Posts by Griseldis

    Daß die Rentenkassen sich nur füllen können wenn jemand da ist der auch einzahlt, versteht meine Mutter nicht oder will es einfach nicht.

    Da ist sie in guter Gesellschaft.


    Man hört auch immerzu "das muß dann halt mal der Staat bezahlen..."Es müßte jeder mindestens einmal pro Woche einen C-Test kostenlos bekommen und Masken auch!" <--- Wer soll das bezahlen? "na, der Staat/die Krankenkasse!"
    Die Nachfrage, woher "der Staat/die Krankenkasse" das Geld denn nimmt oder nehmen soll, wird einfach ignoriert.

    https://www.facebook.com/Gordi…r/posts/10207887949952981
    Ganz D wird bald solche Masken tragen müssen, vom Kleinkind bis zum Greis....

    Ich habe das auf Telegramm schon vor ein paar Tagen gelesen, dass Hilfen bis Juni geplant sind, aber nur noch als Zuschüsse zu den Fixkosten.
    Lebenshaltungskosten werden dadurch nicht finanziert, dazu muß HarztIV beantragt werden. Oder der Partner einspringen. Oder die Lebensversicherung aufgefuttert werden.
    Ich denke, wenn solche Hilfen geplant sind, dann steht auch der Grund dafür -Lockdown- schon fest. Und unser Ramelow schwört uns doch schon drauf ein und schuldig sind die, die Schlitten fahren waren mit ihren Kindern... Familienausflüge in Supermärkte sind erlaubt, in den Wald nicht.

    Rückentragekorb, Kiepe
    Tonnenweise habe ich darin Kaninchenfutter und andere Sachen geschleppt. Kiepe auf den Rücken, Sense und Rechen über die Schulter und los gings. Selbst Einkäufe habe ich als Kind über 3km so nach Hause tragen müssen. Zum Bäcker? Mit Tragekorb. Der Korb größer als das Kind.

    bei vielen Menschen regt sich Widerstand.

    Es mag sein, dass Du beobachtest, dass sich Widerstand regt, aber die Wenigsten sind bereit, was zu tun.

    Ich beobachte eher nicht, dass sich Widerstand regt. Im Gegenteil. Unzufriedenheit ja, aber eher, weil

    Quote

    Weil WIR daran schuld sind, daß sich das Virus immer weiter ausbreitet, weil wir nicht brav den Drecklappen tragen und immer noch der Meinung sind, daß Menschen Nähe brauchen.

    WIR gefährden die braven Schlafschafe.

    Die Unzufriedenheit richtet sich nicht gegen die Maßnahmen, sondern gegen die ungehorsamen Mitbürger.

    Es gibt hier einige schwerer Erkrankte -wobei ich vermute, dass es sich eher um Influenza handelt, denn das ist auch eine schwere Erkrankung, bei der man Wochen bis Monate braucht, um sich zu erholen- und da herrscht schon fast Schadenfreude, dass man nun den Beweis hat, dass es C. gibt und dass es gefährlich ist.

    Ich fühle mich durch das WIR nicht kolonialisiert, weil ich es genauso sehe und empfinde und mich freiwillig zu dem WIR von Kavurei zähle. Ich beziehe das WIR auch nicht aufs Forum, sondern auf ihr privates, persönliches Umfeld.


    Ich bin in einer Telegramm-Gruppe

    Kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

    Nicht in Deutschland.

    Sehe ich genauso.
    Gestern wurde von dieser Bewegung aufgerufen, ohne Maske einkaufen zu gehen. Nicht ein einziger hat auch nur probiert, ohne Maske ins Geschäft zu kommen.

    Bei den Demos/Veranstaltungen waren die Händler und Gastronomen bisher sehr zurückhaltend bis gar nicht vorhanden.
    In der Telegramm-Gruppe haben bei einer Umfrage 61% geantwortet, dass sie aufmachen wollen. Ca. 6670 Stimmen. Das sind, auf ganz D gerechnet, nicht wirklich viele und ich denke, dass davon vll. die Hälfte dann wirklich aufmacht.

    Die Choreographie kennt -wie bei Macarena- außer uns vermutlich schon jeder. :D
    Ich verstehe es auch nicht. Aber ich kapier auch nicht, warum alle mit diesen Michelinmännchenmänteln rumlaufen, nur weil es "modern" ist.:pfeifender:

    Ich glaube, die machen das als Protest, weil sie nicht sprechen dürfen, zeigen sie es uns mit tanzen - dass es keine Pandemie gibt.

    Nein.
    Die, die ich kenne, die da mitgetanzt haben, glauben an die Pandemie und die Gefährlichkeit des Virus und an die Notwendigkeit der Maßnahmen. Alle.

    Das erste Video sah ich von dem Fitneßstudio und dachte nur, naja, bisschen dümmlich, man könnte schöner Werbung machen, aber wenn es ihnen Spaß macht, so what? Die dürfen eh gerade nur Reha-Sport durchführen, haben also Zeit.
    Als dann aber scheinbar voll besetzte KH und überarbeitetes Klinikpersonal dazu kamen, war es mit meinem Verständnis vorbei.

