Coronavirus - Österreich, BRD, ...

  • Inzwischen ist das Coronavirus auch in Österreich angekommen, zwei Infektions-Fälle werden aus Tirol gemeldet.

    Die beiden 24-Jährigen aus der norditalienischen Region Lombardei werden in einer Innsbrucker Klinik isoliert.

  • War ja abzusehen, dass wir keine Insel der Seligen sind. Es werden noch weitere Gebiete folgen.Hab mal die "Umleitungstafel"

    an der Strasse unten mental postiert;)

    An den Krisenmodus sind wir durch die regelmäßigen Windstürme /Woche bereits gewohnt. Ich hab alles daheim, was ich brauche und fort muss ich nicht. Und in der Pampa ist eine Quarantäne nicht so schlimm als in der Stadt. Auto wär auch vollgetankt und Holz haben wir für 3 Jahre..falls es doch noch Winter wird.

  • Mir ist aufgefallen, dass im Supermarkt mehr gekauft wird als sonst, hab ich auch schon gemacht, nicht weil ich Angst vor dem Coronavirus habe, sondern dass die Regale plötzlich leergekauft sind.


    Und ich hab überlegt, ob ich noch Zement, Sand u.a. Baumaterialien kaufe, falls wir Hausarrest haben und die Geschäfte zu sind, damit wir dann etwas zum Arbeiten haben.

  • Kroatien, Schweiz....auch die anderen südlichen Nachbarn folgen.

    Der Mann unserer Logopädin stammt aus Bologna. Seine Schwestern sagen, dass im 'SM nix mehr da ist, sie das Haus auch nicht verlassen.

    Ich weiß nicht, wie es bei uns heute ist, sofern die Menschen das im Faschingstrubel überhaupt mitbekommen. Gestern war vor Ort noch alles normal. Ich muss eh nicht einkaufen. Nur Desinfektionsmittel, Novalgin , Mundschutz gibts lt. Therapeuten nicht mehr...auch nicht bestellbar. Zum Glück hat mir mein Sohn gestern routinemäßig noch einen 2-Monatsvorrat Inkontinenzmaterial für die Tochter gebracht.Das wär ungut, wenn da ein Engpass kommt, aber trotzdem auch beherrschbar, was für viele Windelkinder nicht so ist.

    Ein Problem taucht auf: Viele sind am nahen Monatsende finanziell gar nicht in der Lage einen größeren Einkauf zu machen und Vorräte haben sie auch nicht, obwohl die Aufrufe diesbezüglich in den Medien die letzten Wochen/Monate ja nicht mehr zu übersehen waren. Und jetzt wächst draußen noch fast nichts essbares.Da seh ich das Problem, nicht im Virus an sich.

  • Mir ist aufgefallen, dass im Supermarkt mehr gekauft wird als sonst, hab ich auch schon gemacht, nicht weil ich Angst vor dem Coronavirus habe, sondern dass die Regale plötzlich leergekauft sind.


    Und ich hab überlegt, ob ich noch Zement, Sand u.a. Baumaterialien kaufe, falls wir Hausarrest haben und die Geschäfte zu sind, damit wir dann etwas zum Arbeiten haben.

    Zement wär ein Tipp. Musss morgen eh noch zum Zahnarzt.Da könnt ich ja dann endlich mal die Deko-Ostereier für den Garten und die Ostergeschenke für meine "Helferlein" machen. Sand und Wasser ist ja da. Meinen Mann werd ich in die "Holzwerkstatt" schicken, dann haben meine Möbelwünsche vllt. Chance auf Realisierung.:)

    Und bei "Hausarrest" gibts Verlobungsfeier für Singlesocken;) und Flickralley auf der Nähmaschine.

  • Bei uns hier kann man bei Billa/Interspar alles über Internet bestellen, das kommt direkt vom Zentrallager, und wenn man vormittag bestellt, kommts noch am selben Tag. Habs noch nie in Anspruch genommen, aber in unserem Kaff hier, wos ausser ein paar Heurigen nix gibt, doch beruhigend.

    Ich hab noch nicht geschaut, aber der Bärlauch müsste langsam kommen, bei den Temperaturen. Brennessel auch.

    Mich würden ein oder zwei Monate Hausarrest überhaupt nicht kratzen, ob ich in den Garten geh oder nicht, sieht ohnehin keiner, und zu tun gibts auch immer was.

  • https://www.heute.at/s/orf-rep…itrag-fur-lacher-59195765



    Der Reporter steht vor dem Hotel, das wegen dem Coronavirus abgeriegelt wurde und meint:


    „Derzeit darf auch niemand hinein oder heraus...“


    Die Polizisten hinter dem ORF-Reporter öffnen eine Glastür und ein Mann mit E-Scooter verlässt das Grand Hotel

    und fährt davon ... :)

  • Das Malaria-Mittel Chloroquin (Resochin) wirkt womöglich auch gegen das Coronavirus.

    Es soll eine klinische Studie mit mehr als hundert Patienten geben, wo eine Behandlung mit Chloroquin „wirksamer“ gewesen sei als die einer Vergleichsgruppe.


    https://medonline.at/innere-me…nd-notwendige-massnahmen/

    Das Mittel ist chemisch mit Chinin verwandt, also könnte die Chinarinde auch gut wirken, die hab ich zum Glück daheim.


  • Das war doch nur ein Scooter, der sich verfahren hat und kein "Niemand", den man wieder auf den rechten Weg brachte;):P