Spanische Grippe - Folge von Impfen?

  • Es gibt Theorien, dass die Spanische Grippe 1918 durch die vielen Impfungen ausgelöst wurde.

    Die Krankheit hatte die Symptome von Pest, der typhusartiger Diphtherie, Lungenentzündung, Pocken und Kinderlähmung in einem … genau gegen diese Krankheiten sie direkt nach dem 1. Weltkrieg geimpft worden sind.

    THE SPANISH INFLUENZA EPIDEMIC OF 1918 WAS CAUSED BY VACCINATIONS


    https://impfen-nein-danke.de/spanische-grippe



    In China gibt es seit ein paar Jahren die Masernimpfpflicht und auch 87 Prozent der Italiener sind gegen Masern geimpft

    Könnte man da auch solche Schlüsse ziehen?

  • Könnte man da auch solche Schlüsse ziehen?

    Und vor allem darüber nachdenken, warum plötzlich die ganze Welt zwangsweise "gegen Masern" geimpft werden soll.

    Warum wird diese Impfung nicht nur empfohlen, sondern zwangsweise verabreicht?

    Und warum werden Impfungen per Gesetzt vorgeschrieben?

    Aus Sorge um die Gesundheit der Bürger?

    Daß ich nicht lache!

    Seit wann interessieren sich denn die Politiker für die Bürger?

    Außer für die Steuern, die sie bezahlen müssen natürlich.

  • Das ist ja auch das, was wir spontan und ganz unwissenschaftlich beobachten - vor allem bei den Kinderärzten...

    "Wir ungeimpften" sind so gut wie nie krank.

    Wenn ich aber versuche, da Zusammenhänge mit dem Nicht-Impfen herzustellen, kommen sofort Argumente, die das abwiegeln. "ja, ihr lebt ja insgesamt gesünder und bewußter etc."

    Das für mich lustigste Argument war: "Menschen, die nicht impfen, nehmen auch seltener AB und sind deshalb weniger anfällig"

    Ja, haha- warum denn? :/ Medikamente (wie AB) werden ja von den Ärzten nur verschrieben, um unserer Gesundheit zu dienen.

    Wo ist da der Zusammenhang? Geimpft werden wir auch nur deshalb und alles das, was man so normalerweise beim Kinderarzt "vorbeugend" bekommt.


    Ich bin da leider - oder Gott sei Dank - sehr misstrauisch.


    Kaulli : danke für den link!!

  • Dieser Artikel sagt was anderes

    https://phibetaiota.net/2020/0…n-sickness-on-cruise-shi/

    Der deutsch - Übersetzer ist leider wie so oft sehr holprig..

    Jedenfalls ging es demnach mit der damals einsetzenden Elektrifizierung und Radiotransmissionen einher, in Europa, USA und Asien.

    Die Strahlung soll Enzyme beeinträchtigen, die für die Bildung von Hämoglobin zuständig sind, und so Sauerstoffmangel verursachen, in einem weiteren Artikel soll das zusätzlich von Bayer propagierte Aspirin in Überdosen gegeben worden sein, das, mit seiner blutverdünnenden Wirkung eingesetzt, was den Leuten sozusagen den Rest gegeben haben soll..

  • Dieser Artikel sagt was anderes

    das eine schließt das andere ja nicht aus, denn viele Faktoren sind an Krankheitsprozessen beteiligt, der Mensch verträgt eine Menge an Giften, Elektrosmog, Stress, ....es ist immer die Frage, was genau das Fass zum Überlaufen gebracht hat.

    Auf alle Fälle sollen nach den Aussagen (wenn sie stimmen) nur Geimpfte von der spanischen Grippe betroffen gewesen sein, dem Strom waren ja alle ausgesetzt, was aber nicht heisst, dass er nicht auch schädlich ist.



    Quote

    Zwischen 1920 und 1921, nach der Einführung des ersten AM-Radiosenders, erhöhte Krebssterblichkeit um zwischen 3 und 10% in der westlichen Ländern.


    1919 ist die Büroklammer vom Österreicher Heinrich Sachs erfunden worden, vielleicht war das die Ursache? :)

    Solche Korrelationen können stimmen oder auch nicht, sie sind kein Beweis.