    Dass man auf den Gängen keine Patienten sieht, ist normal. Die dürfen ihre Zimmer nicht verlassen. Meine Tante lag gerade 6 Wochen! im KH. Besuchsverbot, Zimmer nicht verlassen und sie wurde verlegt, weil ihre Station wegen Mangel an Patienten geschlossen wurde. Also nicht für C-Patienten geräumt: die Station stand dann leer. Großes Klinikum in sächsischer Kreisstadt. In Sachsen tobt das große C ja gerade besonders schlimm. Ääähm, ja.

    Das sind genau die Fragen, die ich mir auch stelle. Und vor allen Dingen: gerade in der Pflege ist die Zeit knapp.
    Falls es irgendwie mal passt, versuche ich da was zu erfahren. Aber direkt darauf ansprechen, das geht schief. :pfeifender:

    Selbst bei uns auf Arbeit würde das nicht gehen, keine Zeit für solche Späße und in meiner Freizeit? Ohne mich. Und so schätze ich auch einen großen Teil der Mitwirkenden ein.

    Ich habe keine Ahnung, warum die das machen.
    Langeweile?
    Dummheit?
    Druck von "oben"?
    Weil es Spaß macht? (zumindest einigen der Mitwirkenden).

    Da gab es doch vor ein paar Jahren mal diese Eiswasserchallenge. Vielleicht sowas ähnliches? Aber frag mich jetzt bloß nicht, was es damit auf sich hatte.

    Ich hatte eigentlich vor, mal dumm anzufragen, warum die das gemacht haben. Aber: da ich nicht so fragen kann, dass man nicht merkt, dass ich das kacke finde, verkneife ich mir die Frage lieber.

    Das sind keine Schauspieler, das ist echtes Klinikpersonal. Die aus meinem ersten Link kenne ich fast alle persönlich und auch einige aus dem 2. Link. Gibt auch eins von einem Fitneßstudio in Rudolstadt, wo ich das Personal erkenne.

    Solche Videos gibt es massenweise von Krankenhäusern und Pflegeheimen. Jerusalema-Challenge. Damit tun sie sich keinen Gefallen, denn das studiert man nicht mal eben in 15 Minuten Mittagspause ein.

    Pflegeheim Weißenburg hier ums Eck.
    Zentralklinik Bad Berka hier ums Eck usw.

    https://www.otz.de/leben/gesun…zH6LNM#Echobox=1609426635


    Quote

    "Über das Thüringer Impfportal lassen sich seit Donnerstag, 31. Dezember, keine neuen Impftermine mehr vereinbaren. Wie ein Sprecher des Thüringer Sozialministeriums auf Nachfrage sagte, wurde das System geschlossen, da die derzeit verfügbaren Impfdosen vergeben sind."

    Ohne Worte... aber genau so hatte ich es erwartet, es wird um Impfung gebettelt und jetzt noch mehr, weil die Leute Angst haben, nichts abzubekommen.

    Hoffe Du behältst recht, sehe speziell in DE genügend "her mit der Impfung" Schreier die damit erhoffen in ihr altes Leben zurückzukehren.

    Genau so ist es! Die hinterfragen weder Maske, noch Ausgangssperre, noch Besuchsverbot im KH, noch Gaststättenschließungen, noch sonst irgendein Verbot und wer sich nicht freiwillig impfen läßt, wird mit Repressalien gezwungen.
    Und dazu kommt der Druck der Impfwilligen, so wie jetzt die Leute ohne Maske nieder gemacht werden, so wird dann psychischer Druck auf Ungeimpfte ausgeübt. Kann man schon jetzt erleben, wenn es um die Masernimpfung geht.

    Die Geimpften werden in der Überzahl sein und sich nicht gemeinsam mit Ungeimpften irgendwo aufhalten wollen, so werden die Firmen, die Geschäfte mit Ungeimpften machen, wohl nur eine verschwindend geringe Anzahl sein und es dauerhaft schwer haben, zu überleben.
    Ich fürchte außerdem, dass Sozialleistungen wie Rente, Arbeitslosengeld, Kindergeld, Schulbesuch... an eine Impfung gebunden sein werden. Arbeit wird man ohne Impfung ohnehin nicht mehr bekommen.
    Bei Druckmitteln werden sie sehr erfinderisch sein, notfalls stellen sie auch noch Internet, Strom und Wasser ab und verwehren Dir das führen eines Bankkontos. Diesbezüglich würde mich wirklich keine Bosheit überraschen.

    Kann mich denn wirklich niemand aus diesem Albtraum wecken? :hilfe:

    edit: das Hausrecht wird zur Zeit dazu genutzt, die Kunden, die nicht gewillt sind, ihre Mund-Nasen-Schutz-Befreiung vorzuzeigen, das Betreten der Geschäfte zu untersagen.