Posts by Rati

    Die Art und Weise Wie er mit Beleidigungen um sich wirft und sein Superlativesprech mit ständiger Wortwiederholung

    da wird ja auch vieles aus dem Zusammenhang geschnitten...

    Ich bezog mich auf seine twitterei kaulli.:

    mir genügen seine ganzen Zwitscherkommentare um eine Charakterisierung vorzunehmen und die müssen ja echt sein wenn er sich selber beschwert das da jetzt "zensiert" wird (obwohl ja eine Gegendarstellung keine Zensur ist, sondern nur die Gegenüberstellung zweier Meinungen).

    wie kann mensch denn von Trump selbst geschriebene Twitterposts aus dem Zusammenhang reißen?




    Und was meint der Wald- und Wiesenpsychologe zu den fürchterlichen Kriegshandlungen dieses Monsters, die ständigen Drohnenmorde, im Vergleich zum Friedensnobelpreisträger?

    Und auch trump lässt Drohnen fliegen, riskiert mit seinem provokativen Auftreten Kriegshandlungen und nimmt Zivilisten als Kolateralschäden in Kauf.

    aber das was jetzt bei den Demos passiert, wird ihm zwar unterschoben, aber es sind seine Gegner, die das inszenieren

    Lysi bezog sich aber auf die Drohnen und Kriegsgeschichten des Obama und nicht auf die Demos. Und auch ich bezog mich - im bezug auf Lysis bezug auf Drohnen und Krieg. Nicht auf die Demos.


    Die Madman - Nummer hat schon Nixon gespielt, der Verrückte mit dem nervösen Finger am roten Knopf.

    Dass Trump dasselbe Theater spielt, musste ab hier klar sein

    ah klar, das macht es für mich nicht besser.

    Stichworte: Verrückter, nervöser Finger, roter Knopf.

    Ob Theater oder nicht, es ist hochriskant und mMn eines suveränen Staatsoberhauptes nicht würdig.


    Grüße Rati

    Wenn ich zu Obamas Zeiten schon hier im Forum gewesen wäre hätte ich dir meine negative Meinung zu Drohneneinsätzen und voreiligen Friedensnobelpreisen mitgeteilt, aber hier geht es nun mal um die Gegenwart.

    Und auch trump lässt Drohnen fliegen, riskiert mit seinem provokativen Auftreten Kriegshandlungen und nimmt Zivilisten als Kolateralschäden in Kauf.


    Grüße Rati

    In unseren Mainstreammedien wirst du auch immer nur negative Dinge über Trump hören,

    wie du meinst Kaulli, aber das Mainstreamtotschlagargument is mir schnuppe.:)


    mir genügen seine ganzen Zwitscherkommentare um eine Charakterisierung vorzunehmen und die müssen ja echt sein wenn er sich selber beschwert das da jetzt "zensiert" wird (obwohl ja eine Gegendarstellung keine Zensur ist, sondern nur die Gegenüberstellung zweier Meinungen).

    Die Art und Weise Wie er mit Beleidigungen um sich wirft und sein Superlativesprech mit ständiger Wortwiederholung haben für mich von Anfang an klar gemacht das der Mann in seiner eigenen Echoblase lebt und irgendwie nur sich selber hören kann.


    Gruß Rati

    Sorry, das liegt an dieser ungenügenden Zitierfunktion.

    Im SV Forum konnte mensch den Zitierenden anpassen, in diesem fall hätte ich in "Zitat von lornalistenwatchW reingeschrieben. ich meine natürlich den Artikel den du verlinkt hast und deren Meinung nicht deine.


    Das Mittel ist chemische Chinarinde

    nein ist es ebend nicht, die beiden gehören zu einer chemischen Gruppe, sind aber von Aufbau verschieden.

    Methanol und Ethanol gehören auch beide zur Gruppe der Alkohole aber das eine ist für uns deutlich schädlicher als das andere.


    Grüße Rati

    Hi

    Wenns in der Zeitung steht oder in den Nachrichten kommt, dann ist es wahr.

    Also die Nebenwirkungen stehen auf der Packung und die reichen mir vollkommen aus.

    Ein Mittel das nicht für Coronaviren sondern ganz andere Erreger angewand wird nicht auf Grund irgendwelcher ebenso ungenauen Studien zu benutzen.

