Maulbeerblättertee

  • (da fällt mir ein, irgendwann hatte ich mal irgendwas über Pfirsichblättertee gelesen, aber wo? Und Was? :/ )


    ...war entweder auf dem SV Forum, oder bei miteigenenhänden: die Pfirsichblätter kann man frisch zum Würzen/Aromatisieren nehmen, soll wohl vanille- oder mandelartig schmecken, getrocknet verlieren sie diese Eigenschaft. Wir haben zwar einen Pfirsichbaum, aber ausprobiert hab ich es noch nicht.

  • ...war entweder auf dem SV Forum.... die Pfirsichblätter kann man frisch zum Würzen/Aromatisieren nehmen, .....oder mandelartig

    Danke, das war es vermutlich. Bittermandelaroma. Und weil ich das überhaupt nicht mag, habe ich es wieder vergessen.

    Mit Pflaumenkernen habe ich schon sowas wie Amaretto angesetzt -der wird wirklich richtig gut!- und sofort weiter verschenkt, da reicht mir schon der Geruch für Übelkeit.

  • Es gibt ja mehrere Arten von Maulbeerbäumen.

    Ich habe die mit den großen schwarzen Beeren.

    In der Stadt gibt es einen mit winzigen roten Beeren und welche mit weißen gibt es auch, habe ich aber noch nie gesehen.

    Wir werden dann mal 3 Gramm Blätter auf einen Pott Tee ausprobieren.

    Morgen werde ich Blätter ernten und zum Trocknen auslegen.

    die 3g Blätter /Tag bezogen sich auf die Studie, mit denen der Blutzucker stärker gesenkt werden konnte als das vergleichbare Medikament( Glibenclamid) beim Blutdruck geben sie eine Senkung um 10% an.

    Seine Blätter werden wegen des hohen .-25%..Protein-und Mineraliengehalt als ideales Futter für Kühe und andere Wiederkäuer empfohlen(von der FAO der UNO). Ihr habt doch Rinder? Also hinauf auf die Bäume mit ihnen !;)