Fundstücke

  • Alle Politiker haben Dreck am Stecken! Alle. Und mit diesem Dreck sind sie erpressbar und somit beherrschbar, wenn sie mal nicht parieren sollten. Fragt man sich warum er gerade jetzt abgesägt wird? Bei was wollte er nicht mitspielen? Das Fortführen des Corona-Theaters? Ist Kurz zu wenig "links", z.B. im Hinblick auf die Asylpolitik? Wir werden es mit seiner Nachfolge Schallenberg dann erfahren.

    https://t.me/DanielPrinzOffiziell/3558

  • VERÄNDERUNG EINES NUKLEOSIDS DER MRNA FÜHRT ZUR ZERSTÖRUNG DER ANGEBORENEN IMMUNANTWORT


    Der Biologe Clemens Arvay hat vor einigen Wochen über eine Arbeit aus Holland berichtet, die von Veränderungen des Immunsystems nach Covid-Impfungen berichtete. Er ist dafür kritisiert worden, weil er angeblich die Studie fehlinterpretiert habe.


    Tatsächlich mehren sich die Zeichen, dass sowohl Clemens Arvay, als auch die niederländischen Forscher auf ein wichtiges Thema hingewiesen haben. Denn zwischenzeitlich hat auch Dr. Mike Williams in der Zeitschrift UKColumns ein wichtiges Detail offenbart:


    Die Impfstoff-Entwickler Weissman und Kariko haben bereits 2005 eine gentechnische Veränderung von mRNA entwickelt, die diese dem Zugriff des Immunsystems entzieht.


    Es könnte – das legen Erkenntnisse über gehäufte Fälle von Rückfällen bei Krebspatienten in Remission und auch Ausbrüche von viralen Infektionen nach den Impfungen nahe – sogar zu einer weitgehenden Umprogrammierung des Immunsystems

    und damit zu höherer Anfälligkeit auch für Krebs gekommen sein.


    https://alschner-klartext.de/2…angeborenen-immunantwort/

  • Ein zerschossenes Immunsystem, AIDS 2.0, schrieb jemand in einem anderen Forum.

    Klingt für mich plausibel. Was es "schwer" zur Argumentation bei Impfunentschlossenen macht, ist die verzögert einsetzende Wirkung bei so vielen Gestochenen, wie bei Rattengift.

    Beim Sohn sind fast alle auf Arbeit inzwischen "geimpft", "Allen geht es gut!"

    Eine Kollegin dort, derzeit in Chemobehandlung, hat sich auch stechen lassen - was soll man dazu noch sagen:(.

    Ich kenne nicht so viele Leute so persönlich, daß sie mir ihre Impfe verraten würden, bei meiner Kollegin sah ich die spätere Auswirkung (Augapfel blutig), die anderen wirken noch normal.

  • So geht Politik


    Kanzler Kurz gibt seine Kanzlerschaft an Schallenberg ab, ernennt sich selbst zum ÖVP-Clubchef und bekommt damit noch mehr Macht. Berufs-Choleriker August Wöginger muss dafür seinen Sessel räumen, und die Grünen behalten ihre gesamte Macht – Privilegien und Dienstautos inklusive.


    Gratulation, da hat der gute Werner Kogler doch wieder einmal die politischen Beine breit gemacht. Das Ergebnis: Maximaler Lärm, um minimale Veränderung.


    Noch schlimmer ist es bei der SPÖ.

    Partei-Chefin Pamela Rendi-Wagner entdeckte plötzlich ihre Sympathien für Herbert Kickl sowie dessen FPÖ und glaubte im Ernst, sie könne Kanzlerin werden. Das ist wie auf einem Sprungbrett zu stehen, und zu hoffen, dass Wasser im Becken ist.


    Die Vorgänge dieser Woche haben nichts mehr mit Politik zu tun. Das ist organisierte Verantwortungslosigkeit. Deshalb spielt es auch gar keine Rolle, welche Partei regiert oder an die Macht kommt, es ist dieses kranke System, das dringend ein Upgrade braucht.


    Aber solange Bundespräsident Van der Bellen glaubt "so sind wir nicht", wird sich in Österreich nichts ändern, frei nach dem Motto: Legal, illegal, scheißegal.


