Facebook, Instagram & WhatsApp down

  • Quote

    Großer Ausfall: WhatsApp & Co. nicht erreichbar


    Bei einem ungewöhnlich großen Ausfall sind am Montag gleich mehrere Dienste des Facebook-Konzerns auf breiter Front vom Netz gegangen.

    Ein Kommentar dazu


    "Dieser Ausfall betrifft mehr oder weniger die ganze Welt.


    Alle drei Dienste sind off in Österreich, Frankreich, Italien, Russland, Ukraine, Peru, Mexico, Indien, Ungarn, Slowenien, Fuerteventura, Teneriffa, Marokko, Libanon, Guatemala, Schweiz, Liechtenstein...


    Scheint wirklich ein größeres Problem zu sein..."


    Hier gehts jedenfalls grad nicht.


  • Netzfund:


    LOL

    Oder die Leute lernen jetzt Menschen kennen, die seit Jahren in ihrem Haushalt leben....................


    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • kurzum: das Zuckerberg-Imperium ist komplett down.


    Klar ist nun, dass sämtliche Facebook-Nameserver nicht nur down, sondern gar nicht mehr in den Name-Services weltweit eingetragen sind. Abfragen nach facebook.com und whatsapp.com bringen kein Ergebnis, liefern also die eigentlichen IP-Adressen nicht zurück, ganz so als wäre den Namen gar keine Adresse zugeordnet.

    Damit könnten die Zuckerberg-Dienste sich auch gegenseitig nicht mehr finden – dafür spricht: auch Oculus ist inzwischen nicht mehr erreichbar.

    Fast noch schneller als die Server war der Facebook-Aktienkurs down:



    https://t3n.de/news/blackout-z…app-instagram-12-1413380/

  • "Wir leben in einem zivilisierten Land, da dauert ein Stromausfall nicht länger als ein Gewitter"

    Dazu passend ein Artikel im Focus.

    Da hört sich das schon nicht mehr so niedlich an.


    https://www.focus.de/wissen/en…inlicher_id_24301974.html


    Quote

    Die Energiewende, die nur mit langen Transportwege und einer gut abgestimmten IT funktioniert, macht Europa also anfälliger für Blackouts. Dazu kommt aktuell die Sorge vor Lieferengpässen im Strom- und Gasbereich.

  • Die Ursache für den Facebook-Zusammenbruch scheint ein großangelegter Hacker-Angriff zu sein.

    Ist er ein Vorgeschmack auf Polygon?

    In Hacker-Foren sollen 1,5 Milliarden Nutzer-Daten (Emails, Telefonnummern, Orte, Geschlecht und Nutzer-ID) verkauft. Gleichzeitig steht „http://www.facebook.com“ zum Verkauf bereit!

    Das Zuckerberg-Imperium scheint dem Untergang nahe!

    https://www.wochenblick.at/fac…book-com-werden-verkauft/

  • "Facebook existiert im Grunde genommen im Internet nicht mehr"


    Facebook, Instagram und WhatsApp fallen weltweit aus - katastrophaler Ausfall des Telefondatendienstes ALSO für EE-Nutzer in Großbritannien und mehreren US-Netzen


    Die ersten Berichte über Probleme mit den Plattformen kamen von Zehntausenden von Nutzern um 16.44 Uhr (11:44 ET)

    Facebook, Instagram, WhatsApp und Facebook Messenger meldeten Probleme, die noch andauern

    Mobile Internetdienste für Nutzer des britischen Telefonnetzes EE sind ebenfalls betroffen, ebenso wie andere Netze in den USA

    Kurz nach der ersten Meldung wurde der Hashtag #facebookdown auf Twitter verbreitet


    Facebook, Instagram, WhatsApp und der Facebook-Messenger sind für Nutzer auf der ganzen Welt nicht erreichbar, und die ersten Meldungen über Probleme gingen heute Nachmittag ein.


    Nach Angaben von DownDetector begannen die Probleme um 16:44 BST (11:44 ET), wobei Zehntausende von Nutzern Probleme beim Verbindungsaufbau meldeten.


