Posts by Griseldis

    Kennt die jemand näher?

    Leider nicht. aber ich finde Flechten total interessant, habe ganz viele auf meinen Obstbäumen.

    Macht's Spaß mit dem Smartphone? Ich finde, man gewöhnt sich recht schnell dran, verschiedene Funktionen zu nutzen, Fotos machen und versenden -ein Foto von einem Rezept z.B.- , unterwegs Infos abzurufen, Wetter-App...

    Ich war heute auch nochmal in einem anderen Wald, viel feuchter, aber auch dort: nix. Nicht mal Giftige. Das fiel mir hier schon in den letzten Jahren auf, dass nicht nur die Pilze, die ich kenne, weniger werden oder fast verschwinden, sondern dass es generell sehr viel weniger, bis gar keine Pilze gibt.

    Heute habe ich das erste Eierschwammerl der Saison gefunden, nach drei Stunden im Wald, wo noch immer ned einmal nix ist, 3 m neben der Straße, ein wenig weiter hatte ich die Karre geparkt. Boshaft sinds.

    Aber eben nur 1 (in Worten: ein) Stück. :Yoga:

    :D:D:D Das geht mir ganz oft so, ein einziger "Reinlocker", also ein einziger Pilz am Anfang der Suche und dann nix mehr. Gar nix.
    Ich war vorgestern suchen, ungefähr 10 überalterte Steinpilze und 10 eßbare Steinpilze. Das Moos ist schon wieder rascheltrocken, also viel kommt da nicht mehr nach.

    ...Sobald es anfängt zu regnen, sollen sie zu Dir kommen. Einfach auf die eigene Intuition hören. Lieber der Frau Mama zwei Tage auf die Pelle gerückt, als Land unter.;)

    Ich habe das schon im Hinterkopf und auch bereits ein Zimmer vorbereitet, in das dann die zwei Hunde und die zwei Katzen könnten, denn die können sie ja nicht zurück lassen.
    Alles nicht mehr lustig...

    Die drei Talsperren, die die Region hier -Saaletal- schwer schädigen würden, sind zu 95% gefüllt.
    Mich persönlich würde das zwar nicht treffen, zumindest nicht, wenn ich zu Hause bin. Aber meine Tochter samt Familie. Nur, was soll man da machen? Wenn das Hochwasser nachts kommt, ohne Warnung?
    Ich lese und gucke auf facebook und Telegramm, was in der Überschwemmungsregion los ist und wenn man das falsche Parteibuch hat, wird einem ja mittlerweile vorgeworfen, die Anwesenheit/Hilfsbereitschaft hätte nur politische Gründe. <XDie Vorwürfe kommen natürlich von Leuten, die sauber, trocken, grün und weit weg sind. Selbst diese Situation wird genutzt, um Haß zu schüren und zu spalten!

    Das mit den seit Tagen (Wochen?) randvoll gefüllten Staubecken und Schleusen bei ringsum ebenfalls durch den Dauerregen völlig vollgesogenem Erdboden habe ich in einem anderen Forum/Blog bereits gelesen.

    Das ist hier eigentlich mittlerweile bei jedem Hochwasser so: starke Schneeschmelze tagelang angekündigt, Hohenwarte und Bleiloch -die beiden Talsperren hier in unmittelbarer Nähe- werden noch zusätzlich abgelassen, manchmal als Begründung: Wartungsarbeiten. Dauerregen schon tagelang angekündigt: beide Sperren randvoll. Da gibt es jedesmal hinterher sogar Beiträge in der Presse, mehr aber auch nicht. Also, dass da was "aufgedeckt" wird, glaube ich nicht.
    Ich guck meist früh das Wettervideo von Kai Zorn auf youtoube, der hatte das Unwetter schon tagelang vorher ziemlich genau angekündigt, das hatten alle Modelle so vorausberechnet. Was ARD und RTL für wetter gemeldet haben, weiß ich nicht.



    "Nur ein kleiner Pieks?"

    Eigentlich wollte ich nicht noch ein weiteres Video zu dem Thema anschauen, habs nun doch nebenher laufen laufen. Gibt auch nicht viel Neues.
    Besonders beeindruckt hat mich aber doch Frau Dr. med. Johanna Deinert. Etwa Mitte des Videos. Auch der Anwalt vorher war spannend.

    .....Wir werden uns nicht impfen lassen, egal was kommt. Aber ich verstehe trotzdem die Motive derer, die es tun.

    Mit den Folgen ihrer Entscheidung werden sie selber leben müssen.

    Wir aber auch.

    :thumbup::thumbup::thumbup:Das erlebe ich alles gerade genauso. Es wird keine Impfpflicht brauchen, weil der Druck aus dem Umfeld so groß sein wird, dass die Masse der Zweifler doch noch einwilligt. Und den kleinen Rest bezwingen sie mit Kürzen von Geldern (Rente, Arbeitslosengeld, Krankengeld...).

    Das habe ich heute auch gelesen. Da kann man nicht mal mit dem Kopf schütteln drüber. Ehrlich. Wenn jeden Tag nur einer aufrecht unter der Meßlatte drunter durch laufen würde, könnte man das ja noch vernachlässigen. Aber die laufen da ja täglich scharenweise drunter durch!

    Ich guck auch danach, wenn ich zu Hause bin, bei mir liegen die Wurmglobuli für die Katze gerade auf dem Tisch.

    Dazu gibt es einen super Beitrag im Internet von einer Tierarztpraxis im Norden, wurde mal im SV-Forum verlinkt.

    Kühlschrank und Waschmaschine wäre das, worauf ich als Letztes verzichten möchte, Fernseher ist egal, Klimagerät nicht vorhanden, Wäschetrockner ist hier eine ganz schnöde Leine:duck und wech:

    dito.
    Und fließendes Wasser ist auch schön. Wenn das dann noch warm wäre, ein Traum! Welch ein toller Luxus fließendes warmes Wasser ist, das lernte ich kürzlich bei der Heizungsreparatur zu schätzen. Mit kaltem Wasser Haare waschen, mag im Sommer gehen, aber im Winter muß ich das nicht freiwillig haben. und ohne Strom kann man ja auch nicht mal schnell im Wasserkocher einen Liter warm machen...

    Ich fürchte fast auch, dass das nicht lustig wird.
    Ich erlebe nach wie vor täglich, dass Kunden sich anschreien, weil der Abstand nicht eingehalten wird oder mich anschreien, ob ich nicht dafür sorgen könnte, dass "der da" Abstand hält.
    Irgendwann wird sicher eine Regelung/Verordnung verabschiedet, dass Ungeimpfte sich erkennbar machen müssen, denn der solidarische Geimpfte will sich ja nicht dem Risiko der Ansteckung aussetzen, indem er im Supermarkt vor/hinter/neben einem unsolidsarischem Vollidioten steht. Dann wird der geimpfte Opa Schmidt mit dem Krückstock auf die ungeimpfte Oma Hilde losgehen... oder Oma Hilde bekommt den Zutritt verwehrt.