Posts by Griseldis

    Das befürchte ich auch.
    Hab' mir gerade das Video von der Festnahme von Markus Haintz heute in Berlin angeschaut, so viel eiskalte Gewalt.... Hat mich eh schon gewundert, dass sie den nicht schon früher mal aus dem Verkehr gezogen haben. Bin mal gespannt, ob sie es schaffen, Haintz zu "brechen".

    Juhu! Einen Parasol gefunden!
    Mangels Paniermehl habe ich mit frisch geflocktem Einkorn paniert, sehr lecker. Bisher nahm ich immer Hafer, der Hafer-Geschmack war dann aber doch ziemlich dominant, Einkorn ist top!
    Ein Birkenpilz und ein paar Schopftintlinge schmoren in der Pfanne gerade vor sich hin.

    Hildegard, ich muß oft an Dich denken und wie Du mit der Situation umgehst, ohne verbittert öder böse zu sein. Oder durchzudrehen. Ich stelle mir das wahnsinnig schwierig bis unmöglich vor, da optimistisch zu bleiben und nach vorne zu sehen.

    Geregnet hat es dieses Jahr bisher schon mehr, als die beiden vorhergehenden Jahre zusammen. Ich denke, das sind Spätfolgen der Dürren der letzten Jahre.
    Bei mir im Garten stirbt ein Kirschbaum und die Reneclaude. Wobei bei der Kirsche auch Wühlmäuse der Grund sein könnten, bei der Reneclaude eindeutig Dürreschaden.

    Ich war gestern früh im Wald: Regen, warme Nacht, eigentlich ideal. Gefunden habe ich einen kleinen Birkenpilz, etwa 4 Knollenblätterpilze, 2 weiße und zwei grüne, 4 angefressene Fliegenpilze.

    Normalerweise ist der Wald voller Hallimasch, Fliegenpilze, das kleine Kiefernwäldchen voll mit Schopftintlingen. Nichts von alledem. Sieht ziemlich tot aus. Auch die, mir unbekannten lila und roten Pilze, die sonst in Massen sprießten: Null. Also nicht wenig, sondern wirklich Null. Ziegenbart: Null. Falsche Pfifferlinge: Null.

    Und ich hatte so einen Appetit auf Pilzschnitzelparasol. Auch da nix. ;(
    Steinpilze, Maronen, Rotfüßchen gab es ein paar vor ein paar Wochen, aber auch da nicht die Massen von vor noch wenigen Jahren, aber genug, um über den Winter zu kommen. Hab noch sauer eingelegte Pilze vom letzten Jahr und auch noch Aufstrich.

    ich bin sehr dankbar für deine Beiträge! Denn du hast das Herz und Hirn am neuesten eher vielversprechenden stream, nicht am depri-schürenden verhockten kranken......................................................


    DANKE DIR!!!

    Da möchte ich mich spontan anschließen.

    Vielen Dank an euch alle. Da haben wir ganz viel Arbeit vor uns. Googeln, lesen etc. ;)

    Mit Bioresonanz wollte ich die Ursache der Erkrankung meiner Frau im ersten Schritt aufspüren, eingrenzen, "sichtbar machen" und dann in weiterer Folge den neu eingeschlagenen Weg kontrollieren.

    Hallo Wolfgang,

    wie geht es Deiner Frau?
    Habt Ihr Euch ein wenig eingelesen in die Themen und vielleicht sogar schon irgendwas begonnen oder geplant?

    Erfahrungsgemäß muß der Leidensdruck oder der "Haß" auf die Pharma extrem hoch sein, um sich an eine Ernährungsumstellung zu machen.

    Liebig 34 in Berlin wurde geräumt.

    Boah, wie es da drin aussieht. "kotzen"

    Sieht exakt so aus, wie ich es mir vorgestellt habe.

