Mexikanischer Präsident weigert sich, Kinder zu impfen

  • Mexikanischer Präsident weigert sich, Kinder zu impfen und will sich nicht von Big Pharma als Geisel nehmen lassen


    Der mexikanische Präsident Andres Manuel Lopez Obrador (AMLO) hat sich geweigert, Kinder gegen Corona zu impfen, und erklärt, sein Land werde sich dem Druck von Big Pharma nicht beugen.


    Er warte immer noch auf wissenschaftliche Beweise für die Sinnhaftigkeit der Impfung von Kindern.


    „Wir müssen vorsichtig sein, denn es ist klar, dass die Pharmaunternehmen Profit machen und weiterhin Impfstoffe für alle verkaufen wollen.


    Wir sollten uns von Big Pharma nicht sagen lassen, dass wir eine dritte Dosis brauchen, dass wir eine vierte Dosis brauchen und dass wir Kinder impfen müssen“, sagte der Präsident.


    Der stellvertretende mexikanische Gesundheitsminister Hugo Lopez-Gatell sagte, es gebe „keine wissenschaftlichen Beweise“ für die Notwendigkeit, Kinder zu impfen.


    Quelle: https://uncutnews.ch/mexikanis…als-geisel-nehmen-lassen/