Was energetisch nach der Corona-Impfung passiert

  • Trennung der Seele vom Körper: Was laut einer Heilerin energetisch nach der Corona-Impfung passiert


    Erfahrung einer Therapeutin, die seit vielen Jahren mit Energie, mit Energieheilung, mit den feinstofflichen Körpern, vor allem aber mit der Lichtausstrahlung und der Frequenz der Schwingung des Herzens, dem Sitz unserer Seele, arbeitet, um einen tiefen Kontakt mit dem höheren Selbst zu erreichen.


    "Ich habe eine Sitzung mit einer Person gehalten, die die erste und zweite Dosis des Impfstoffs erhalten hat. Ich hatte diese Person bereits energetisch behandelt, aber ich wusste nicht, dass sie die Impfung genommen hatte. Als ich mit der Behandlung begann, bemerkte ich sofort die Veränderung, sehr schwere Energie, die von ihren feinstofflichen Körpern ausging.

    Das Unheimlichste war, als ich am Herzchakra gearbeitet habe, ich habe mich mit ihrer Seele verbunden, also sie war vom physischen Körper losgelöst, sie hatte keinen Kontakt und es war, als ob sie in einem Zustand der totalen Verwirrung schwebte.

    Eine Beschädigung des Bewusstseins, das den Kontakt mit dem physischen Teil verliert, also mit unserer biologischen Maschine, es gibt keine Kommunikation mehr zwischen ihnen.

    Während der Behandlung erzählte mir diese Seele, dass sie den Körper nicht mehr spüre und den Eindruck habe, in einem tiefen Unwohlsein zu schweben. Die Energie, mit der ich arbeitete, die Energie ihres Energiefeldes, war sehr schwer, und man konnte diese Substanzen spüren, die sehr belastend für die feinstofflichen Körper sind. Ich setzte die Behandlung fort, indem ich Licht zum Herzchakra, also zur Seele der Person, schickte, aber es schien, dass die Seele kein Licht, keine Frequenz oder Energie mehr empfangen konnte. Es war eine sehr starke Erfahrung für mich.

    Dann verstand ich, dass diese Substanz in der Tat verwendet wird, um das Bewusstsein abzulösen, so dass dieses Bewusstsein nicht mehr durch diesen Körper, den es im Leben besitzt, interagieren kann, wo es keinen Kontakt mehr gibt, keine Frequenz, kein Licht, kein energetisches Gleichgewicht oder Geist mehr. Dann fing ich an, um diese Seele zu weinen, weil es etwas war, das mich tief berührte, eine sehr starke Erfahrung. Ich habe nichts zu der Person gesagt, weil ich nicht wusste, wie ich es sagen sollte und ob sie es verstanden hätte. Ich erkannte, dass es nicht nur die subtilen Körper oder den physischen Körper verschmutzt, sondern dass es etwas ist, was mit unserer Seele zu tun hat.

    Der Zweck ist, den Kontakt mit dem Bewusstsein zu beschädigen und zu versuchen, ihn zu zerstören. Was Steiner sagte, ist genau das. Es geht nicht nur um die Beeinträchtigung des Immunsystems.


    Update - Zweite Behandlung der Person

    Es gab eine weitere Veränderung und wiederum eine Verschlechterung, sowohl in der Schwere als auch in der Energie, die ihr Energiefeld überträgt, aber vor allem gab es eine sehr deutliche Abnahme der Frequenz. Zurzeit zeigt er keine körperlichen Symptome am physischen Körper.

    Was die Situation betrifft, die sich auf der energetischen Ebene und vor allem der Seele manifestiert, so wurde bestätigt, dass die Seele aus dem physischen Körper ausgestoßen wurde, sie ist immer noch durch die so genannte Schnur gebunden, aber sie bestätigt, dass sie nicht mehr mit dem physischen, emotionalen und mentalen Körper interagiert, es gibt keine Art von Kommunikation mehr.

    Die Seele ist nicht mehr in der Lage, diese drei Körper zu verwalten, ihren Inkarnations- und Evolutionsprozess fortzusetzen, eben weil dieser Kontakt unterbrochen wurde."


