• Eben las ich im Forum was von einer Reikilehrerin. Gibt es hier Eingeweihte oder gar Lehrer und Meister? :)


    Ich wurde 2003 in den 1. und 2. Grad eingeweiht und nutze die universelle Lebensenergie bzw. empfange diese und leite sie seit vielen Jahren weiter - manchmal sogar unbewusst, aber niemals ungefragt.

  • Eben las ich im Forum was von einer Reikilehrerin. Gibt es hier Eingeweihte oder gar Lehrer und Meister? :)

    und leite sie seit vielen Jahren weiter - manchmal sogar unbewusst, aber niemals ungefragt.

    Ich habe den 1. Grad ( 2000 gemacht) und nutze meine täglichen Energien als morgendliches Ritual für mich persönlich und für meine Familie wenn da jemand mal erkrankt sind.

    Jedoch habe ich eine Freundin die REIKI Meisterin ist und den 5.und 6. Grad absolviert hat.

    Eine sehr weise Frau und bin dankbar sie an meiner Seite zu haben.:)


    LG

  • Uwe, kannst du darüber mehr erzählen, wie man die empfangen kann und wie man merkt, ob man viel oder wenig abbekommt?

    Gerne. Ich hatte drüben schon einiges zu Reiki geschrieben. Das kopiere ich mal fix hier rein und ergänze etwas. ;)


    Es gibt so 5 Lebensregeln, die Mikao Usui der Erfinder von Reiki jedem seiner Schüler und diese ihren Schülern mit auf den Weg geben. So stehen sie im Buch von Andreas Dahlberg - Der Weg zum wahren Reiki-Meister.


    1. Gerade heute freue dich


    2. Gerade heute sei frei und glücklich


    3. Ehre deine Eltern, deine Lehrer und die älteren Menschen


    4. Verdiene dein Brot ehrlich


    5. Sei ehrfürchtig und liebevoll gegenüber allem Leben


    Es gab damals mit Erscheinen des Buches ziemlich viel Aufregung darum. Er veröffentlichte zum ersten mal in deutscher Sprache die Symbole und eine Art Mantren, die zu Reiki ab dem 2. Grad gehören. Bis dato war das geheim 8).


    Reiki ist mehr so Handauflegen bei sich und anderen und die universelle Lebensenergie empfangen und durch sich fließen lassen.


    Universelle Lebensenergie, hm, es gibt auch andere Bezeichnungen dafür. Ki, Chi, Prana ... also eigentlich unsicht- und wissenschaftlich nicht nachweisbare Energien, die man empfängt und versendet.


    Damals glaubte ich, nur wer in Reiki eingeweiht ist, kann das machen. heute denke ich, jeder, der sich mit seinem höheren Selbst verbindet, kann diese Energie empfangen und sicher auch an andere Lebewesen weiterleiten. Fragen sollte man halt vorher die Betreffenden. Ein Senden von universeller Lebensenergie ohne das Einverständnis des Empfängers ist ein Eingriff in seine Privatsphäre und ein Versuch, seinen freien Willen zu missachten oder zu ignorieren. Da hilft auch nicht die eigene Darstellung oder der Wille - man habe es nur gut gemeint.


    Ab dem 2. Einweihungsgrad kann man dann auch Fernreiki senden - unabhängig von Raum und Zeit. So hab ich das verstanden und auch praktiziert. Wenn in der Familie mal jemand ein Wehwechen hat und Reiki empfangen möchte, sende ich gern eine Portion. Oft macht man sich dann noch eine Uhrzeit aus, wann es denn am besten mit dem Empfangen passen würde. Also nicht gerade am Arbeitsplatz oder im Einkaufsgetümmel, sondern eher Abends, bei einer entspannten Musik, Tasse Tee, Räucherstäbchen oder sonstigen Wohlfühl-Aktionen.


    Ich kann das wie gesagt unabhängig von der Zeit senden. Also ich kann es vorher schon fertig machen und auf eine bestimmte Uhrzeit ausliefern. Aber auch nach dem Termin kann ich das in die Vergangenheit senden. Verrückt oder? ?(


    Ich lege oder setze mich dazu entspannt hin und male mir im Geist und dem bildlichen Auge 3 mal das Choku Rei Symbol auf jede Hand und auch über meinen ganzen Körper. Das ist eine Art Kraftsymbol, das die, ich sage mal Wellen, noch verstärkt. Das Mantra geht so und das Symbol dazu findet man hier.


    1. Ich gehe in die Unendlichkeit

    2. Fasse den Entschluss

    3. Hülle ein und komme mit allen Energien zum göttlichen Wesenskern


    Na ja, und dann empfängt man die universelle Lebensenergie in der Form, so als weißen Lichtstrahl, leitet sie durch den Körper und dann weiter zum betreffenden Lebewesen. Ach ja, den Namen und den ungefähren Aufenthaltsort sollte man noch kennen, wenn man Fernreiki an jemand anders sendet, weil man sich darauf konzentrieren sollte.


