Alkohol, Tabak, Cannabis u.a. Drogen

  • Kavurei hat geschrieben:I

    Ichauch nicht.

    • Und auch keine anderen Drogen.

      Marihuana und Opium kann ich eh vergessen. Opioide wirken bei mir nicht. Mir fehlen die Rezeptoren dafür.

      Ein Problem bei Betäubungen.

      Ansonsten hatte ich noch nie das Bedürfnis nach solchen Dingen.

      Ich rauche nicht und trinke auch keinen Alkohol."

    Ich rauche und trinke auch nicht und nehme sonst nix.

    Ist manchmal lustig, weil mir kaum einer glaubt, dass ich noch nie betrunken war,oder eine Zigarette probiert habe.


    .... aber es glaubt mir auch kaum einer, dass ich noch keine einzige Plombe im Zahn habe und alle Zähne noch gesund sind

    :P

  • Rauchen habe ich als Teenager natürlich probiert.

    Einige Züge und ich war kuriert.

    Alkohol und Drogen reizen mich nicht, weil ich Kontrollverlust über Geist und Körper nicht ausstehen kann.

    Und wie gesagt, für Opioide fehlen mir die Rezeptoren.


    Mein Gebiss hat mich im Laufe meines Lebens schon sehr viel Geld gekostet.

    Trotz intensiver Pflege. Leider erbte ich sowohl von väter- als auch mütterlicher Seite eine schlechte Zahnsubstanz.

    Aber wenigstens habe ich sie noch alle. Wenn auch saniert.

  • Lustig und sorry, dass ich mich da bei ot einklicke - ich finde das Thema Drogen spannend, obwohl ich fast ein halbes Jahrhundert ganz ohne ausgekommen bin.


    Kavurei : Bei mir wirken Schmerztabletten nicht .... und Alkohol hat auch keine Effekt auf mich. Außer dass ich nach einer Flasche Baileys sehr müde bin und deshalb aufhöre, obwohl mir der echt schmeckt.

    kann nicht und nicht verstehen, was daran lustig sein soll - ???

    Ob das an fehlenden Rezeptoren liegt??


    Ich bin soooo neugierig, täte gern Peyote kosten. Der ist meines Wissens nach nicht gefährlich - ??

    soll ja auch heilen ...... :*:*

  • ach mei, in ne Scheinwirklichkeit abhauen, das bringts wohl auch net, auch wenn die derzeitige Wirklichkeit nervt.......


    nur isses wohl besser im Vollbesitz der eigenen Kräfte zu sein, wenn die Wirklichkeit nervt

    könnt sein dass sie mensch braucht

    gerade weil die Wirklichkeit nervt.................................

    und es wär schade wenn was versandelt würd weil mensch bekifft oder sonstwie den wichtigen Moment nicht mitbekommt

  • Ina Mak

    ich möchte lieber keine bewusstseinserweiternde Drogen probieren.

    Ich habe es erlebt, wenn Menschen dabei auf einen Horrortrip kamen. Keine schöne Sache.

    Mir reichen schon meine "normalen" Alpträume, die mich immer wieder heimsuchen.

    Und aus denen kann ich aufwachen.

  • ich trinke hin und wieder Alkohol, aber niemals aus Kummer oder um Probleme zu lösen, sondern nur in Gesellschaft zum Spaß, weil er mir schmeckt und auch weil ich ihn in geringen Mengen auch für gesund halte, für Körper und Psyche.


    Andere Drogen würde ich nicht probieren wollen, weil ich nicht weiß, worauf ich mich einlasse, am wenigsten sythetische Drogen oder Antidepressiva von der Pharma.

  • kavurei: Ja, nein - ich weiß ..... :P

    Ich habe nie, wirklich nie Alpträume. Träumen ist immer etwas sehr schönes für mich und wenn ein Traum mal so irgendwie in die falsche Richtung geht, dann ändere ich das eben. Ich finde gruselige Träume eher spannend.

    Jetzt warte ich halt schon bald ein Jahr auf einen ruhigen Moment, wo der Kaktus passen täte und wo meine Älteste auch ein bisschen aufpassen könnte..... Sie will nicht, dass ich sowas tu, das hält mich halt auch ein bisschen ab davon.

    Aber an und für sich halte ich natürliche bewußtseinserweiternde Sachen für nicht schädlich.

    Ja, man muss damit umgehen können, und es muss irgendwie zum wie sagt man "religiösen"?? Kontext des eigenen Lebens passen....


    Ich möcht halt wissen, wie das ist, wenn man berauscht ist. Konnte mir noch niemand erklären - wer kann? :D:D

  • Ich habe nie, wirklich nie Alpträume.

    Sei froh. Das ist wirklich nicht schön und ich wünsche es niemandem.



    wenn ein Traum mal so irgendwie in die falsche Richtung geht, dann ändere ich das eben.

    Bei anderen Träumen geht das, bei den Alpträumen nie.

    Da kann ich nur versuchen aufzuwachen, was meistens auch klappt.


    Konnte mir noch niemand erklären - wer kann?

    Keine Ahnung wie das ist. War ich noch nie.

  • Hier wird vermutet, der Weihnachtsmann hätte seinen Ursprung im Fliegenpilz


    https://www.zerohedge.com/medi…claus-christmas-tradition


    "Während des Studiums der Ursprünge von Weihnachten, speziell in Bezug auf den Weihnachtsmann-Mythos - es hat sich eine Menge, die in den Boden, dass die "Wurzel" der Geschichte stattfindet verloren zu sein scheint. Viele Menschen haben dies untersucht, und es hat sich herausgestellt, dass der Ursprung des Weihnachtsmannes eigentlich der Geist der Kamtschadalen und der Koryak-Schamanen aus Sibirien ist. Diese Schamanen trugen rote Kleidung mit weißen Akzenten als Hommage an den Fliegenpilz. Diesen halluzinogenen Pilz findet man nur unter bestimmten Bäumen, wie der Tanne oder der Kiefer, die sie als Baum des Lebens verstanden. Die Pilze sind die buchstäblichen "Früchte" dieser Bäume und wachsen aus den Wurzeln. Der Schamane sammelte diese Früchte und brachte sie zu den Häusern des Stammes. Sie trockneten sie über dem Feuer oder hängten sie an die Kiefer in ihren Häusern. Dieser spezielle Pilz spielte eine wichtige Rolle in ihren Jahresendritualen, da astrologisch gesehen etwas Beständiges und Besonderes geschieht. Der energetische Wirbel der Wintersonnenwende bot ein Geschenk, das es der Menschheit erlaubte, sich mit einer höheren Macht zu verbinden, um Einsicht zu gewinnen."


    Übersetzt mit http://www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)