    Natalie Schaevers


    https://telegra.ph/Trennung-de…na-Impfung-passiert-04-05

  • hm.... ich hab das schon gelesen und es fällt mir schwer, zu glauben, dass unsere "unsterbliche Seele" durch eine simple Spritze so arg beeinflußt werden kann.

    hab dann aber eine Erklärung gelesen, was DNA/RNA in Wahrheit ist und dass das ganze wirklich sehr tief geht ....

    Man kann ja umgekehrt auch die Gene durch Gedanken beeinflussen.


    Was mir aber schon vor Jahren aufgefallen ist: auch die üblichen, althergebrachten Impfungen ändern die Kinder ganz subtil. Sie werden "sauberer" im Sinne von steriler und einheitlicher. Es gibt bei ungeimpften Kindern mehr Feinheiten und Verrücktheiten und Eigenarten.

    ist aber nur ganz ganz leicht spürbar - ob sowas auch energetisch messbar wäre?


    Es wird alles gleichgeschaltet und das schon seit sehr sehr langem - in letzter Zeit hat diese Beeinflussung arge Ausmaße genommen, so arg, dass es jetzt viele merken.

    Aber in Wahrheit geht das schon sehr lange so, nur halt bisher so langsam, dass man es nicht gemerkt hat.

    Irgendwas muss passiert sein, dass "die" sich plötzlich so beeilen, dass sie Fehler machen.

    Meine Hoffnung :saint::*:*

  • Irgendwas muss passiert sein, dass "die" sich plötzlich so beeilen, dass sie Fehler machen.

    Ich glaube gar nicht, daß die sich plötzlich beeilen.

    Es geht einfach schneller voran als früher, weil die Menschen bereitwillig mitmachen.

    Da müssen die gar nicht mehr viel im Geheimen machen, die Leute finden das Ganze jetzt auch noch gut.

  • Was haltet ihr davon?

    Kann so sein, oder auch nicht. Dieser Robin Kaiser hat Psychologie und Philosophie studiert, und surft für mein Gefühl halt auch sehr am Zeitgeist, und sicher darf jeder spekulieren, aber mehr ist mMn nicht.

    Ich seh da inzwischen ein wenig zwei Seiten einer Medaille, die einen machen Panik vor dem Virus, die anderen vor der Impfung, mir ist das inzwischen gleichermaßen suspekt.

    Ich glaub, in den 80er Jahren, hat die Biologin Lynn Margulies, ein sehr schönes Buch herausgebracht: "Leben".

    Sie war eine Verteterin der "Gaia - Theorie", die die Erde als Lebewesen betrachtete, das sich ständig weiterentwickelt.

    Sie beschrieb, wie einfache Prokaryoten durch Aufnahme von CO2 und ihr Stoffwechselprodukt Sauerstoff die eigene Umwelt "vergifteten", und so erst eine Schutzhülle entstehen konnte, die höheres Leben ermöglichte. Dieser Prozess wurde mannigfaltig wiederholt, wo immer wieder durch Zerstörung der eigenen Lebensgrundlage was Neues entstand, nach ihrer Meinung erfolgreich durch immer mehr Kooperation, wo sich verschiedene Lebensformen zusammenschlossen, um erfolgreich zu sein.

    Sie hat die jetzigen Entwicklungen so vorhergesagt, dass wir genauso ein neues Lebewesen erschaffen würden, dass die Expansion des Lebens ins All ermöglichen würde, sie nannte es "Technik". So wie sie das beschrieben hatte, liegen wir quasi im Plan, aber wer nicht will, bleibt, wie er ist. Moos ist immer noch Moos, und ist nie Baum oder Blütenpflanze geworden, und hat dennoch seinen Platz im Gefüge.

    In diesem Sinne möcht ich mich auch wieder mehr dem widmen, was mir Freude macht, und das ist ganz was anderes, womit ich die letzen Jahre verplempert habe - was ich nicht bereue, habs gesehen, und danke, aber nein danke.