Hydroxychloroquin

  • Hydroxychloroquin ist ein seit Jahrzehnten gängiges Malariamedikament, der Wirkstoff ist Chinin, gewonnen aus der Rinde des Chinarindenbaumes.

    Seit Trump es als wirksames Mittel gegen Covid19 gepriesen hatte, wird aus allen Rohren dagegen geschossen.


    Novartis spendet nun das Mittel an Österreich, die Schweiz und USA

    https://www.ots.at/presseausse…in-in-oesterreich-bekannt


    Chinin wurde von den Briten in Indien eingesetzt, wo die Soldaten reihenweise an Malaria erkrankten, und nicht einsatzfähig waren. Chinin ist sehr bitter, die Soldaten wollten es nicht einnehmen, und man mischte es in ein Getränk, das man Tonic Water nannte, und in Verbindung mit Gin, urspünglich ein Wachholderschnaps, wurde es gerne angenommen. Die Queen - Mum, die über 100 Jahre alt wurde, soll bis zuletzt täglich Gin-Tonic getrunken haben, und von Queen Elisabeth wird gesagt, dass auch sie täglich 3 Gin-Tonic reinkippt.


    :prost:

  • Leider ist in Tonic und Bitter Lemon nur chemisches Chinin drinnen, das scheint für den Körper auch giftig zu sein, zumindest zeigt es das Bioresonanzgerät so an, was aber nicht bedeutet, dass es nicht Plasmodien (Erreger der Malaria) tötet.


    Ich bevorzuge die echte Chinarinde, gebe sie in handelsüblichen Gin oder mache selber ein Tonic, indem ich die Rinde mit Wasser und Zucker aufkoche, dann Zitronensaft dazugebe, später dann mit Mineralwasser aufgieße.

    Manchmal kaue ich einfach nur die Rinde. Werde bei Gelegenheit das Rezept einstellen.


    Es gibt aber auch noch andere Malariamittel, Melisse, Weidenrinde, Maibeere, Wermut.... und die Coronaviren sind nicht nur in Plasmodien versteckt, sondern auch in anderen Parasiten, die dann auch mit Kalmuswurzeln oder Schlangenknöterichwurzel zu vernichten sind.

    Dann haben sie keinen Wirt mehr, schwimmen frei im Blut und das Immunsystem killt sie - nur esoterische Theorie! :)

  • Leider ist in Tonic und Bitter Lemon nur chemisches Chinin drinnen,

    Die geschraubte Bezeichnung Hydroxychloroquin scheint mir überhaupt für sythetisch hergestelltes Chinin zu stehen, es ist der Wirkstoff in den Resochin Tabletten gegen Malaria, da heißt es dann Chloroquinphosphat, dürfte aber mehr oder weniger alles dasselbe sein.

    Von der echten Chinarinde kommen pro Jahr 300 - 500 Tonnen auf den Markt, findet also auch irgendwo Verwendung.


  • Das würde ich sehr begrüßen.

    Tonic Water Sirup:

    Zutaten:

    1,2 Liter Wasser

    700 g Zucker

    80 g Zitronengras

    12 Gramm Chinarinde

    4 Limetten, die Schale

    100 ml Zitronensaft

    1 Vanilleschote

    ZUBEREITUNG

    Den Zucker mit Wasser erhitzen, bis er geschmolzen ist, das Zitronengras und die aufgeschlitzte Vanilleschote zugeben und 5-7 Minuten leicht köcheln lassen. Dann die Rinde dazugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen, die Schalen der Limetten zugeben und nach insgesamt 15 Minuten abstellen und die Zitronensaft dazugeben. Alles absieben und durch ein Tuch abfiltrieren. Noch heiß in sterilisierte Flaschen abfüllen und gut verschließen.


    Für Tonic-Water dann 20 ml Sirup mit 150 ml Soda bzw. Mineralwasser auffüllen.


    Dann hab ich das noch irgendwo mal aus dem Netz kopiert:

    Quote

    Wir verwenden die Anweisung des Amerikaners Jeffrey Morgenthaler: 4 Tassen Wasser, 1 gute Handvoll grob gehacktes Zitronengras, jeweils eine Schale sowie den Saft einer Orange, einer Zitrone und einer Limette, 1 Teelöffel Pimentkörner, 1/4 Teelöffel Salz, 2 Esslöffel Chinarindenpulver. Alles aufkochen und bei geschlossenem Deckel 20 Minuten köcheln lassen. Danach durch ein Sieb laufen lassen, wieder aufkochen und mit einer 3/4 Tasse Agavendicksaft verkochen. In Flaschen abfüllen und kühl und trocken lagern. Diesen Sirup mit Sodawasser zu Tonic Water strecken.

