Covid 19 - eine fette Lüge platzt

  • Reiner Füllmichs Klage schlägt nun auch im englischen Sprachraum ein


    https://articles.mercola.com/s…ime-against-humanity.aspx


    Von Verbrechen gegen die Menschlichkeit bis Betrug ist alles dabei.

    Wobei ich glaube, Drosten ist da aus dem Schneider, er hat nie gesagt, dass der Test für Massentestungen geeignet ist, die WHO hat ihn schon Mitte Jänner zugelassen, und ihn empfohlen.


    Ich bin ja sehr dafür, dass da Licht ins Dunkel kommt, aber bei einer Schadenersatzpflicht der Staaten sind dann eh alle pleite, und was kommt dann?

  • Bin eher skeptisch was die Klage anbelangt, hängt auch viel vom Wahlausgang in USA ab.


    Gewinnen die "Dems" wird es erst garnicht dazu kommen.

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • Spätestens Weihnachten sitzen wir alle wieder zuhause.

    Die werden uns nicht gemeinsam das Weihnachts- und Neujahrsfest begehen lassen.

    Die Ausgangssperre wird dann wieder bis zum Beginn des Ramadan anhalten und dann aufgehoben werden.

    Die deutschen Politiker "fürchten" ja schon für das Weihnachstfest.

    Also kommunizieren sie jetzt schon klipp und klar: Es wird für euch kein gemeinsames Weihnachtsfest geben.


    Die ersten Alten- und Pflegeheime in De wurden ja schon wieder hermetisch abgeriegelt.

    Wahrscheinlich konnten sie beim ersten Lockdown noch nicht genug unnütze Fresser loswerden.

    Da müssen sie wohl das Personal noch extra schulen und ihm verklickern, was es zu tun, bzw. zu lassen hat.

    Das klappte zwar in anderen Ländern wie z.B. Spanien, Italien und Frankreich wunderbar, aber die deutschen Beschäftigten haben nicht mitbekommen, was man von ihnen wollte.

    Aber ich bin zuversichtlich. Das wird noch.


    https://www.journalistenwatch.…0/25/das-krepieren-erste/

  • BASTA BERLIN SPEZIAL– MILLIARDENKLAGE GEGEN DROSTEN UND CO! DR. FUELLMICH MACHT ERNST


    „Ohne PCR-Tests keine Pandemie!“ Der Rechtsanwalt Dr. Rainer Fuellmich rechnet mit der deutschen #Corona-Politik ab. Sein Ziel: Die Hauptakteure sollen vor Gericht. Wiehler, #Drosten oder #Spahn- aus seiner Sicht tragen sie die Hauptverantwortung für Wirtschaftskrise und Zwangsmaßnahmen. Im Fokus: Der PCR-Test.

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • Da in Deutschland die Staatsanwälte weisungsgebunden sind und ihre Befehle vom Justizminister bekommen, werden die diese Klage schlicht und einfach nicht zulassen.

    Genauswenig wie tausende Klagen gegen Angela Merkel und ihre "Flüchtlings"politik einfach nicht zugelassen wurden/werden.

  • Die Politik hat offenbar bei der Wissenschaft genehme Zahlen bestellt



    https://www.focus.de/politik/d…fertigen_id_12953818.html

    Quote

    Das Ministerium habe die Forscher des Robert-Koch-Instituts (RKI) und anderer Einrichtungen in der ersten Welle der Corona-Pandemie mit der Erstellung eines Rechenmodells beauftragt, berichtet die "Welt am Sonntag".

    Basierend auf diesem Modell wollte das Ministerium dem Bericht zufolge strenge Corona-Maßnahmen rechtfertigen. Markus Kerber, der Staatssekretär im Innenministerium, habe die Forscher in einer Mail gebeten, ein Modell zu entwickeln, auf dessen Basis „Maßnahmen präventiver und repressiver Natur“ geplant werden könnten.

  • Basta Berlin (Spezial) - Realsatire im Behörden-Dschungel


    Für Millionen Menschen in Deutschland wurde seit Beginn der Pandemie bereits Corona-Quarantäne angeordnet. Für die Betroffenen bedeutet das nicht nur Isolation und Hilflosigkeit, sondern häufig auch ein Kampf mit den Behörden. Unser Beispiel aus Bayern zeigt: Widersprüchliche Aussagen von Ärzten und Gesundheitsämtern sind dabei an der Tagesordnung.


    SNA Radio-Moderator Benjamin Gollme und SNA News-Politikchef Marcel Joppa schlüpfen heute in die Rolle von Andi aus Nürnberg. In einem Facebook-Eintrag hatte er seine unglaublichen Erfahrungen in der Corona-Quarantäne ausführlich beschrieben und mit Dokumenten belegt. Entstanden ist eine Realsatire, die in diesem Basta Berlin Spezial als kurzes Lustspiel die kleinen und großen Absurditäten der Corona-Maßnahmen darstellt. Wir wünschen gute Unterhaltung!

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)