BLM - Black Lives Matter

  • Tucker: Anarchists are working to tear down America


    Untertitel c - Einstellungen - Untertitel 2 - Automatisch übersetzen


    Re: "What did the elderly couple do to deserve the abuse by BLM?" They probably voted for liberals all their lives.


    Re: "Was hat das ältere Ehepaar getan, um den Missbrauch durch die BLM zu verdienen? Wahrscheinlich haben sie ihr ganzes Leben lang Liberale gewählt.

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • https://kopp-report.de/fall-ge…hauptangeklagten-chauvin/


    Die Ergebnisse der Obduktion des drogensüchtigen Kriminellen George Floyd wird hohe Wellen schlagen.


    Quote

    Die Ergebnisse der amtlichen Autopsie lassen es zweifelhaft erscheinen, dass Derek Chauvin tatsächlich für den Tod von George Floyd verantwortlich ist. Das weiß auch die Staatsanwaltschaft, die deshalb die Geschworenen dazu aufgefordert hat, das Gutachten der Gerichtsmedizin zu verwerfen. Man werde beweisen, dass Floyd abweichend von den Ergebnissen der Obduktion nicht an einem Herzstillstand gestorben, sondern durch das Verschulden von Chauvin wegen Asphyxie, also Sauerstoffmangel, erstickt sei, so Sonderstaatsanwalt Jerry Blackwell in seinem Eingangsplädoyer.


    https://kopp-report.de/ueberra…rika-in-den-buergerkrieg/


    Diese unwichtigen Details wird der Leser der MSM sicherlich nicht erfahren.

    George Floyd ist das arme Opfer weissen Rassismus´. Punkt!


    Quote

    Die kriminelle Biografie von George Floyd ist bisher noch nicht Gegenstand der Gerichtsverhandlungen geworden. Floyd hatte sich in einem vorherigen Verfahren schuldig bekannt, in das Haus einer schwangeren Frau eingedrungen zu sein und ihr eine Pistole in den Bauch gestoßen zu haben, während er nach Geld und Drogen suchte, so die Gerichtsunterlagen.

    George Floyd wurde 2009 wegen Körperverletzung und Raubüberfall zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt. Insgesamt soll er bereits fünfmal zu Gefängnisstrafen verurteilt worden sein. Die Vorstrafen des Berufskriminellen rechtfertigen natürlich nicht seinen Tod, sie verdeutlichen aber die Gefährlichkeit dieses groß gewachsenen Muskelprotzes, der auch als Türsteher eines Nachtclubs gearbeitet hatte.

    Nicht zufällig war er der verhängnisvollen »rassistischen Polizeikontrolle« zum Opfer gefallen, versuchen Linke, den Vorfall verfälscht darzustellen. Stattdessen war er bei der Begehung einer weiteren Straftat, der Verbreitung von Falschgeld, erwischt worden. So lauten die Fakten.

    Bei einer milden Strafe oder gar einem Freispruch, wird es nicht nur in den USA zu Unruhen kommen.


    Quote

    Doch sollte nur ein Geschworener sich der Sichtweise der Verteidigung anschließen und auch im schlechten Gesundheitszustand von Floyd und seiner starken Drogensucht einen kausalen Zusammenhang mit seinem Tod sehen, dann würde eine uneinige Jury in diesem Anklagepunkt einen Freispruch bedeuten. Um zu prognostizieren, dass Amerika dann die schwerste Gewaltwelle seit Jahrzehnten droht, dafür braucht man kein Untergangsprophet sein. Amerikanische Sicherheitsbehörden rüsten sich längst für den Tag des Urteils. Ein unkontrollierter gewalttätiger Mob in den Straßen der USA droht auch Milizen von Veteranen und Gruppen aus dem rechten Umfeld zum Einschreiten zu bewegen. Der Bürgerkrieg in Amerika wäre dann real. Bis zum Urteilsspruch sind es nur noch einige Wochen, dieser wird für Ende April erwartet.

    Auch Deutschland drohen dann schwere Krawalle. Wie die Ausschreitungen im Zuge der Black-Lives-Matter-Proteste im vergangenen Jahr belegen, haben organisierte Linksextremisten, Antifa und Migrantenbanden sofort auf die Vorfälle in Amerika reagiert.

    Es kommen schlimme Zeiten auf uns zu.

  • Bei dem ganzen BLM - Dings hab ich eher den Eindruck, da ist die Luft raus. Hier ist selbst in links-liberalen Medien kein Blumentopf mit Opferstatus - Bewirtschaftung zu gewinnen. Vielleicht ist das in DE anders - hier ist es jedenfalls recht ruhig geworden um die.

  • https://jungefreiheit.de/polit…ives-matter-angeschossen/


    Das ist die, die die Weissen versklaven will.


    Quote

    Ihr Twitter-Account wurde gesperrt, nachdem die vermeintliche Kämpferin für Rassen-Gleichheit dort 2020 schrieb: „The white man will not be our equal but our slave. History is changing. No justice, no peace #BLM.” („Der weiße Mann wird uns nicht ebenbürtig sein, sondern unser Sklave. Die Geschichte ändert sich. Keine Gerechtigkeit, kein Friede. #BLM”).


  • https://unser-mitteleuropa.com…rze-134-der-bevoelkerung/


    Quote

    Dies sollte einige fanatische „Black lives matter“-Anhänger zum Nachdenken anregen: 44 % der US-Straftäter im Jahr 2020 waren Schwarze oder Afroamerikaner (13,4 % der Bevölkerung), wie aus dem jüngsten FBI-Bericht über die Kriminalität im Jahr 2020 in den USA hervorgeht;


    Alle Rassisten beim FBI!

    Anders kann das doch nicht sein, oder?