    Schönen Sonntag und danke fürs Teilen

    FELIX Baumgartner

  • Hervorragende Antwort eines Australien SkyNews-Journalisten auf junge Menschen, die kürzlich für das Klima demonstriert haben:
    " Ihr seid die erste Generation, die die Klimaanlage in jedem Klassenzimmer gefordert hat; eure Lektionen sind alle am Computer gemacht; ihr habt einen Fernseher in jedem Raum; ihr verbringt den ganzen Tag mit elektronischen Mitteln; statt in der Schule zu laufen, nehmt eine Flotte privater Mittel, die die öffentlichen Wege verstopfen.


    Ihr seid die größten Konsumgüter in der Geschichte, indem ihr ständig die teuersten Kleidungsstücke kauft, um 'trendig' zu sein; euer Protest wird mit digitalen und elektronischen Mitteln beworben.

    Leute, bevor ihr protestiert, schaltet die Klimaanlage ab, geht zu Fuß zur Schule, macht eure Handys aus und lest ein Buch, macht euch ein Sandwich, anstatt verpacktes Essen zu kaufen.

    Nichts davon wird passieren, denn ihr seid egoistisch, schlecht höflich, manipuliert von Menschen, die euch benutzen, indem ihr behauptet, dass ihr eine edle Sache habt, während ihr euch in den westlichsten Luxus verkehrt.

    Wacht auf, reift und haltet die Klappe. Informiere dich über Fakten, bevor du protestierst. "

  • Ich habe es satt, oder, um es noch klarer auszudrücken:

    Ich habe die Schnauze voll vom permanenten und immer religiöser werdenden Klima-Geschwafel, von Energie-Wende-Phantasien, von Elektroauto-Anbetungen, von Gruselgeschichten über Weltuntergangs-Szenarien von Corona über Feuersbrünste bis Wetterkatastrophen. Ich kann die Leute nicht mehr ertragen, die das täglich in Mikrofone und Kameras schreien oder in Zeitungen drucken.

    Ich leide darunter miterleben zu müssen, wie aus der Naturwissenschaft eine Hure der Politik gemacht wird.

    Ich habe es satt, mir von missbrauchten, pubertierenden Kindern vorschreiben zu lassen, wofür ich mich zu schämen habe.

    Ich habe es satt, mir von irgendwelchen Gestörten erklären zu lassen, dass ich Schuld habe an Allem und an Jedem - vor allem aber als Deutscher für das frühere, heutige und zukünftige Elend der ganzen Welt.

    Ich habe es satt, dass mir religiöse und sexuelle Minderheiten, die ihre wohl verbrieften Minderheitenrechte mit pausenloser medialer Unterstützung schamlos ausnutzen, vorschreiben wollen, was ich tun und sagen darf und was nicht.

    Ich habe es satt, wenn völlig Übergeschnappte meine deutsche Muttersprache verhunzen und mir glauben beibringen zu müssen, wie ich mainstream-gerecht zu schreiben und zu sprechen habe.

    Ich habe es satt mitzuerleben, wie völlig Ungebildete, die in ihrem Leben nichts weiter geleistet haben, als das Tragen einer fremden Aktentasche, glauben Deutschland regieren zu können.

    Ich kann es nicht mehr ertragen, wenn unter dem Vorwand einer „bunten Gesellschaft“ Recht und Sicherheit dahinschwinden und man abends aus dem Hauptbahnhof kommend, über Dreck, Schmutz, Obdachlose, Drogensüchtige und Beschaffungskriminelle steigen muss, vorbei an vollgekrakelten Wänden.

    Ich möchte, dass in meinem Land die Menschen, gleich welchen Geschlechts, welcher Hautfarbe und gleich welcher Herkunft wertgeschätzt und unterstützt werden, die täglich mit ihrer fleißigen, produktiven und wertschöpfenden Arbeit den Reichtum der ganzen Gesellschaft hervorbringen: die Mitarbeiter in den Unternehmen, die Handwerker, die Freiberufler, die vielen engagierten und sozial handelnden Unternehmer der kleinen und mittständischen Wirtschaft. Ich möchte, dass die Lehrer unserer Kinder, die Ärzte und Pfleger unserer Kranken und Hilfebedürftigen die Anerkennung, die Wertschätzung und die Unterstützung erhalten, die sie täglich verdienen.

    Ich möchte, dass sich die Jungen und Ungestümen in den wohlgesetzten Grenzen unseres Rechtsraumes austoben aber sich auch vor ihren Eltern und Großeltern, vor den Alten und Erfahrenen verneigen, weil sie die Erschaffer ihres Wohlstandes und ihrer Freiheit sind.


    Text: Knut Löschke