    Ich glaube, dass Elektrosmog, Handymasten, Wlan, Mikrowellen .... sich natürlich auch negativ auf die Gesundheit auswirken, wie auch die Massentierhaltung, fragwürdige Zusatzstoffe im Essen, zuviel Neu5gc, zuviel Zucker, Impfungen, Amalgam in den Zähnen, ...

  • Die Strahlung soll Enzyme beeinträchtigen, die für die Bildung von Hämoglobin zuständig sind, und so Sauerstoffmangel verursachen, in einem weiteren Artikel soll das zusätzlich von Bayer propagierte Aspirin in Überdosen gegeben worden sein, das, mit seiner blutverdünnenden Wirkung eingesetzt, was den Leuten sozusagen den Rest gegeben haben soll..

    das kann natürlich stimmen, dass Elektrosmog Enzyme beeinträchtigt, die Hämoglobin bilden sollen, aber auch Plasmodien, Leptospiren o.a. befallen rote Blutkörperchen, Parasiten fressen Eisen, beides führt zu Blutarmut und Sauerstoffmangel, zuviel Neu5gc (rotes Fleisch und Milchprodukte) baut schlechtes Hämoglobin, was bevor es fertig ist, vom Körper schon wieder zerstört wird (Porphyrie), vielleicht auch von Borrelien gefressen ... es sind viele Faktoren an Gesundheit und Krankheit beteiligt.


    Impfungen mit schädlichen Zusatzstoffen schwächen das Immunsystem, vergiften den Körper, was wiederum zu allem vorher genannten führen kann .....


    In dem Artikel steht auch etwas über Neurasthenie (nervöse Unruhe, ADHS....) und Diabetes, was beides von Elektrosmog ausgelöst werden soll, weil die Mitochondrien geschwächt sind und den Zucker nicht ordentlich umwandeln können, ....


    Neu5gc ist auch ein Zucker und zuviel Zucker bzw. Kohlehydrate essen die meisten sowieso.

    Radio, Strom und Handy werden wir nicht abschaffen, also können wir nur Neu5gc (Milchprodukte, rotes Fleisch), Zucker, Kohlehydrate einschränken, zumindest nur gute Qualität davon zu uns nehmen und insgesamt dem Körper Gutes tun.


    Viele Menschen suchen die Ursache ausschließlich im Elektrosmog, was natürlich für sie auch praktisch ist, weil sie dann nichts an ihrer oft ungesunden Ernährung ändern brauchen.

  • Man sagt auch, dass die spanische Grippe nicht ansteckend war und auch nicht vor allem Alte und Kranke davon betroffen waren, sondern nur Geimpfte, bei entsprechenden Menschenversuchen in Boston und San Francisco im Herbst 1918 erkrankte, trotz aller Bemühungen, nicht eine der Versuchspersonen durch Ansteckung.


    Das ist ein weiteres Indiz, dass es einen Zusammenhang zwischen den Massenimpfungen jener Zeit und den vielen Toten danach gab und auch dass das in Pub­likationen von Ärzten jener Zeit mehr oder weniger totgeschwiegen wurde.


    https://www.impfkritik.de/grippe/spanische.html


    Ebenso hat Google meinen diesen Beitrag auch schon aus dem Index genommen und verlinkt nur auf die allgemeine Seite.

    Spanische Grippe Aurastube

  • Ich glaube man sollte sich einmal mit der Geschichte der IMPFUNGEN beschäftigen :



    (Anita Petek Dimmer wurde von der Pharmaindustrie "beseitigt" und sie ist eine von vielen,leider,auch wenn man das kaum glauben kann)

    (bitte ab Minute 4 unbedingt mal schauen, CORONA ist nicht das was man uns verkauft,macht euch unbedingt eine eigene Meinung)






    Einfach in Ruhe schauen :) ihr werdet es nicht bereuen :)


    Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. :Yoga:

  • Impfkritik.de ist eine sehr interessante Seite. Schaut einmal bei Impf-Report.de rein

    Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. :Yoga:

  • Da hat mich mein Gefühl also nicht getrogen, das mit riet: Halte dich von Vorsorgeuntersuchungen fern!

    Es hat sich mir noch nie erschlossen, warum ich zum Arzt gehen soll, wenn ich gar nicht krank bin.

    Und noch nicht mal dann, wenn ich nicht den Kopf unterm Arm trage.

