Todesursache Einsamkeit

  • Manfred Spitzer hat ein Buch darüber geschrieben, hier relativ kurz, worums da geht



    Wenn man das weiß, und dann die Besuche der Angehörigen in Altenheimen unterbindet, um die Menschen dort zu "schützen", wirds doch reichlich zynisch.

    Genauso gut könnte man sagen, sie werden vorsätzlich um die Ecke gebracht.

    Dass man die Leute nicht mal in die Parks lassen wollte rundet da die Sache noch ab.

    Dieses ganze "social distancing" bekommt langsam einen ziemlich ekelhaften Geschmack.


    Ich wollts aber nicht unter "Corona" einstellen, weil man doch auf die Idee kommen könnte, dass das Ganze etwas breiter angelegt ist, und die Vereinzelung bewußt vorangetrieben wird.

  • Statement einer Tochter, Verfasser unbekannt.


    "Heute habe ich meine Mutter in einem Altenwohnheimkomplex besucht (kein Pflegeheim).

    Meine 83 jährige Mutter hatte Angst. Ich musste meine Hände waschen, desinfizieren und sie hielt Abstand. Desinfizierte hinter mir den Wasserhahn. War völlig verängstigt. Sie sagte mir, sie müsse aufschreiben, wer Ihre Wohnung betritt.


    Ich erkenne meine taffe Mutter nicht wieder : Sie hat einen Weltkrieg überlebt, Läuse und Flöhe wurden mit Spiritus bekämpft, hat sich Holzsplitter im Plumsklo im Garten am Hintern zugezogen, Viren und Bakterien überlebt, hat mir die Haare gehalten und die Scheiße vom Boden gewischt, wenn ich Magen-Darm-Virus hatte, Windpocken, Masern, Mumps , Röteln mit mir und meinem Bruder überlebt, eine EBV Viruserkrankung hat sie nicht umgebracht und auch 80 Jahre Fleisch, Eier und Milchverzehr hat sie überlebt genauso wie meinen Kette rauchenden Vater ( der übrigends nicht an Lungenkrebs gestorben ist sondern an MRSA im Krankenhaus )

    Ich habe bestimmt noch ganz viel vergessen, was sie überlebt hat aber sie war nie so voller Angst wie jetzt. Sie war immer mutig. Egal welche Seuche Ihre Kinder hatten, sie hat Speichel und Viren ohne Ende abgekriegt. Und lebt immer noch.


    WEIL SIE KEINE ANGST HATTE !


    Nur darf sie mich nicht mehr umarmen ! Meine Hand nicht halten ! Sie ist abgemagert und so verängstigt.

    IST DAS WIRKLICH NOTWENDIG ? Die alten Menschen so in Angst zu versetzen ? Das ist hochgradig krank was hier abgeht!"

  • Ich weiß nicht, ob ihr euch noch erinnert, daß bei Beginn der "Coronakrise" die Ärzte und Politiker mit ernsten Minen davon sprachen, daß sie davon ausgingen, daß MINDESTENS 25% der Rentner durch das Virus umkommen würden.

    In Spanien, Italien und Frankreich haben sie diese Marge ja ganz gut hinbekommen.

    Vorranging durch Triage, aber auch dadurch, daß bei Alters- und Pflegeheimen das Personal ganze Heime im Stich ließ und die alten Menschen erst gefunden wurden, als sie schon tot waren.

    Und bei jedem dieser Fälle konnte ich nicht glauben, daß das nicht angeordnet war.

    Das scheint nun allerdings in Deutschland nicht so richtig zu funktionieren.

    Also muß es auf andere Art und Weise gemacht werden.

    Indem man die Alten isoliert. Sie dürfen ihre Kinder und Enkel nicht sehen, sie werden in so in Angst und Schrecken versetzt, daß sie sich sogar vor dem Kontakt fürchten. Es wird ja schon darüber geschrieben, daß die Alten weiter isoliert bleiben müssten, während die Jungen bald wieder "normal" leben dürften.

    Noch perfider und und unmenschlicher: Sie dürfen weder im Alten- oder Pflegeheim, noch im Hospital oder Hospiz besucht werden.

    Das schwächt den Lebenswillen.

    Und sie werden dazu verdammt, einsam und verzweifelt regelrecht zu verrecken.

    Den Politikern, die sich diese Perversitäten ausgedacht haben, wünsche ich, daß sie am Ende ihres Lebens ganz alleine, ohne Trost und Nähe ihrer Lieben in einer Abstellkammer eines Hospitals sterben müssen.


    Das Schlimmste daran ist ja, daß die Jüngeren auch noch der festen Überzeugung sind, daß sie durch das Abstandhalten ihre alten Angehörigen schützen.