    Laut Erzählungen kommt dann beim Empfänger eine Art wohlige Wärme an; je nach betreffendem Körperteil oder wenn es nur auf den Allgemeinzustand, also ganzheitlichen Körper wirken soll. Klingt schon irgendwie abgehoben, aber ich habe noch nie Reaktionen gehabt, in denen Fernreiki schadete oder Schmerzen verursachte. :whistling:


    Als ich 2003 in den ersten Grad eingeweiht wurde, kam mir ein Bild von einem Delfin, der in einer schwarzen, ähnlich Schweröl, Suppe schwamm. Früher, also als Kind war ich immer der festen Meinung, in einem früheren Leben ein Delfin gewesen zu sein. Ist auch irgendwie krass.


    Mir selber gebe ich ab und an mal Reiki - meist in Form eines Chakren-Ausgleichs. Choku Rei 9 mal aufsagen und dann die linke Hand auf das Wurzelchakra, rechte auf das Kronenchakra. Nach einer Weile, so 5 oder 10 Minuten, wird gewechselt. Linke auf das Sakralchakra, rechte auf das Stirnchakra. Dann wechselt die linke auf das Solarplexuschakra und die rechte Hand auf das Kehlkopfchakra. Am Ende noch die linke Hand auf das Herzchakra und die Rechte bleibt so entspannt darüber liegen.


    Am Ende jeder Reiki-Sitzung oder Gabe bedanke ich micht für Reiki und den Empfang der universellen Lebensenergie. Wie gesagt, heute denke ich, dass es für jeden möglich ist, sein höheres Selbst anzusprechen und zu bitten, in dieser Lebenssituation Beistand oder (universelle Lebens)Energie zu senden. Man muss es nur zulassen.


    Was hier auch ganz gut in den Faden passen würde, da ich in letzter Zeit öfter mal eine Reinigung der Seele vornehme, ist die Anleitung von Christina von Dreien. Hoffe, das ist ok und darf hier verlinkt werden?


    Reinigung der Seele


    Hat mir bisher immer ziemlich gut getan und ich habe das Gefühl oder die Intuition, dass sich da wirklich Blockaden lösen. Meine, aber auch die meiner Vorfahren, die ich mit herum schlepp(t)e.

  • da habe ich auch so ne kleine Geschichte zu meiner Einweihung des 1. Grades.:)


    In der Nacht nach der Einweihung träumte ich von einer weißen Taube die hell erleuchtet mir den Weg wies.

    Es war ziemlich dunkel und ich tapperte langsam hinter ihr her, um sie nicht aus den Augen zu verlieren.

    Dann blieb sie stehen vor einem wunderschönen silbernen Ring mit einem roten Granatstein in der Mitte, den ich aufhob und bewunderte.

    Dann war die Taube weg und ich wachte auf.


    Am selben Tag dann, fand ich den gleichen Ring aus meinem Traum in einem kleinen Esoterik-Laden, in dem ich noch nie war.

    Den Ring habe ich heute noch und ist ein steter Begleiter. ;)

    Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die sollte man besser nie hinterfragem

    LG

  • Och, gerade das macht doch das Leben so interessant und spannend. ;)

    Das finde ich auch, zum Glück konnte ich mir meine kindliche Neugier bewahren.


    Gruß Hannah


    Wenn die Neugier sich auf ernsthafte Dinge richtet,

    dann nennt man sie Wissensdrang.

    (Marie von Ebner-Eschenbach)

    Konzentriere dich in deinem kurzen Leben auf wesentliche Dinge und lebe mit dir und der Welt in Harmonie. (Seneca)

  • Och, gerade das macht doch das Leben so interessant und spannend. ;)

    Ob man den Ring wohl mal per Foto bestaunen darf?

    Ja das mag sein das es spannend ist und mit der kindlichen Neugier;), aber mir sind schon sehr viele merkwürdige Dinge schom passiert und will sie lieber Ruhen lassen.

    Schlafende Hunde soll man nicht wecken:sleeping:

    Jedenfalls ist das meine Erfahrung.


    Mal sehen ob ich den Ring hier reinstellen kann, weil ich technisch eine echte Looserin bin.X(

    Habe ich schon fotografiert und muss den nur noch übertragen.

    LG

  • Danke, Kaulli, so einfach... Werde ich sicher mal ausprobieren.

    Im Heiler-Forum damals brauchte man noch eine umständliche fremde Software, die man nach einer Probezeit auch bezahlen musste. Und als ich aus dieser Software rausging, waren auch alle meine Bilder im Forum verschwunden. ;(


    Ich muss Dir wirklich ein Kompliment machen, Dein Forum ist toll organisiert. Habe ich so noch nie erlebt. Danke.


    Sophie

  • Wie kann man denn ein Bild einfügen? Braucht man dazu eine spezielle Software?

    also ich habe einen alten Pc der gerad den Geist aufgibt, wie ich das beurteilen kann.;(

    Habe das Bild vom Tablett auf den PC übertragen dann kopiert und der erste Versuch hat gepasst.:love:

    LG