    Da scheinen seltsame "Studien" im Umlauf zu sein:

    oh ha schon wieder die Erwähnung einer person aus dem Pornofilmgeschäft. das scheint ja immer ein sehr wichtiger Hinweis auf die potentielle Boshaftigkeit eines Menschen zu seín.

    Hi

    Das sind vielleicht die Mitläufer, die ehrlich glauben, sie würden an einer Demonstration gegen "Nazis" teilnehmen.

    Aber der Schwarze Block, diejenigen, die das berufsmässig machen, diejenigen, die schwarz vermummt die Polizisten und Demonstranten angreifen, die werden nicht nur dafür bezahlt, und zwar teilweise auch von der Regierung, sondern auch in Flixbussen hingekarrt.

    nicht aus meiner Erfahrung Kavurei, grad die welche die Randale machen fahren schön in schnell organisierten Kleinzellen den schließlich wollen sie so anonym wie möglich bleiben. Die in den Flixbussen sind stino Menschen.

    Aber ist auch nicht wirklich so wichtig, denn es ändert nix daran das Extremisten jeglicher Kolleur der Tot für den Sinn ernsthafter Demonstrationen sind.

    Irgendwo stand hier im Faden (oder auch in einem anderen das Revolutiionen Geld benötigen und das ja zeigt das die finanziert werden müssen.

    Ich finde ja Revolutionen haben bisher immer nur eins gebraucht, und zwar Wut. Und sie begannen meist mit einem Aufstand. Wenn die Mobwelle erst mal rollt, finden sich Geld und Waffen ganz von allein. Aber natürlich gab es auch schon finanzierte Staatsstreiche.

    Die Amis ziehen Truppen aus Deutschland ab.

    Ich glaub Donny ist sauer auf die Merkel, weil sie das G7 Treffen abgesagt hat, nun hat er es überhaupt auf September oder noch später verschoben.

    ja glaub ich auch. ganz schön suveränes Verhalten für einen angeblichen GmbH Staat der Amis.8)


    Grüße Rati

    Hi

    Denn Trump richte auch keine Worte an die friedlichen Demonstanten, er ist an einem Dialog nicht interessiert, für ihn sind das alle organisierte Randalelinke.

    Leute Leute, in Sachen Objektivität müsst ihr aber noch üben.

    Seine Reden schaust du dir offenbar nicht an.

    Vielleicht übst du ja auch nen bißchen.

    Oder interessiert dich eh nix, was nicht zu deiner Meinung passt.

    klar, ich übe immer und ja, so ein zwei Sätze über die friedlichen Demonstranten hat er ja fallen lassen, aber die Wirkung der Drohungen war immens größer.

    Das jetzt die Demonstrationen weniger in Asuschreitungen enden hängt mMn mit den solidarischen Bekundungen und Aktionen viele offizieller Personen aus Politk und Kultur zu tuen.

    Die treten in einen Dialog, da wird über Reformen gesprochen. Soetwas habe ich von Trump noch nicht gehört.

    Trumps Drohungen und Beleidigungen konnte ich jedenfalls wirklich nicht als sinnvoll bezeichnen.


    Grüß Rati

    Hi


    So etwas gehört vor ein Gericht, erst wenn es kein faires Urteil gibt, kann man friedllich auf die Straße - natürlich ohne Plünderungen und Vandalismus.

    ich weis ja nicht warum ihr da immer wieder drauf rumreitet, aber ja ich wiederhole es gern nocheinmal.

    Natürlich gehören Randalierer und Plünderer vor ein Gericht, aber amtsanmaßende Polizisten auch.

    Öl ins Feuer gießen hilft überhaut nicht.

    genau das machen die Protestierer, die Gewalt anwenden, in meinen Augen und die Medien, die das auch noch unterstützen.

    ich erinner an die Geschichte mit dem Bürgermeister der naidoo nicht in seiner Stadt haben wollte. Was gab es da für Proteste aus der Queerdenkeszene, das ein offizielle Politiker sich erlaubt hat solche Äußerungen zu machen.

    Trump ist ein offizieller Politiker, und der macht das massiv, klar seine Fans lieben ihn wegen seiner "klaren" Worte (für mich ist er einfach nur kindisch).

    Ihr schreibt hier so oft von Verteidigung der Meinungsfreiheit und son Zeugs, aber wenn Menschen ihre Meinung vertreten und dem Staatsmann nichts anderes einfällt als mit Schießbefehl und Militär zu drohen statt in eine Komunikation einzusteigen ist das i.O.?