  • Bin gespannt wie sich die französische Regierung entscheidet, wird heute um 15:00 Uhr vom Premierminster bekanntgegeben wie mit den Menschen 60+ aufwärts nach der Aufhebung des Lockdowns passieren soll, da ich in der Zielgruppe bin.


    Es gab bereits massive Proteste dagegen, Ausgehverbot für Alle über 65.


    Gespannt bin

    Hannah

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Das Schlimmste daran ist ja, daß die Jüngeren auch noch der festen Überzeugung sind, daß sie durch das Abstandhalten ihre alten Angehörigen schützen.

    Kürzlich war das ja noch eh die Generation "Umweltsau", die von der Generation Greta an den Pranger gestellt wurde.

    Die Zahnräder fangen an, ineinander zu greifen.

  • Und heute ein passender Artikel dazu:


    https://www.epochtimes.de/poli…rnalLink&utm_campaign=ETD



    Die Zahnräder fangen an, ineinander zu greifen.


    Sie isolieren die Alten von den Jungen.

    Damit verhindern sie, daß sie den Jungen raten und sie warnen können.

    Ohne Kontakt keine Gespräche.

    Das "Hallo, wie gehts?" am Telefon gibt das nicht her.


    Ein Leserkommentar


    Erhellend auch die Kommentare von "Patto Logo". Den hat die Angst vor diesem Fake-Virus schon völlig zerfressen.

    Er hat solche panische Angst davor, angesteckt zu werden, daß er es gerne sähe, würden die Polizisten die Demonstranten gleich an Ort und Stelle erschiessen.

    Wie kann man SO gehirngewaschen sein?

    Wobei ich mir bei dem nicht ganz sicher bin, ober der das nicht ironisch meint.....

    Denn normalerweise kenne ich von dem eine andere Einstellung.

  • Und heute ein passender Artikel dazu:

    daraus

    Quote

    Derzeit laufen nach Recherchen der „Welt“ bundesweit sogar schon Ermittlungsverfahren in Zusammenhang mit Heimen und der Coronakrise bei mindestens fünf Staatsanwaltschaften. In Berlin ermittelt zudem das Landeskriminalamt (LKA). Ein Sprecher bestätigte der Zeitung, dass ein entsprechendes Verfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung andauere.


    Irgendwo scheint doch noch irgendwas zu funktionieren.

  • Leider haben die meisten alles, was da in den "Medienaufmärschen" fast drohend verkündet wurde, ungeprüft geglaubt.Heute hat ja unser Gesundheitsminister zugeben müssen, dass das gar nicht so "verordnet" wurde, dass die Ausgangsbeschränkungen mit den 4 Ausnahmen sich ja nur auf den öffentlichen Raum bezogen, private Treffen mit Freunden und Familie davon ausgenommen waren....ja aber KOMMUNIZIERT haben es die "4 apokalyptischen Reiter" ..wie ich sie mal salopp bezeichnen will...mit entsprechender Mimik und Gestik GANZ anders. Wer sich die Mühe machte und sich den Gesetzestext dieser "Verordnungen" zu Gemüte führte ..und sich von Juristen die Formuliererei erklären ließ...dem war ganz schnell klar was da gespielt wurde. Nicht mit schlechtem Gewissen und voll Angst nicht angezeigt zu werden, nur geschwind die Beine außer Haus vertreten dürfen, nein es gab die "Freiheit " sich in Ganz Österreich ..außer definierten QUARANTÄNEGEBIETEN...ohne Angabe der Gründe! allein oder mit Mitbewohnern zu bewegen. Nur 1m Abstand war gefordert.

    Es gab nur die "Empfehlung" die Omas und Opas zu "schützen"..nur "gehört " hat die Mehrheit das als Befehl!..wurde auch so kommuniziert!:)

    Jetzt 3 Tage vor dem Ende der Beschränkungen rücken sie ..nach genauer Anfrage der APA ..raus damit und korrigieren die HP

    Hab still in mich gelächelt, weil ich denen was gepfiffen habe und das gemacht oder gelassen habe, was ich für mich als richtig empfunden habe. Meine Enkerl haben sich gefreut, weil ihre Oma NICHT GIFTIG..wie die 3 Jährige das bezeichnete...war.

    Ein Bekannter (82)von uns "durfte" dank Besuchsverbot wirklich einsam im KH...ohne Besuchserlaubnis seiner nächsten Angehörigen, Frau und Kinder, sterben. Er war seit Dezember morbid und kein Corona-Fall! DAS ist in meinen Augen ein Verbrechen gegen die Würde eines Menschen, das diese Nieten zu verantworten haben ! Sowas kann man nicht später nachholen!! Weniger stört mich, dass die obligaten Begräbniszeremonien ..100 Leute zum Friedhof und anschließend zur Zehrung ins GH..betroffen sind, obwohl sie als Ritual halt den Hinterbliebenen dienen.