    NetBlocks, ein Unternehmen, das Internetausfälle und deren Auswirkungen verfolgt, schätzt, dass der Ausfall die Weltwirtschaft bereits 160 Millionen Dollar (117 Millionen Pfund) gekostet hat und der Kurs der Facebook-Aktie um mehr als fünf Prozent gefallen ist.


    Die genaue Ursache des Ausfalls ist noch unklar, aber Dane Knecht, Senior VP des Web-Sicherheitsunternehmens Cloudflare, sagt, dass die Border Gateway Protocol (BGP)-Routen von Facebook, die von den Netzwerken für die Auslieferung des Internetverkehrs verwendet werden, "aus dem Internet zurückgezogen" wurden.


    Der Cybersecurty-Experte Kevin Beaumont schrieb auf Twitter: "Das sieht nach einem ziemlich epischen Konfigurationsfehler aus, Facebook existiert im Grunde genommen im Internet nicht mehr. Sogar ihre autoritativen Nameserverbereiche wurden von BGP zurückgezogen.


    ‼️Die drei Social-Media-Dienste, die alle zu Facebook gehören, laufen auf einer gemeinsamen Backend-Infrastruktur, die nach Ansicht von Experten einen "Single Point of Failure" darstellt.


    Nicht nur die wichtigsten Facebook-Apps fielen aus, auch andere Dienste wie Facebook Workplace und die Oculus-Website waren nicht erreichbar.


    In den USA sind die Internetdienste auf den von Verizon, T-Mobile und AT&T unterstützten Telefonen ebenfalls ausgefallen. Im Vereinigten Königreich sind die Internetdienste für Nutzer des Mobilfunknetzes EE ebenfalls betroffen.


    In den letzten Monaten gab es eine Reihe von Ausfällen in den sozialen Medien: Erst letzten Monat fiel Instagram für 16 Stunden aus, und im Juni waren alle Facebook-Plattformen offline.


    Twitter-Gründer Jack Dorsey schien die Notlage von Facebook heute Abend auf die leichte Schulter zu nehmen. Als Reaktion auf einen Beitrag, der zu zeigen schien, dass die Domain facebook.com aufgrund des Ausfalls zum Verkauf steht, fragte er scherzhaft: "Wie viel?


    Die Ursache des Ausfalls ist unbestätigt, und es ist unklar, ob es einen Zusammenhang gibt, aber nicht lange bevor die Facebook-Einheiten ausfielen, wurden die Einträge für Facebook und Instagram aus dem Domain Name System (DNS), das es verwendet, entfernt.


    Ein DNS ist im Wesentlichen ein Internetverzeichnis. Wenn jemand einen Link oder eine App öffnet, muss sein Gerät das DNS durchsuchen, das von dem Dienst verwendet wird, auf den er zuzugreifen versucht, um ihn zu finden und dann mit ihm zu verbinden.


    Die wichtigsten DNS-Anbieter sind Google, Amazon und CloudFare. Es ist unklar, ob alle Websites und Dienste, die am Montag ausgefallen sind, denselben DNS verwenden oder nicht.


    https://www.dailymail.co.uk/sc…ebook-Messenger-DOWN.html

  • Funktioniert alles wieder.

    Facebook und Instagram hätte ich wahrscheinlich gar nicht bemerkt und whats app auch erst, als ichs hier im Forum gelesen habe und mich meine Schwester übers Mobilfunknetz angerufen hat um zu fragen, obs bei mir auch nicht tut.

  • https://ansage.org/zuckerbergs…fuer-die-digital-natives/


    Quote

    Für die Generation Smartphone, die sich ums Klima sorgt, aber keine zwei Stunden ohne digitales Feedback der eigenen Community überleben kann, bot die gestrige Erfahrung schon einmal einen Vorgeschmack auf die Zustände, die sie selbst auf Straßen und Schulhöfen herbeiplärren – wie unter anderem auf Twitter hellsichtige Beobachter zu bedenken gaben:



    Quote