Posts by Lebendigkeit

    Was is da los in Österreich?:


    WAAAS?“

    Bericht aus dem Netz: Gestern habe ich mit einem Freund und Geschäftspartner telefoniert. Klang nicht gut am Telefon, der Mann . Auf die Frage , was los sei , antwortete Er ” mich hat eine Sommergrippe erwischt , Ziemlich sogar ” .Habe Gute Besserung gewünscht und mir noch nichts dabei gedacht . Der Mann ist Doppelt Geimpft.

    Mittags ruft mich dann ein Tipgeber an : ” ich hab da eine Info für deinen Blog ” . Ja ? ” Im Süden Niederösterreichs häufen sich in den Spitälern die Fälle wo Menschen mit seltsamen , grippeähnlichen Symptomen eingeliefert werden .” ” alle doppelt geimpft“. ” Und im Landesklinikum Hochegg mussten angeblich alle Mitarbeiter/innen strengste Verschwiegenheits-erklärungen unterschreiben ” Wofür ? ” die Mitarbeiter dürfen keine Informationen rausgeben , wieviele Geimpfte im Spital liegen ”

    Waas ? ” Ja , angeblich kommen derzeit immer mehr Geimpfte ins Spital ”

    Nachmittags lese Ich einen Beitrag über den Regierungsausflug samt viel heisser Luft. Dabei erfahre ich dass Kanzler Kurz an einer Sommergrippe laboriert hat .Der Mann ist doppelt geimpft .

    Aus Oberösterreich erreicht mich eine Nachricht, dass im dortigen Wahlkampf ein Politiker vom Land wissen wollte , wieviele Geimpfte im Spital liegen und eine Coviddiagnose haben . Die Antwort lautet ” Wissen wir nicht . Die Daten werden vom Gesundheitsminister als geheim eingestuft . Es gibt keine Daten darüber. ”

    Aus Israel , den USA und Großbritannien erreicht uns die gute Nachricht dass sehr wenige wegen Delta ins Spital müssen . Die schlechte Nachricht : 60 Prozent der Spitalspatienten sind geimpft.

    Und wir haben eine ” Grippewelle ” bei Geimpften ?

    Und dann die ärgste Geschichte des gestrigen Tages: Meine eigene Assistentin ( 29 Jahra alt ) hat vorgestern den zweiten Schuss Moderna bekommen . Gestern früh rief sie mich an und meldete sich krank. Sie habe Fieber und könne den rechten Arm nicht mehr bewegen !! “Sie können WAS nicht ? ” ” ich kann den rechten Arm nicht mehr bewegen , ich kann nicht einmal ein Handy festhalten und ich spüre zwei Finger nicht ” . ” WAAS ? ” ” Ja ich spüre zwei Finger nicht ” ” Geh SOFORT ins Spital. DAS iST EINE DIENSTANWEISUNG ”

    Darauf hin fährt sie ins Spital , ich rufe am Nachmittag an , wie es ihr geht . ” Ich bin für einen Tag zur Beobachtung aufgenommen . Aber es wird eh schon besser ” ” Was ist mit dem Finger ? ” ” Ja das geht eh schon wieder besser . Ich kann SCHON WIEDER alle Finger bewegen , aber angreifen und aufheben kann ich nicvt einmal einen Löffel ” ” Was sagt der Arzt ? ” ” Es sei eine Nervenentzündung (!!) .” ” hast du Ihm von der Impfung erzählt ?” Und jetzt kommts : Die Antwort war: ” Ja , aber der Arzt meint ” MIT DER IMPFUNG HAT DAS NICHTS ZU TUN ”

    Alter Schwede – in einem Wiener Spital arbeitet ein Arzt , der Lähmungserscheinung im rechten Arm einer 29 jährigen Frau 12 Stunden nach der Impfung als ” Nervenentzündung ” diagnostiziert und einen Zusammenhang mit der Impfung AUSSCHLIESST !!!

    Also stelle Ich wieder einmal ein paar Fragen : (Es glaubt zwar keine Sau , aber die Wissenschaft behauptet , es hat in Österreich im Winter keine zehn Grippefälle gegeben. )

    Warum gibt es jetzt plötzlich in Wien verstärkt sogenannte Grippefälle bei doppelt Geimpften ?

    Stimmt es , dass Mitarbeiter in Spitälern und Pflegeheimen verpflichtet werden, zu schweigen ?

    Stimmt es , dass in den Spitälern immer mehr Geimpfte eingeliefert werden ?

    Warum gibt es in Österreich keine Daten über den Impfstatus von Patienten mit Coviddiagnose ?

    Gibt es Anweisungen für Wiener Spitalsärzte Zusammenhänge zwischen Diagnosen und Impfungen zu verleugnen ? Ich denke die Antworten würden alle interessieren.

    Also teilt diesen Beitrag, wenn genügend Staub aufgewirbelt wird , erfahren wir vielleicht einmal , was unter dem Propaganda Dreck wirklich los ist . Gerald Markel @technicus_news [30.07.2021]

    Hier ein Artikel mit Dosierungsanwendung zum Kiefernadeltee gegen Infektionen/Spikes:


    https://www.hexen-heuler.de/ki…ionen-und-uebertragungen/


    Ich habe das hier reinkopiert, sicher ist sicher...:pfeifender:

    Zubereitung und Dosierung:

    3 Tassen pro Tag oder mehr von jeder gewünschten Stärke (basierend auf der Menge der Nadeln, die in eine französische Presse oder Teekanne gegeben werden) mit ungefähr 1-3 Esslöffeln Nadeln pro Tassemit heissem Wasser, in das Du gereade so noch die Finger reinhalten kannst. (Kochendes Wasser würde diese Wirkstoffe zerstören! ) Dies ist eine gesundheitsfördernde Erhaltungsdosis.