    Werde das beizeiten in die Rezepte eingeben, momentan keine Ruhe dazu. :)

  • Bayer spendet 8 Mio. Chloroquin Tabletten für Deutschland


    https://rp-online.de/wirtschaf…laria-mittel_aid-50034873

    Quote

    Derzeit wird das Medikament in mehreren Studien weltweit auf seine Wirksamkeit gegen Covid-19-Infektionen getestet. Dazu gehören unter anderem die „Solidarity“-Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO).


    Die WHO wird alles tun, das zu hintertreiben. Denn dann wäre der Impftraum für alle ausgeträumt.


    So sollen in Brasilien 11 Menschen daran gestorben sein, so weht es bereits durch den Blätterwald

    https://www.mimikama.at/allgem…ona-medikamententest-tot/

    Bolsonaro hat den Gesundheitsminister gefeuert

    https://www.tagesschau.de/ausl…ster-coronavirus-101.html

  • Hier ist Tonic meistens aus. Gin hab ich auf Vorrat, ich tu zusätzlich zerquetschte Wachholderbeeren rein.

    Früher mussten Krankenschwestern vor Dienstantritt Wachholderbeeren kauen, und das wird wohl aus praktischer Erfahrung so vorgegeben worden sein.

    Das mit den Wacholderbeeren haben die Pesträuber schon erfolgreich praktiziert. Mach ich auch vor -und jetzt mit Maskerade.:)

  • Eine fast hundert jährige Dame hat mir erzählt, sie mussten als Kinder jeden Tag drei Wacholderbeeren essen, das Bioresonanzgerät zeigt sie gegen Bakterien an und Koriandersamen eher gegen Viren, ich esse sie oft gemeinsam, Mariendistelsamen gegen Hepatitisviren.

    Die WHO samt Pharma hat das den Menschen erfolgreich ausgetrieben.

  • Eine fast hundert jährige Dame hat mir erzählt, sie mussten als Kinder jeden Tag drei Wacholderbeeren essen,

    Wir mussten nicht, und auch nicht jeden Tag, aber doch immer wieder. Wir hatten selber Wachholder, und das Ernten war als Kind mein Job, weil ich mit den kleinen Fingern die kleinen Beeren ja am besten zu fassen kriegte. War eine ziemlich stichelige Sache. Wachholderbeeren kamen auch in jede Rind- oder Hühnersuppe, immer in einer Primzahl, mach ich heute noch so.

  • Zu dem Medikament noch

    https://de.wikipedia.org/wiki/Chinin

    Quote

    Der Name der Pflanze stammt von den Ureinwohnern (Quechua quina-quina ‚Rinde der Rinden‘)

    Das "quin" am Ende verstehen viele nicht, etliche Amis sollen das Ganze für Chlor gehalten und präventiv Tabletten für den Swimmingpool eingenommen haben. In einem vid heute habe ich gehört, Wasserstoffperoxid ginge auch. Jessas.

    Bitte nur die königl. Dosis Gin - Tonic einnehmen. :prost:

  • Hab grad in einem US Forum aufgeschnappt, dass Grapefruits auch Chinin enthalten.


    Und siehe da

    https://www.volkskrankheit.net…ntenueberdosis-grapefruit

    Quote

    Der verantwortliche und damit gefährliche Inhaltsstoff im Saft ist dabei das sogenannte Chinin.

    Pöhse, gefährliche Grapefruit also.


    Nachtrag

    maschinenübersetzter Kommentar aus US Forum

  • Es wird eng für Fauci (das ist in etwa der Drosten der USA)


    https://onenewsnow.com/perspec…2005-nobody-needed-to-die

    Gestern noch haben sie der Pharmafia 7,4 Mrd. reingeschoben


    https://kurier.at/politik/ausl…-nach-impfstoff/400832096

  • grad, dass´ nicht mit dem Hut abgesammelt haben, für die notleidende Pharma.