Mansonella perstans

  • Ich bin heute Morgen mit Kopfschmerzen aufgewacht. Mein Bioresonanzgerät zeigt an, dass meine Kopfschmerzen von Parasiten kommen.


    Mansonella perstans bzw. Dipetalonema perstans wird angezeigt, es ist ein Fadenwurm (Nematode) und gehört zu den Filarien und wird durch Stechmücken übertragen.


    Der Parasit kommt angeblich in Zentralafrika und Südamerika vor, ich war aber nur am Peloponnes, Südgriechenland.


    Ich hab nun mit inverter Frequenz behandelt, ein Thrombo Ass genommen und werde noch viel frischen Knoblauch und Curry essen.


    Die Kopfschmerzen sind aber jetzt schon deutlich weniger.

    Nehme auch noch mein Parasitenmittel, das ich aus Bitterkräutern in Zirbenschnaps angesetzt habe.

      

  • moin, suche doch mal von dem "bill g "...über seine stechmückenversuche.


    magst du dein rezept aus bitterkräutern mit mir teilen ?

  • So sieht das auf meinem Bioresonanzgerät aus.


    Das ist auch nicht weiter schlimm, denn über Mückenstiche bekommt man ja meistens Parasiten(eier), Bakterien samt Viren in die Blutbahn gespritzt. Wird erst gefährlich, wenn Eier schlüpfen und sich vermehren.


    Deshalb soll man ja regelmäßig Parasitenkuren machen, bzw. Lebensmittel, Alkohole oder auch Tees mit Bitterstoffen zu sich nehmen, wissen alle Kulturen der Welt, nur die Pharmaindustrie leugnet, dass Parasiten etwas alltägliches und auch heimisches sind. Bei deren Töten werden dann die Viren frei, mit denen sie befallen sind - Theorie nach Hulda Clark.