Posts by Uwe

    und eine weitere mit sehr vielen:


    https://www.staff.uni-mainz.de/goldinge/vitamink.htm

    Ah, genau, die hab ich mir vor Jahren mal ausgedruckt. Danke für's suchen und finden.


    Griseldis

    Eben, wenn man reichlich Knoblauch, Zwiebel, Rosenkohl, anderes Grünzeug, Aspirin, Weidenrinde, usw., dass laut Tabelle oder Vorwissen einen hohen Vitamin K Gehalt besitzt, sollte man nicht so viele Tabletten einwerfen, die als Blutverdünner bekannt sind, sonst kann es zu inneren Blutungen oder anderer Beeinträchtigungen führen.

    Hab heute zum Frühstück meine letzt Zehe gegessen. ;( Ist schon was Feines, so schwarzer Knoblauch.

    Interessant wäre noch der Vitamin K Gehalt, dieses Produktes. In frischem Knoblauch befindet sich schon ne Menge Vitamin K. In getrocknetem Knoblauch mal bedeutend mehr.


    Menschen, die Blutverdünner nehmen, müssen da ein wenig darauf achten. Auf die schnelle fand ich dieses PDF:


    https://part-raetsch.berlin/on…%20in%20der%20Nahrung.pdf


    Hab mir irgendwann irgendwo mal eine Liste ausgedruckt, wo viele Lebensmittel mit ihrem Vitamin K Gehalt aufgeführt wurden. Finde sie online nicht mehr.

    Backe manchmal auch Kleine und Riesenbrote. Mit einem alten Sauerteig im Verhältnis 1:2-4 zum Mehl. Dann kommt da in den Teig neben einem El Salz auf 1 kg, was gerade in Reichweite ist oder an Geschmack, Gewürzen, Nüssen uws. noch nicht in einer Mischung verwendet wurde. So ist jedes Brot ein Unikat.


    Gebacken wird meist unter Dampf. Also ich stelle ein kleines Schälchen mit heißem Wasser in die Backröhre und spritze das Brot selbst mit Wasser ab.


    Bei den größeren Broten wird das Teil geviertelt und 3 Teile wandern in den Gefrierschrank - für harte Zeiten. ;)

    Bin eigentlich heute noch auf Fruchtgemüse. :/ Gestern einen Großteil an Saatgut dazu versenkt. Morgen kommt der Rest. Da ist zwar Wurzeltag, aber ich kann gleich mal überprüfen, ob es so einen großen Unterschied macht. ;)

    Spahn empfiehlt oder fordert für Deutschland aktuell, Veranstaltungen ab 1000 Personen abzusagen. Komisch, dass die Nachricht Sonntag Abend eintrifft. Die Fußball-Spiele vom Wochenende sind durch und man will erst mal testen, wie die Bevölkerung darauf reagiert? aluhut-smilie


    Der deutsche Michel ohne Bundesliga? Das wird dem nicht gefallen...

    Herr Kretschmer sagte seinerzeit ähnliches wie Herr Maassen. Aber der durfte bleiben. :/



    Nasanta, hörst du gerne Musik? So Klassik von Mozart, Bach oder Beethoven - möglichst in 432 Hz? ;)


    Meiner Meinung nach ist das der Hauptgrund dafür, daß diese Netzwerke ungestört "arbeiten" können.

    ...

    Wird die Öffentlichkeit jemals wieder davon hören?

    Ab und an steht das schon mal in der Zeitung oder im Netz. Da wird kurz berichtet und dann ist die Meldung wieder vom Radar vieler Leute verschwunden. Na und in Zeiten von Corona haben solche Vorfälle eh keine Chance, in das Bewusstsein zu gelangen.

    Der Veikko Stölzer hat eine Liste zusammen getragen. Ich glaub er ist momentan bei über 120 verschiedene Berichten, zu Pädophilen-Vorfällen alleine in Deutschland in den letzten Monaten.

    ... Wer sind hier die Experten für Erden, Dünger und Kompost

    Die wohnen wohl bei euch im Lande. Sonnenerde.at hat nach eigenen Angaben die beste Erde unter der Sonne. :)

    Vor Jahren bestellte ich mir dort mal einen Sack Terra Preta. War schon ein feiner Stoff. Es gibt dort auch einige Videos zur Erdenherstellung und das Buch vom Gerald Dunst - Kompostierung und Erdenherstellung - kann ich ebenfalls empfehlen. Bestellte ich auch über die Webseite.


    Selbst versuche ich mich seit Jahren an Terra Preta. Also ich mische immer mal Holzkohle und Urgesteinsmehl in meine 4-5 Komposthaufen. Der Kompost landet dann wieder auf den Beeten oder in den größeren Töpfen. Jauche wird auch hergestellt und verdünnt verteilt. Meist ein Brennnessel und Beinwellmischung - aber auch mal ein Sammlung an Beikräutern, die im Frühjahr anfallen und verjaucht werden.