    Stärkere Mengen von Nadeln zu Wasser können therapeutisch verwendet werden. Wenn es sich für Ihr System zu sauer anfühlt (wegen des Vitamin C), mäßigen Sie die Menge und ergänzen Sie den Tee mit alkalisierenden Lebensmitteln und dunkelgrünen Kräutern oder Meeresgemüse.

    Ich könnte nur noch schreien, im Link könnt ihr das lesen:


    https://www.konstantin-kirsch.…alsch-weil-voelkisch.html


    Zu den vielen ungeheuerlichen Geschichten, die man aus dem Flutgebiet hört, möchte ich noch eine hinzufügen. Ich bin hier grad in Ahrweiler und helfe so Keller lehr räumen und so Sachen. Und ich habe soeben aus erster Hand, dass in Heppenheim im nächsten Dorf sozusagen am Abend bevor die Flut kam, die Polizei vorfuhr an einem Haus, in dem eine Polizeikollegin wohnte, dort klingelte, wo die hatte schon vorgepackt und hat die Polizeikollegin mit ihren Kindern evakuiert ohne irgendeine Durchsage an die Bevölkerung ohne eine weitergehende Warnung. Wenn nicht zufällig die Nachbarin rauchend aufm Balkon gesessen wäre und das gesehen hätte, hätte das keiner mitgekriegt. Die hat die Polizei gefragt, was macht denn ihr? Na sagten die, ja, wir evakuieren hier und sind weitergefahren. Die Nachbarin hat ihre Kinder geschnappt, ins Auto gesetzt, hat weitere Nachbarn gewarnt und in die Weinberge gefahren und haben abgewartet und im Auto übernachtet. Man, soweit ich weiß, äh läuft eine Anzeige, Strafanzeige gegen die Polizei. Dort, aber man stelle sich mal vor, was das für ein Apparat ist, der hier läuft.


    Aber meine Tochter samt Familie. Nur, was soll man da machen? Wenn das Hochwasser nachts kommt, ohne Warnung?


    ...Sobald es anfängt zu regnen, sollen sie zu Dir kommen. Einfach auf die eigene Intuition hören. Lieber der Frau Mama zwei Tage auf die Pelle gerückt, als Land unter.;)

    Oder mal überlegen, ob man bei Hochwasserbeginn sich zumindest noch den Berg hoch retten kann, zu einer Waldhütte und einen Rucksack packen mit den wichtigsten Dokumenten...eben einen Plan B vorbereiten, dann ist man ein Stück vorbereitet.

    hat jemand einen Orgoniten?


    ...Du meinst einen Orgon-Akkumulator? Nee, aber ich habe Bauanleitungen für verschiedene Modelle, falls das jemand interessiert (aus dem Buch: die Wiederentdeckung des Lebendigen von Bernd Senf).

    Ich neige ja dazu, alles praktisch auszuprobieren, gerne an mir selbst.


    Neulich hatte ich mich am Bein aufgekratzt, weil ich dachte, es wäre ein eingewachsenes Haar. Das war es natürlich nicht. Dann hat sich die Stelle entzündet und ich hab ne Wundröte bekommen, es sah nicht gut aus.

    Kurz informiert: Wundröte wird meist durch Streptokokken verursacht. Als Erstes habe ich mir dann einen warmen Kamillenteebeutel 20 Minuten draufgepflastert. Danach Heilerde mit etwas Kamillentee angedickt und fett drauf geschmiert. Die Heilerde trocknet. Das habe ich die ersten zwei Tage morgens und abends gemacht, dannach nur noch einmal jeden Tag. Die Kamille habe ich dann im Wechsel mit gewalktem Wegerich verwendet. Nach einer Woche verheilt.

    Aber natürlich hab ich mich auch gefragt, wo die Streptokokken herkommen, muß ich ja im Körper haben. Seit etwa sechs Monaten habe ich einen Belag, ich dachte in den oberen Bronchien, es war aber die Luftröhre. Der Belag war nicht abhustbar, sondern ging über den Magen ab. Ich vermute Streptokokken.

    Also habe ich angefangen dreimal pro Tag eine Tasse Wegerichtee zu trinken, war nicht so heilsam. Ich habe es mit geriebenem Meerrettich versucht, es wurde besser, aber nach zwei Tagen hatte ich Magenprobleme. Dann habe ich dreimal am Tag drei (scharfe) Radieschen gegessen und siehe da, es bessert sich sehr spürbar. Ich könnte mir als Dosierungsempfehlung auch ein Radieschen pro Stunde vorstellen.

    Zusätzlich ess ich momentan jeden Tag zur Kräftigung und Leberentgiftung ein großes Blatt Löwenzahn und drei Blätter Wegerich, meist als Beigabe auf meinen Salat oder über die Suppe gestreut.:pfeifender:

    Jetzt weiß ich nur nimmer, wann man da die jungen Äste abreißt - August??


    ...Juli/August bei den ganzen Ästen, aber nimm lieber ne Astschere, tut sich leichter.

    Kannst aber auch nur die Blätter von den Ästen pflücken, dann wachsen je nachdem nochmal frischere, zartere (und evtl. größere) Blätter nach.