    Hilde-Oma hatte sogar 50 "Goldstücke" = OP Masken im Kasten, als weder Hausärzte, noch Therapeuten und mobile Pflege vom Roten Kreuz so geschwind an welche kamen. ;) Weder gestohlen noch gehamstert. Liefere den "Vollkasko-Überzeugten" aber gleich die Ergebnisse einer Doktorarbeit aus 2005 der TU München mit,..kein Geheimpapier!... welche die ...gesundheitlich negativen ...Auswirkungen /Beeinträchtigungen solcher "MaULKÖRBE" auf den Träger in Bezug auf CO2 Rückresorption studienbelegt darstellt. Regt manche beim "professionellem Personal" zum Nachdenken an, der Rest macht große ungläubige Augen.

  • In Deutschland scheinen es aber wirklich BEFEHLE zu sein.

    Denn so, wie die Polizei beim allergeringsten "Ungehorsam" brutal und kopromisslos zur Sache geht, können das nicht nur EMPFEHLUNGEN sein.

    Und hier bei uns sind es sogar GESETZE, die ganz schnell erlassen wurden.

    Wer sich widersetzt, begeht eine Straftat. Wer gegen die Bestimmungen verstösst, bekommt unbezahlbare Geldstrafen aufgebrummt oder geht bis zu 4 Jahre ins Gefängnis.

    Es ist echt unglaublich!

    In einem Land, in dem es von Kindern nur so wimmelt, habe ich seit dem 10. März außer unserem Nachbarjungen und unserem Neffen kein einziges Kind mehr zu Gesicht bekommen.

    Die werden regelrecht eingesperrt, leben wie im Knast.

    Es ist verboten, Kinder irgendwohin mitzunehmen, sie dürfen Supermärkte nicht betreten - Menschen über 60 übrigens auch nicht - sie dürfen nicht auf die Straße, ihre Freunde weder sehen noch treffen, es ist ein Trauerspiel.

    Seit dem 10. März haben wir eine Ausgangssperre, nicht wie in DACH, wo man rausdarf zum sporteln oder spazierengehen.

    Alles verboten.

    Die Parks und Spielplätze sind mit Gittern abgesperrt, wer nicht zum Einkaufen, zur Apotheke oder zum Arzt unterwegs ist, muss mit Anzeige und/oder Verhaftung rechnen.

  • Bei uns dürfen die Kinder noch raus bzw. (angeblich) bald wieder - sogar in die Schule und so...

    Wir werden sehen.... Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es in Südamerika soooo arg ist - klingt ja furchtbar!! Mein Beileid.

    Erinnere mich aber noch daran, wie die ambulantes (obwohl verboten) fröhlich auf der Straße verkauft haben, plötzlich ein Geräusch (ein bestimmtes) und alle waren innerhalb einer Viertel Minute verschwunden. Dann spazierte die Polizei heran.

    So oder so ähnlich geht es nicht mehr?? :/


    Ich habe leider hier in Österreich schon bei zwei älteren Damen bemerken müssen, dass sie geistig arg nachgelassen haben, weil sie sich nicht mehr mit ihren Freundinnen treffen dürfen.....

    Das dient definitiv nicht der Gesundheit!

  • Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es in Südamerika soooo arg ist - klingt ja furchtbar!! Mein Beileid.

    Das ist jedenfalls hier bei uns eine Tatsache.

    Wie es in den anderen Ländern hier aussieht, weiss ich nicht.

    Die Schulen werden dieses Jahr nicht mehr öffnen. Das wurde schon vor 3 Wochen kommuniziert.

    Alles soll über whats app laufen.

    Na toll!

    Bei Hunderttausenden Arbeitslosen, die sich die Gebühren fürs Internet nicht mehr leisten können...........

    Die denken nicht vom Putz bis zur Wand.


    Ab nächster Woche wird gelockert, aber Personen über 60 müssen daheim bleiben. Weil sie so schützenswert seien.


    Die vom Gesundheitsministerium veröffentlichte Statistik sagt aber genau das Gegenteil aus:

    Positiv Getestete nach Alter:

    Personengruppe 60 – 69 : 18

    Personengruppe 70 – 79 : 4

    Personengruppe 80+ 1

    Personengruppe 20 – 29 : 61

    Personengruppe 30 – 39 : 49

    (Stand Website 26/4/2020 – neuere Daten sind noch nicht erfasst)


    Dieser Gesundheitsminister ist ein hirnloser Depp.

    Er wird seine neugewonnene Macht so schnell nicht mehr abgeben.