    Alles in allem mache ich nicht so einen großen Tohuwabohu um die Erde im Garten. Ich achte darauf, dass die Beete einigermaßen bedeckt, also gemulcht sind. Den Rest machen die Regenwürmer und kleinen Tierchen, die wir mit dem Auge oder unterm Mikroskop sehen.


    Als Anzuchterde verwende ich gesiebten, gut abgelagerten Kompost, vermsicht mit Sand.

    8| Du hast schon Gurken und Zuchini am Start? :thumbup: Die säe ich erst im April, damit sie nach den Eisheiligen ins Freiland umziehen können.

    Hab im Januar schon Paprika, Chili und so gesät. Am 8. + 9. März kommen dann die Tomaten in die Erde - ist Fruchttag. ^^


    Anbei noch der Phänologische Kalender von der Webseite anstiftung. Der ist bekannt, oder? Als PDF Download verfügbar. Falls mal die Ideen ausgehen, was in den Monaten alles an Essbarem und Schönen gesät, gepflegt oder gegessen werden kann.


    https://anstiftung.de/urbane-g…ogischer-kalender-als-pdf

    Vor Jahren machte ich mal diese Übungen. Dann kam Tai Chi und in der Saison gibt es eh ausreichend Bewegung im Garten.


    Aber danke fürs erinnern. Hab das Buch sogar im Regal gefunden und wusste noch, das es blau ist. Geschrieben hat meines ein Peter Kelder. Ich leg es mal auf meinen SUB (Stapel ungelesener Bücher) ganz oben auf. Schau ich sicher bei Gelegenheit mal wieder rein.

    Apropo Eiweiß: Könnte man nicht auch gekochte oder rohe dicke Bohnen, Puffbohnen, Saubohnen, Pferdebohnen für die Herstellung von Milch nutzen? Früher gab es ja, als die Fleischversorgung noch nicht so üppig war, auch eher die Puffbohnen als Eiweiß-Versorger. Und lecker Puffbohnen-Milch ist vielleicht ein Verkaufsschlager?

    Ich bin immer auf der Suche nach Hafer-, Lupinen-, Soja-, Reis-, allerlei Nüsse- und was es da nicht alles an Milch-Sorten gibt, die nicht von Kuh, Schaf oder Ziege stammen. Leider besitzen diese Milchsorten nicht mal 10% des entsprechenden Namens, der Rest ist Wasser. Bei den Preisen kann man die Milch dann sicher selber herstellen? Außer Cashew-Kerne - die sind doch ziemlich teuer. Da mss man schon eine Menge Nüsse kaufen, um etwas Milch zu gewinnen.


    Demnächst will ich aber mal einen kleinen Schluck Zedernmilch aus Zedernüssen herstellen. Bin mal gespannt, wie die schmeckt.


    Gibt es eigentlich Verwendungsmöglichkeiten für die jeweiligen Reste, also das, was bei der Milchherstellung übrig bleibt? Das kann man doch mit verbacken oder verkochen?

    Ich nutze für Aussaaten und so schon seit Jahren den Kalender von Bunkahle:


    https://www.bunkahle.com/astrolog/mocal.cgi


    Sollte man bei Benutzung noch siderischer Tierkreis (Maria Thun) markieren und auf Aktualisieren klicken.


    Wenn man die Daten mit Mondkalendern aus (Frauen)Zeitschriften vergleicht, stimmen die meist nicht überein, aber ich denke, der vom Bunkahle passt einigermaßen.

    Ich trockne z.B. von der Papaya die Kerne und nutze sie als Pfeffer,sollen aber auch bei Parasitenbefall schon wirken. Hat da jemand Erfahrungen?

    Letztens startete ich einen Versuch, den Toxoplasma gondii mit Syrischer Steppenraute auszutreiben. Ich nehme an, dass ist ganz gut gelungen. :/ Da gibt es auch irgendwo einen Faden hier.


    Wegen dem Video das du oben ansprichst. Ist es das hier und das Mikroskop nennt sich Bresser 5201000 und kostet so um die 170 Euro?


    Dann leg ich das hier mal mit ab. Einige kennen die Webseite ja schon. :)


    https://www.bewusste-menschen.de


    Um was geht es? Hier eine kurze Beschreibung:



    ... den kompletten Text der Beschreibung könnt ihr bei Interesse über den oberen Link lesen. ;)

    Und ich dachte immer, die wären giftig. Na, in größeren Mengen vielleicht. :/

    Hat man sicher als Kind erzählt bekommen: Die darfst du nicht essen, die sind giftig. Ebenso wie Vogelbeeren.


    Die Schlüsselblume wächst hier im Garten und da wo sie auftaucht, bleibt sie stehen oder wird zur Not umgesetzt - eben wegen Naturschutz.