    Denn Trump richte auch keine Worte an die friedlichen Demonstanten, er ist an einem Dialog nicht interessiert, für ihn sind das alle organisierte Randalelinke.

    Leute Leute, in Sachen Objektivität müsst ihr aber noch üben.

    Und ja diese Beitrag ist ein wenig neagtiv emotional angehaucht.


    Grüße Rati

    dazu müsste man zuerst klären, ob George Floyd wirklich aus Gründen der Hautfarbe ermordet wurde.

    Gesellschaft und Kultur kannst du nicht einfach so ändern, wie soll das gehen?

    wenn du meine bisherigen Beiträge hier im Forum gelesen hast, sollt dir eigentlich bekannt sein, das ich sehr wohl weis das Gesellschaftsänderungen nicht "einfach auf einen Schlag" gehen.

    Aber anfangen muss mensch.

    Öl ins Feuer gießen hilft überhaut nicht.

    Kumpelei und Clickenwirtschaft unter Beamten im Einsatz auch nicht.


    Gruß Rati

    Was würdest du sagen, wenn hier, nur weil einer oder ein paar Schwarze eine Weiße vergewaltigen oder sogar töten, wir plötzlich dasselbe machen würden? Wir wären dann wohl Rechte oder Nazis, stimmts?

    wie kavurei schon schrieb:

    Hör einfach auf, die USA mit Deutschland zu vergleichen, wo so etwas nicht möglich ist.

    Das Plündern und demolieren zk ist hab ich ja schon erwähnt.

    Aber mit Schießbefehl zu drohen wenn den Leuten eh schon alles egal ist, statt ernsthaft über eine Änderung der Gesellschaft zu reden und zu glauben das würde helfen ist mehr als naiv. Und was sollte dies pose mit der Brandrede und der Bibel? Jetzt hat er auch noch so einige Christen gegen sich aufgebracht.

    Sorry der Spitzname trumpelboy ist und bleibt treffend.


    Grüße Rati

    Das es etwas privates sein konnte hatte ich ja auch erwähnt, aber wie geschrieben warum haben dann seine Kollegen nicht eingegriffen.

    Naja, George Floyd hatte nicht grad die Statur eines zarten Mäderls, dem schnell die Puste ausgeht.

    den Zusammenhang verstehe ich nicht Lysi? Was hat die Statur des mannes damit zu tuen das das Verhalten des Policemann ein Nichteingreifen seiner Kollegen rechtfertigt, Wenn sie sehen das er sich unkorrekt verhält und sie wissen das es ein Privatkrieg ist? Es sei den er hat sie vor dem Einsatz in seinen Plan eingeweiht und dann gehören sie alle vor Gericht.

    Trump hat das Recht dazu, bei Aufständen und bürgerkriegsähnlichen Verhältnissen auch das Militär im Inneren einzusezten.

    Andere Präsidenten haben das übrigens schon getan.

    klar hat er das Recht dazu. Obs richtig ist und die erwünschte Wirkung hat wird allerdings von Vielen bezweifelt. Von mir auch.

    Terrence Floyd weinte und kniete im Gebet nieder. Er bot der um ihn versammelten Menge die Hoffnung der Familie auf friedliche Proteste und weitere Verhaftungen im Zusammenhang mit dem Tod seines Bruders an. Und schließlich führte er die Menge durch eine Reihe von Gesängen, darunter "Frieden auf der linken Seite, Gerechtigkeit auf der rechten Seite", als wollte er sagen, dass beides Hand in Hand gehen müsse.

    sehr gut! Es ist wichtig das er sich auf die Seite der friedlichen Demonstranten stellt.


    Gruß Rati

    Vielleicht nicht so ganz

    ja nee:), ich meinte das er Pornodarsteller war hat nix dazu zu tun, bewirkt aber bei manchen menschen automatisch- unbewust eine Abwertung der Person und beeinträchtigt damit die Einschätzungsfähigkeit.

    Das es etwas privates sein konnte hatte ich ja auch erwähnt, aber wie geschrieben warum haben dann seine Kollegen nicht eingegriffen. So ich oute mich mal wieder als nicht Filmchen anklicker. Ich habe das Video nicht gesehen, ich gehe einfach davon aus das er nicht allein im Einsatz war.


