Was passiert gerade?

  • Ex - Aussenministerin Karin Kneissl zieht es nach Russland


    https://www.heute.at/s/inserat…aus-oesterreich-100167923

    Quote

    Nach ihrem Ausscheiden aus der Politik bezeichnete sie die damaligen Regierungsinserate als "Schutzgeld", welches Politiker an manche Medien zahlen, um nicht "heruntergeschrieben zu werden". Schon im Dezember 2019 sagte sie in einem Interview mit der Rechercheplattform "Dossier" ganz klar:

    "Ich habe gesagt, ich zahle keine Schutzgelder."
    Von Boulevardmedien sei sie daraufhin als "schräg, wirr, teils ahnungslos" heruntergeschrieben worden, so ihr Urteil.
  • Ex - Aussenministerin Karin Kneissl zieht es nach Russland

    ich würde nur gerne wissen, wer jetzt die Medien bezahlt, dass sie alles auf Kurz schieben, die Presse wird doch weltweit für das Lügen bezahlt, ich sehe das nicht als Problem einer Partei oder eines einzelnen Politikers.


    Man wirft dem Volk einen zum Fraß vor, ähnlich wie man es seinerzeit mit Karl- Heinz Grasser gemacht hat, vielleicht weil er bei irgendetwas nicht spuren wollte, sie sind ja alle erpressbare Marionetten.


    Vielleicht wollte man ihn auch absägen, weil er in der Asylpolitik zu wenig "links" ist?

  • https://www.tagesspiegel.de/me…ach-unten-/6023974-2.html


    Ist zwar von 2012 aber für alle Medien-Häuser gültig:

    Wer mit der Bild im Aufzug nach oben fährt, fährt mit ihr auch wieder nach unten.

    Die Marketingkompetenz der Bild Zeitung lässt sich immer wieder auch problemlos nicht nur für den Volkscomputer nutzen, sondern eben auch für Politiker. Dass Medien nur durch Marketingstricks aus einem Nobody ohne Haltung und Botschaften über Nacht einen Polit-Star machen können, hat Bild oft genug bewiesen. Vor einigen Jahren tauchte zunächst der durch seine harten Urteile auffällig gewordene Hamburger Amtsrichter Ronald Schill als Richter Gnadenlos auf.


    Die hinter dem Vorhang, die ganz selten öffentlich in Erscheinung treten.

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • SPÖ hat 3G am Arbeitsplatz zugestimmt. Gemeinsam mit ÖVP und Grünen.

    Na, da bin ich ja gespannt wie das hier einschlägt bei den Pendlern aus dem Osten, Ungarn, Rumänen, Moldawier, was weiß ich. Ich hab glaub ich eh schon erzählt, dass die wg. dem Test Pipapo mittags nicht mehr ins Wirtshaus auf ein Menü gehen, sondern sich nun seit Monaten aus dem Supermarkt mit Wurstsemmeln verpflegen, die ihnen schon bei den Ohren rauskommen.

    Am Montag ist gut die Hälfte der ungarischen Arbeiter hier nicht gekommen, die wurden an der Grenze gefilzt, Test war nimmer gültig, sollten auch mit Impfung in die Teststraße, die haben einfach wieder umgedreht und sind nach Hause gefahren. Und so haben wir hier ein wunderbares Gerüst stehen - die Fassade kommt auch neu - aber nur einer da, der nicht einsieht, warum er allein alles raufschleppen soll, und kein Assi da ist. Fliesenleger zu zweit, sitzen gemütlich in der Sonne - leider, kein Material da, und dafür sind sie nicht zuständig. Usw.

    Wünsch denen viel Spaß mit 3G.

  • Demonstration gestern Abend in Tel Aviv, Israel, gegen den Gesundheitspass.

    Ab diesem Sonntag verlieren Einwohner, die ihre zweite Impfdosis vor mehr als sechs Monaten erhalten haben und die dritte Dosis noch nicht erhalten haben, ihren Gesundheitspass.

    1,9 Millionen Israelis sind davon betroffen.