  • Da hat mich mein Gefühl also nicht getrogen, das mit riet: Halte dich von Vorsorgeuntersuchungen fern!

    Es hat sich mir noch nie erschlossen, warum ich zum Arzt gehen soll, wenn ich gar nicht krank bin.

    Und noch nicht mal dann, wenn ich nicht den Kopf unterm Arm trage.

    Das kann ich nur bestätigen, ich habe meinen Mann an diesen Irrsinn verloren, erst die Vorsorgeuntersuchungen,zu dem der Hausarz geraten hatte, dann fanden sie etwas, wenige Tage später lag er auf dem OPtisch und 2 Jahre später starb er in meinen Armen.....Ich könnte ein Buch schreiben ! Danke dass man hier mal soetwas anbringen darf, vielen Dank

    Wer gegen den Strom schwimmt, gelangt zur Quelle, nur tote Fische schwimmen mit dem Strom. :Yoga:

  • Danke dass man hier mal soetwas anbringen darf, vielen Dank

    Leider sorgen "Quality Raters" von Google dafür, dass man genau dieses Thema dann nicht über Suchworte findet, sondern auf die Hauptseite des Forums leitet oder einfach zu allen meinen Beiträgen:

    https://www.aurastube.at/forum…?user-post-list/2-kaulli/

    Das war beim Yamedo forum auch schon oft der Fall. Anscheinend stehe unter besonderer Beobachtung, entweder weil ich komplett falsch oder ziemlich richtig liege, das kann sich jeder aussuchen.

  • Kaulli


    Wer falsch liegt, kann widerlegt werden.

    Wer Recht hat, kann nur zum Schweigen gebracht werden.

    Schau dir doch z.B. die Leute an, die an eine flache Erde glauben. Da wird nichts gelöscht. Hätten sie Recht, würde man das tun.


    Nasanta


    ich nehme dich gedanklich in den Arm.

    Natürlich darf sowas nicht öffentlich werden.

    Genauso wenig wie die Impfschäden bei Kindern. Die darf es offiziell auch nicht geben.

  • Ich lege das mal her ab, auf facebook gefunden:



    Die Geschichte sagt uns, dass die spanische Grippe von 1918 zwischen 50 und 100 Millionen Menschen getötet hat. Zu dieser Zeit wurde es von medizinischen und pharmazeutischen Quellen als der schrecklichste Krankheitsprozess seit der Schwarzen Pest von 1347 beschrieben, bei dem schätzungsweise 25 bis 30 Millionen Menschen ums Leben kamen.
    IMPFUNG: „DER ELEFANT IM RAUM“

    In dem Buch Vaccination Condemned von Eleanor McBean, PhD, N.D., beschreibt der Autor ausführlich die persönlichen und familiären Erfahrungen während der Pandemiepandemie von 1918.
    McBeans Berichterstattung über die „Spanische Grippe“ von 1918 als Reporter und ungeimpfter Überlebender erfordert, dass die historischen Grundlagen des Ereignisses überprüft werden müssen, nicht als „Verschwörungstheorie“, sondern mit Beweisen, die „Ihre Haare in Brand setzen“. .
    Vor einigen Jahren stieß ich auf ein anderes Buch von Eleanor McBean: „Vaccination… The Silent Killer“. McBean liefert Beweise dafür, dass nicht nur die historischen Ereignisse der „Spanischen Grippe“ von 1918 gefährdet waren, sondern auch die der Polio- und Schweinegrippe-Epidemien.
    LET'S TALK "SPANISH FLU" FAKTEN:
    DAS SPANISCHE SCAPEGOAT

    Spanien war während des Ersten Weltkriegs neutral und zensierte seine Presse im Gegensatz zu den kämpfenden Ländern NICHT.Infolgedessen war Spanien das erste Land, das über die Grippeepidemie von 1918 berichtete, und die Welt hat Spanien als Quelle „zum Sündenbock gemacht“.
    So wird die „Spanische Grippe“ geboren.

