"Rahmfisolen" auran

  • Description

    Grüne Bohnen, Gartenbohnen, Fisolen, Strankerln ohne Rahm
  • Difficulty
    Easy
    Effort
    Low
    For
    Preperationtime
    30 Minute(s)
    Views
    103
  1. Ingredient

    Amount Name
    1 Package Fisolen
    300 Gram Kartoffeln klein geschnitten
    1 Tablespoon Curry + Suppenkräuter
    1 Teespoon Kümmel, Salz
    1 Piece Kokosmilch Dose
    4 Piece Knoblauchzehen
    1 Tablespoon Stärke (Mehl) zum Binden
  2. Preperation

    1. Frische Fisolen putzen, waschen und in Stücke schneiden, ich hab eine Tiefkühlpackung genommen.
    2. Die Fisolen mit etwas Wasser und den Gewürzen, bis auf den Knoblauch in einen Topf weich kochen.
    3. Am Ende die Kokosmilch dazu und noch mal aufkochen, den Knoblauch frisch gepresst dazu, wer mag, kann mit etwas Stärke binden.
    4. Ich gebe auch etwas zerkleinertes Kimchi dazu, damit der Eintopf ähnlich wie die Fisolen mit saurem Rahm schmecken oder serviere dazu Kimchiknödel, die hatte ich eingefroren, das Rezept dazu:

     Kimchi-Semmelknödel




    Man kann darüber diskutieren, ob man das Kochwasser von den Bohnen wegschüttet oder nicht.


    Ungekochte Bohnen enthalten eine giftige Eiweißverbindung, das sogenannte Phasin. Werden die Bohnen mindestens zehn Minuten gekocht, ist das Protein weitgehend zerstört. Phasin soll ein Zusammenkleben der roten Blutkörperchen bewirken und so der Sauerstofftransport im Blut behindert werden, die Folge können Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall sein.


    Die Kochwasser von den Bohnenschalen selber soll aber traditionell sehr gesund sein, mein Bioresonanzgerät zeigt das sehr oft an, ich schütte das Wasser also nicht weg, koche die Bohnen aber so, dass sie weich und nicht zu knackig sind, wenn knackig, dann würde ich das Kochwasser wegschütten.


    Rohe Bohnen sind giftig!