüfen Sie die Adresse oder gehen Sie zurück auf die Startseite.


    Zurück zur vorherigen Seite


    Die Google Quality Raters waren also auch dort fleißig!

    Sie haben nur noch viel Arbeit, alles umzuleiten und ins Leere laufen zu lassen.


    Der Thread ist natürlich da: https://www.yamedo.de/forum/th…c-u-a-aktuelles/?pageNo=1


    Noch ein Beispiel? googelt man "Kaulli Glyphosat":

    https://www.google.com/search?client=fi ... +Glyphosat

    man kommt nicht zum Thema, sondern zu:

    https://www.yamedo.de/forum/user-post-l ... /?pageNo=7

    Und was ich über Glyphosat geschrieben habe, kann man dann auf 94 Seiten suchen.


    Ich hab oft über Glyphosat geschrieben, sogar einen eigenen Thread:


    https://www.yamedo.de/forum/th…light=Glyphosat#post22234

    Wofür schreibt man eigentlich noch in einem Forum?