    Mein Lacher des Tages gestern war ein Kommentar unter einem Bericht, dass 1500 Polizeikräfte im Einsatz waren für die Räumung : "Die drei Helden vom Reichstag hatten wohl frei?":pfeifender:

    Bisher war er mir nicht sonderlich sympathisch, aber jetzt schon.

    Sympathisch wird er mir dadurch noch lange nicht.
    Mein einziger Gedanke dazu: Wer hat ihm wie viel dafür gezahlt?
    Und wenn ich Xavier oder Attila wäre, würde ich schon mal meine Großmutter in Sicherheit bringen. ;)

    https://www.3sat.de/gesellscha…-saatgut-kartell-108.html

    Quote

    Modernes, standardisiertes Saatgut wird wie Gold gehandelt, und das Milliardengeschäft liegt in den Händen weniger internationaler Agrarkonzerne. Sie produzieren in Billiglohnländern, unter miserablen Bedingungen, oft illegal mit Kinderarbeit und Frauenausbeutung.

    Schönheit und lange Haltbarkeit der genmanipulierten Obst- und Gemüsesorten gehen auf Kosten des Geschmacks und der Nährstoffe. Alte Sorten sterben aus, auf Kosten der Biodiversität. Doch weder Landwirte noch Verbraucher haben eine Wahl.

    Der Masse in D wird es gefallen, es ist ja sooo bequem, 39ct für eine Cola mit Karte zu zahlen.
    Ein beängstigend großer Anteil hat gar kein Bargeld mehr, also wirklich keins, die haben kein Portemonnaie mehr, nur noch eine Kartentasche.
    Ein ebenso beängstigender Anteil hat einen Notgroschen von meist weniger als 5€ dabei. (Mit nur 5€ würde ich mich maximal zu Fuß in den Wald zum Pilze suchen begeben)

    Ein kleiner Anteil zahlt bar und ein noch kleinerer Anteil hat schon mal was von Bargeldabschaffung gehört und ein kleiner Anteil dieses kleinen Anteils ist dagegen, also gegen Bargeldabschaffung.
    Ich habe Null Hoffnung, dass das aufgehalten werden kann oder wird. Weil: genauso wie bei den Masken, Datenerfassung in Lokalen, abstand halten... werden alle mitmachen.

    Es gibt bestimmt wirklich viele richtig stark traumatisierte Menschen, wenn z.B. eine Mutter ihr Kind begraben muss. (Das zählt für mich zur Höchststrafe und ich wünsche es meinem ärgsten Feind nicht!)
    Aber weswegen man heute traumatisiert ist, bis hin zum wochenlangen Klinikaufenthalt, das entzieht sich auch meinem Verständnis. Wir haben eine 19jährige Kollegin, seit Monaten arbeitsunfähig krank, der Stress auf Arbeit war ihr zu viel. :/=O :hilfe:
    Und solche Fälle bringen dann ein ganzes schweres Krankheitsbild in Verruf.

    Alle, die mir von solchen Zettel berichtet haben, haben sich köstlich über den Datenschutz amüsiert, denn man konnte immer die komplette Liste einsehen, teils mehrere Tage rückwirkend. Ich finde es amüsant, dass das amüsant gefunden wird.


    Über Vergütung für die Führung der Listen weiß ich nichts, ich denke, dafür gibt's nix, gehört halt zum Hygienekonzept, welches vorgelegt und eingehalten werden muß, sonst darf das Etablissement nicht öffnen.


    Auch Schulen und Kindergärten mußten Hygienekonzepte erarbeiten, vorlegen, auf Genehmigung warten...

    Außer Kopfschütteln fällt mir da nix mehr ein.


    Hier haben sie jetzt festgestellt, dass die meisten Namen und Adressen, die in Restaurants angegeben werden, gar nicht stimmen. :D:S

    Heute gab es nur an meiner Kasse wieder 3 Kunden, die dezent ausgerastet sind, weil die nachfolgenden Kunden den Abstand nicht eingehalten haben. "kotzen":Yoga: Abartig!