    DER ERSTE FALL: MILITÄRISCHE IMPFUNGSEXPERIMENTE IN FORT RILEY, KANSAS

    In Vorbereitung auf den Ersten Weltkrieg fand in Fort Riley, Kansas, ein massives militärisches Impfversuch mit zahlreichen zuvor entwickelten Impfstoffen statt, bei dem der erste Fall der „Spanischen Grippe“ gemeldet wurde.
    WW1 DRAFT = MENSCHLICHE PRÜFGEGENSTÄNDE

    Die junge Pharmaindustrie, die vom „Rockefeller Institute for Medical Research“ gesponsert wurde, hatte etwas, was sie noch nie zuvor hatte - ein großes Angebot an menschlichen Testpersonen. Der vom ersten Entwurf des US-Militärs gelieferte Testpool von Probanden stieg auf über 6 Millionen Männer.
    KLICKEN SIE HIER für weitere Details.
    BAKTERIALER MENINGITIS-IMPFSTOFF: DAS TÖTUNGSFELD

    Autopsien nach dem Krieg zeigten, dass die Grippe von 1918 überhaupt keine „FLU“ war. Es wurde durch zufällige Dosierungen eines experimentellen Impfstoffs gegen bakterielle Meningitis verursacht, der bis heute grippeähnliche Symptome nachahmt. Die massiven, mehrfachen Angriffe mit zusätzlichen Impfstoffen auf das unvorbereitete Immunsystem von Soldaten und Zivilisten haben ein „Tötungsfeld“ geschaffen. Diejenigen, die nicht geimpft waren, waren nicht betroffen.


    SO… WIE SIND ZIVILIANER GESTORBEN?

    1. Der Erste Weltkrieg endete früher als erwartet und hinterließ RIESIGE Mengen nicht verwendeter experimenteller Impfstoffe.2. Die US-Regierung befürchtete, dass nach Hause kommende Soldaten Krankheiten auf ihre Familien übertragen könnten, und drängte auf die größte Impfkampagne der Geschichte in der Geschichte. Sie nutzten die menschliche Bevölkerung als Forschungs- und Entwicklungslabor, um experimentelle Impfstoffe vor Ort zu testen.
    3. Dutzende Millionen Zivilisten starben auf die gleiche Weise wie die Soldaten.
    4. Anstatt die Impfstoffe abzusetzen, verstärkten die Ärzte sie und nannten sie die große „spanische Grippe von 1918“. Infolgedessen starb nur der Geimpfte.

    "Sieben Männer fielen nach der Impfung tot in einer Arztpraxis um. Ihre Familien erhielten Briefe, dass sie in Aktion getötet worden waren. “
    Eleanor McBean

    US-Soldaten des Ersten Weltkriegs erhielten innerhalb weniger Tage 14 bis 25 ungetestete experimentelle Impfstoffe, die gleichzeitig verstärkte Fälle ALLER Krankheiten auslösten.
    Die Ärzte nannten es eine neue Krankheit und unterdrückten die Symptome mit zusätzlichen Medikamenten oder Impfstoffen.


    Täuschung und Geheimhaltung haben eine lange Geschichte

    In den Beispielen in meinem vorherigen Blog „COVID 19: Ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Täuschung und Geheimhaltung“ ist die Geschichte voll von absichtlichen Lügen, die der Öffentlichkeit erzählt werden, um entweder „das Gesicht zu retten“ oder für schändliche Zwecke zu täuschen. Die „Spanische Grippe“ von 1918 war keine Ausnahme.
    ZURÜCK ZU COVID-19: DIE FERGUSON-MODELLE SIND FALSCH UND FEHLERHAFT

    Der britische Wissenschaftler und Professor Neil Ferguson vom Imperial College in London (das gleiche Imperial College in London, das von der Bill Gates Foundation finanziert wurde) war für die Entwicklung der Computermodelle für die mathematische Pandemie für die COVID-19-Pandemie verantwortlich.

    Die Welt folgte Fergusons Rat, doch alle seine Modelle haben sich als grob übertrieben und irreführend erwiesen.
    Zum Beispiel modellierte Ferguson, dass Schweden bis Juni 2020 100.000 Todesfälle erleiden würde. Bis heute erreichte Schweden einen Höchststand von 2.854 Todesfällen.