    Grüße Rati

    ach, Laufenten habe auch ihre Tücken und haben auch nix gegen ein frisches Blättchen vom Salat um die Schnecken runterzuspülen:)

    IWir haben seit den letzten zwei(dürre)Jahren auch keine Naccktschnecken mehr, dafür haben Gehäuseschnecken zugenommen... aber die sind moderat händelbar.

    Als es im Sommer noch Regen gab und Nacktschnecken zu Hauf vorhanden waren habe ich eine bei uns gut funktionierende Rezeptur angewandt.

    Dafür muß mensch allerdings einige Schnecken töten.

    So ca 50 Stück.

    In einen Eimer mit ein zwei L kochendem Wasser übergießen, Deckel drauf und drei Tage stehen lassen.

    Danach die Brühe abtrennen, 1:10 verdünnen und mit der Gießkanne (mit Tülle) um die Beete gießen.

    Hält ca zwei Wochen und auch ein leichter Nieselregen wäscht es nicht weg.

    Keine Schnecke überqueert diesen Todesstreifen, also vorher das Beet absuchen, sonst sperrt ihr die Schnecken ein.

    Die Brühe stinkt bestialisch (beim abgießen muß ich immer die Luft anhalten, ich kann echt viel vertragen aber bei dem Geruch muß ich fast "kotzen".

    Wenn es um das Beet gegossen ist, riecht mensch aber nichts mehr davon.


    Grüße Rati

    Was war nochmal der Auslöser für die Krawalle?

    Genau, ein Dunkelhäutiger wurde am hellichten Tag von einem hellhäutigen Polizisten auf offener Straße ermordet, indem der Polizist dem Dunkelhäutigen mit seinem Knie auf dessen Hals ihm die Luft abdrückte...

    Wobei das Opfer, ein Schauspieler und Pornodarsteller,

    als ich diese "Argumente" zum ersten mal an anderer Stelle gelesen habe, konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. weil das Privatleben des Mannes absolut keine Rolle für den Tathergang und die Tat spielt.

    den Polizisten gut gekannt haben soll, da beide in einem Club im Securitybereich tätig gewesen sein sollen. Die Nachbarn des Polizisten hatten ihn nie in Uniform gesehen,

    na ja und so lange da steht, "soll gekannt haben" ist es auch besser es nicht in Diskussionen zu erwähnen. Erst wenn 's bestätigt ist.:)

    Außerdem war der tätliche Policmann ja nicht allein vor Ort, also wenns was persönliches war hätten die Kollegen eingreifen müssen.

    Und das rechtfertigt das Verletzten und Ermorden von Menschen, die daran weder schuld noch beteiligt waren?

    Es rechtfertigt die Zerstörung der Lebensgrundlage Unbeteiligter?

    nein,

    Willst du diese Hochkriminellen in Schutz nehmen?


    Das sind keine Demonstranten gegen Ungerechtigkeit.

    es ist wie immer kavurei, der großteil der Demonstranten ist friedlich und macht von seinen rechten gebrauch, und ein Bruchteil von Leuten macht alles kaputt. Antifa sein bedeuten nicht automatisch schwarzer Block.

    Allerdings bin ich nicht mehr Antifa wegen des schwarzen Blocks.

    Die Plündere (nicht die Demolierer) sind wohl eher Leute die die Gelegenheit nutzen, eine Schaufensterscheibe mehr oder weniger fällt nicht ins Gewicht.

    Ich habe großen Respekt vor den Polizisten, die den Kniefall vor den Demonstranten gemacht haben.

    Was trumpelboy alledings mit seinen Brandreden bezweckt ist mir schleierhaft. ich glaub der weis gar nicht was passiert wenn seine weise Waffenliebende Anhängerschaft denkt er fordere sie zu handeln auf und selbst wenn, irrt er sich wenn er glaubt die seinigen würden siegreich aus dem Bürgerkrieg herauskommen.

    Es ist schrecklich, wenn ein Mensch ermordet wird, egal, welcher Hautfarbe.


    Aber stell dir vor, bei uns würde ein Hellhäutiger von einem Dunkelhäutigen ermodet werden, was ja auch vorkommt. Dürften dann die Menschen Geschäfte plündern und wahllos Andersfarbige prügeln und Autos anzünden ...?

    dürfen dürfen die das in Amiland auch nicht.;)

    aber es besteht in Sachen Rassismus schon ein großer Unterschied zwischen Deutschen und Amerikanern.

