Ich möchte mein altes Deutschland wiederhaben

  • "Ich möchte mein altes Deutschland wiederhaben" sagt Akif und setzt fort " und ich werde es auch bekommen". Ob er, ich und viele andere, die nicht in einem orientalischen Deutschland leben wollen, das alte (lebendige, vielfältige, freiheitliche und von religösen Giften und Keimen befreiten Deutschland bekommen werden, weiß ich nicht. Jedenfalls wahrscheinlich nicht mehr zu meiner Lebenszeit.


    Ich habe mit Akif Pirinçci bisher vielleicht zwei oder dreimal telefoniert und jedes Mal ganz kurz.


    Ich möchte für die Nachwelt dokumentiert haben, dass dieses Land keinen besseren Demokraten, Freiheitsliebenden und Patrioten hervorgebracht hat, als ihn. Viele seiner Verbündeten fürchten seine klare Sprache, weil sie sich bei den anderen, also bei denjenigen, die das Sagen haben, nicht verdächtig machen wollen. Diese Appeaser und Salonwiderständler wissen nicht, dass sie die Nächsten sind, die von den mit den starken Medien-Geschossen und Paragraphen-Priestern unterstützten Mächtigen verunglimpft und kriminalisiert werden.


    Es ist eine Illusion zu glauben, Du musst Dich anpassen, damit Dein Gegner Gnade mit Dir hat, eine große Illusion.


    Dieser Mann, ob man seinen Stil oder/und seine Ausdrucksweise mag oder nicht, (ich mag seinen Stil), ist der beste Beweis, dass die Liebe, die Loyalität zu Deutschland als Kulturnation und als Heimat der Freiheit keinen Ariernachweis brauchen und dass nicht wenige Indigenen die schlimmsten Feinde dieses Landes und der Freiheit sind.


    Diese ZDF-MoMa-Sendung ist von 2014. Inzwischen ist sie

    von der Mediathek längst entfernt.


  • tatsächlich ist mir der Mann nicht bekannt

    Es ist eine Illusion zu glauben, Du musst Dich anpassen, damit Dein Gegner Gnade mit Dir hat, eine große Illusion.

    Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das deine oder seine Aussage ist, geht aus dem Zitat nicht so hervor.

    Aber ich finde ja hauptsächlich besteht die Illusion darin zu denken den Gegner ausgemacht zu haben.


    Grüße Rati


    jetzt bin ich verwirrt, wer ist denn nun der Mann und wie alt ist die Aussage?

  • Ich bin auf Akif aufmerksam geworden durch seinen Artikel bei der Achse des Guten:

    "Das Schlachten hat begonnen."

    Seither lese ich seinen Blog.

    Ab und zu stört es mich, wenn er zu sehr in die Fäkalsprache abgleitet, aber ansonsten finde ich ihn genial.

    Er bring es messerscharf auf den Punkt, wie es läuft.


    Sie haben versucht ihn zu vernichten, indem sogar seine Katzenkrimis auf den Index gesetzt wurden.

    Sie müssen ihn sehr fürchten.