    * Diese mathematischen Computermodelle sind die Grundlage für die Impfstoffherstellung… ..hmmmm!
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3178755/
    DIE MEDIEN SCHWEIGEN NICHT-KONFORMISTISCHE ANSICHTPUNKTE

    Die Medien, Facebook, Google, YouTube und andere Kommunikationsunternehmen in Privatbesitz sind zu selbsternannten „Hütern“ (Zensoren) von Informationen geworden.
    Am 26. April 2020 sperrte Twitter das Konto eines börsennotierten Biotech-Unternehmens für den Austausch von Informationen über eine nicht-medizinische UV-Lichttherapie für COVID-19. YouTube hat auch ein Video entfernt, das zeigt, wie die Technologie funktioniert.

    „(YouTube) wird Videos verbieten, die W.H.O. Anleitung zur Pandemie oder zum Austausch gefälschter oder unbewiesener Coronavirus-Mittel. “
    Susan Wojcicki
    CEO - YouTube
    https://www.reddit.com/.../youtube_ceo_susan_wojcicki.../
    NewsGuard hat Mercola.com kürzlich als gefälschte Nachricht eingestuft, weil berichtet wurde, dass das COVID-Virus möglicherweise aus dem Labor für biologische Sicherheit der Stufe 4 in Wuhan City, China, ausgetreten ist.

    DIE PHARMAZEUTISCHE INDUSTRIE BESITZT UND KONTROLLIERT DEN MEDIZINISCHEN BERUF

    "Fact Checking" wird häufig von bezahlten Autoren der Pharmaunternehmen und nicht von geprüften, unabhängigen Quellen angeboten.

    „Die Ärzteschaft wird von der Pharmaindustrie nicht nur in Bezug auf die medizinische Praxis, sondern auch in Bezug auf Lehre und Forschung gekauft.
    Die akademischen Einrichtungen dieses Landes erlauben sich, die bezahlten Agenten der Pharmaindustrie zu sein.
    Ich finde es schändlich. "
    Arnold Relman
    Ehemaliger Herausgeber des New England Journal of Medicine
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1126053/

    Infektiöse Krankheitsstufen fielen ab, bevor Impfstoffe in das Bild eintraten


    Impfstoff-Promotoren behaupten, dass Impfstoffe die meisten Infektionskrankheiten ausgelöscht haben. Die Geschichte erzählt uns eine andere Geschichte. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden verbesserte sanitäre Einrichtungen (Abwasserkanäle), Wasseraufbereitungsanlagen und eine erheblich verbesserte Ernährung eingeführt.
    Die obigen Beispieldiagramme zeigen, dass Infektionskrankheiten wie Masern, Keuchhusten, Diphtherie, Typhus und Polio alle auf dem niedrigsten Stand waren und abfielen, bevor die Impfstoffe eingeführt wurden.

    Die „Spanische Grippe“ von 1918 enthielt 100 Jahre lang unheimliche Geheimnisse. Werden wir anhand meines vorherigen Blogs „COVID 19: Ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Täuschung und Geheimhaltung“ erfahren, dass die weltverändernden Protokolle von COVID-19 möglicherweise auch verborgene Geheimnisse enthalten?

  • Was mich bei den ganzen "Schätzungen" ..früher und heute ...so irritiert: zwischen 50 und 100!!! Millionen. Da ist ja "fast" kein Unterschied. :/

    Genauso die seit Jahrzehnten! sekündlich verhungernden Kinder z.B. in Afrika. Warum werden die dann immer mehr, ?

  • Die Geschichte sagt uns, dass die spanische Grippe von 1918 zwischen 50 und 100 Millionen Menschen getötet hat.

    Ich frage mich nur seit längerem, wo. In den demografischen Daten dieser Jahre weisen weder Frankreich noch Deutschland große Anomalien auf, die Sterbezahlen sind zwar leicht erhöht, was aber kriegsbedingt erklärbar ist. Aus den USA habe ich keine einzelne Jahresdaten aus dieser Zeit, aber von 1910 - 1920 ist die Bevölkerung dort - wie auch das Jahrzehnt davor - um über 10 Mio. gewachsen.

    Irgendwo müssten diese 50 - 100 Mio. ja gefehlt haben?

    In diesen Jahren waren die Geburten z.T. massiv zurückgegangen, sodass sich dort und da ein Schrumpfen eingestellt hatte, das nachher sofort wieder aufgeholt wurde.

    Jedenfalls zeigen die vorliegenden Daten nirgendwo, dass ein Ereignis in diesem Ausmaß irgendwo stattgefunden hat.