    Dort ist Rassismus viel tiefer verwurzelt als bei uns , dementsprächend verhärteter sind die Fronten.

    Nein das soll keine rechtfertigung für irgendwas sein. das soll nur sagen das die Amis es scho seit Jahrhunderten nicht hinbekommen einen großen Anteil ihrer Bevölkerung als gleichwertig zu betrachten.


    Grüße Rati

    i.O. der Knackpunkt ist also wie fast immer die Dosis. Zu viel vom zu intensiv produziertem Zeugs.

    Trotzdem bezweifle ich das Lebewesen von natur aus verbrennugsrauch zur inneren behandlung zu sich nehmen würden.

    Kräuter essen oder vergorenes zu sich nehmen, klar aber etwas einatmen das Hustenreiz auslöst mmmmnnnnee glaub ich eher nicht.

    Ist aber auch gar nicht so wichtig. Hier gehts ja um Fleisch oder nichtfleisch und die Notwendigkeit (für Fleischessend Menschen vielleicht Pflicht?) des Schlachtens.


    Grüße Rati

    Hi Kaulli,


    Also ist das jetzt speziell auf Neu5gc bezoneg. i.O.

    das es weniger Veganer und Vegetarier gibt die Rauchen als omnivoren die rauchen, kann schon sein, aber eine Korellation ist kein Beweis ;).

    Schließlich wechseln viele Omnivoren auch deshalb zur Vegetarierernährung weil sie gesünder leben wollen. Und Rauchen ist nun mal bekanntermaßen nicht gesund.

    und wenn ich so an mein letztes Festival denke, (maultrommelfestival taucha) dann kann ich geringen Rauchkonsum von Nichtomnivoren nich bestätigen.

    Noch ne Verständnissfrage.

    Rotes Fleisch und Milchprodukte, vor allem wenn beides aus Massentierhaltung kommt,

    Aber auch wenn Fleisch und mlchprodukt aus Biohakltung oder Natur kommen ist Neu5gc drin oder?

    Mit welchen instinktiven Bedürfnissen haben die menschen sich dann in Vorkolumbuszeiten geschützt, Tabak gabs da noch nicht.


    Grüße Rati

    Was gibt es denn da zu finanzieren? einmal alle anfunken, Hassmaske und Knüppel schnappen und losfahren...kost nich so viel. Egal ob schwarzer Block oder Holligans, oder?


    Da dürftest du dich aber gewaltig irren.

    Die machen das nicht umsonst, die leben davon.

    Von denen, die sie verhafteten, stammen viele aus Gegenden, die hunderte von Kilometern erntfernt sind.

    Da radelt man nicht mal eben kurz mit dem Baseballschläger hin.

    Das sind hochorganisierte Gruppen, die von Hotspot zu Hotspot gekarrt werden.

    hochorganisiert ja, werden bezahlt und durch die Gegend gekarrt? ^^ Nee, das wüst ich aber. einer hat ein Auto und sechs fahren mit, oder mensch verabredet sich und dann sammeln die welche ein Auto haben die anderen ein. organisierte Busse gibt es nur wenn Parteien oder große organisationen (Gewerkschaft oder NABU oder so) Demos organisieren oder daran Teil nehmen.

    Zumindest was die Schwarzblocks der Linken angeht, weis ich das aus eigener Erfahrung (weil ich solche Leute halt kenne). Wenn du Glück hast bekommst du bei einer Verhaftung rechtliche Unterstützung und vielleicht auch etwas Geld aus einem Spendenkonto, aber mehr ist da nicht.

    Und was so große Aktionen wie G7 oder Mairandale angeht, die Termine sind so weit vorläufig, das du mit trampen und bahn rechtzeitig los kannst um billig anzukommen.

    Wie das bei den Rechten ist hab ich keine Ahnung, aber die sind wirtschaftsnäher als die Linken, heist da stehen eher mal größere indirekte Sponsoren bereit, ich sach nur Müller.


    Grüße Rati


    btw die Künast spricht von einem Demokratiefördergesetz, also son Ding das vorher im Bundestag von allen beschlossen werden muß.

    Also, fordern kann mensch in einer Demokratie ne ganze menge ob er/sie/ es auch bekommt hängt von was anderem ab.


    Gruß Rati