  • Ich bin einfach nur noch erschüttert, über die Ausmaße, die das ganze angenommen hat!
    Und am meisten erschüttert mich, dass es kaum jemanden stört!
    Ich vermute, es übersteigt einfach die Vorstellungskraft, meine übrigens auch. Aber ich halte es für unbedingt glaubhaft, während die meisten dieses Thema komplett ausblenden, wenn sie nicht direkt betroffen sind.
    Und bei vielen Betroffenen habe ich die Vermutung, dass sie froh sind, eine "Pause" von den "anstrengenden Alten, Dementen..." zu haben....

  • Ab nächster Woche wird gelockert, aber Personen über 60 müssen daheim bleiben. Weil sie so schützenswert seien.


    Die vom Gesundheitsministerium veröffentlichte Statistik sagt aber genau das Gegenteil aus:

    Bei euch gibts aber auch vergleichsweise sehr wenig ältere Menschen


    https://www.populationpyramid.net/paraguay/2020/


    Hier ist das Durchschnittalter der Corona - Verstorbenen 83 Jahre, fast alle mit mehr oder weniger schweren Vorerkrankungen.


    Ich denke, die Debatte wird sich langsam vom Virus hin zum angerichteten wirtschaftlichen Schaden bewegen.

    Jetzt werden mal viele Mrd. neue Schulden gemacht, und es wird eine Menge Schadenersatzklagen geben, denn die gesetzliche Lage für die angeordneten Schließungen dürfte recht dünn sein. Gut möglich, dass unsere Zusperrkünstler am Ende als Volldeppen dastehen, die wegen nix die Wirtschaft an die Wand gefahren haben.

  • Oder es wird eine (bereits angekündigte) zweite Welle geben....

    Die Vorstellung ist mir unheimlich, möglich wäre es - bleibt aufmerksam!!

    Ich halte es auch für möglich, ich teste immer wieder Coronaviren, aber sie machen mir eben nichts mehr aus und den meisten anderen vermutlich auch nicht, also eher Vergiftung, Lebensmittel, Luft, Wasser ... 5G voll aufdrehen?

    Ich werde beim Testen aufmerksam bleiben.

  • Wer kommt auf die Idee, dass das ganze Prozedere denn der Gesundheit dienen soll ???

    Angst..und die wurde bewusst und mit allen Mitteln geschürt ..lähmt das Immunsystem , das Gehirn und "Angst fressen Seele auf" sagte ein alter Aborigines. Dem kann ich nur beipflichten und jetzt kann man das sogar ..ohne Doppelblind..aber sehenden Auges studieren!

    der Gesundheit dienen vor allem Licht und Luft..und beides wurde ja "staatlich verordnet" ausgesperrt.

    Ich habe auch nur die geringste 'Empfehlung von offizieller Seite zur Stärkung der Abwehrkräfte vermisst...im Gegenteil.

    wo war die Rede von Vit D, vit C, Zink,

  • Ich habe auch nur die geringste 'Empfehlung von offizieller Seite zur Stärkung der Abwehrkräfte vermisst..

    Google hat sogar meine Kräuterempfehlungen mehrfach aus der Suche genommen. Auf Facebook wurde ich gefragt, ob ich den Beitrag darüber nicht aus dem öffentlichen Bereich rausnehmen will. In manchen Foren wie Selbstversorger wurde er gleich gelöscht und im Symptome.ch forum bin ich eh gesperrt.

    Niemandem von den Regierenden oder der WHO geht es anscheinend um Gesundheit, sondern nur um Macht, Geld, Impfzwang und uns mittels Chip gefügig zu machen.

  • ich krieg schön langsam C-Symptome..Kratzen im Hals , Luftmangel, ungutes Gefühl in der Bauchregion, Zähneknirschen, restless legs, ....wenn ich immer wieder hören/lesen darf, welche Sorgen und Bemühungen und Einfälle sich die HERRSCH-af(f)ten über MEINE Gesundheit machen . Ich möchte das lieber selber managen nach dem Prinzip: "never change a running system":)..als ob die nur die blasseste Ahnung haben was für MICH ..und die meisten anderen ..überhaupt gesund ist. Noch fühle ich mich im Besitz ..zum Großteil jedenfalls..meiner geistigen Kräfte, dass ich weiß und einschätzen kann, was für mich in der jeweiligen Situation angebracht ist , was ich tue und was ich lieber lasse(..auch wenn es noch keine gesetzliche Verordnung dafür gibt) und manchmal ziehe ich "die Einsamkeit" dem Herdentrieb eben vor, ohne daran Schaden an Leib und Leben zu nehmen.;)

    Solange die ..für mich in der Form ...sinnbefreite Maskerade bei Verweigerung mit 25€ Bussgeld geahndet wird, bleibe ich den Lokalitäten (SM) weitgehend fern. Hab genug Vorräte und Frischware daheim, dass ich das entspannt in frischer Luft "AUSSITZEN" kann.;)