Posts by Kavurei

    Da kann ich froh sein, nicht in Europa zu leben.

    Hier gibt es Heilkräuterläden an jeder dritten Ecke und an der Straße stehen Kräutersammler und verkaufen frische Heilkräuter.

    Sogar in den Hospitälern greifen die Ärzte oft zu den traditionellen Heilkräuter, vor allem dann, wenn die Pharmaprodukte einfach nicht helfen wollen.

    Ein guter Bekannter von uns verletzte sich am Schienbein, die Wunde entzündete sich und wollte nicht heilen, egal was die Ärzte versuchten. Er lag schließlich im Hospital und eine Amputation des Unterschenkels stand im Raum.

    Da griff einer der Ärzte auf das alte Heilkräuterwissen zurück, ließ einen Tee aus den Blättern des Guayababaumes kochen und damit wurde die Wunde gewaschen. Nach einigen Tagen war die Entzündung weg und die Heilung setzte ein.

    Er hat zwar eine tiefe Narbe davongetragen, aber der Unterschenkel ist noch dran.

    In Deutschland hätte das der Oberarzt sicherlich nicht zugelassen und der Mann müßte heute mit Prothese laufen.

    Hätte dem Hospital ja auch mehr Geld eingebracht.

    Solche Sachen schaue ich mir nicht an.

    Auch von den berühmten Soap Opern habe ich nie auch nur eine Folge gesehen.

    Wie z.B. Lindenstraße, Verbotene Liebe, GZSZ, und was auch sonst noch, wovon so viele unserer Bekannten schwärmten und nicht eine Folge verpassien mochten.

    Bei uns ist der Fernseher nur an, wenn wir was schauen, nie einfach nur als Hintergrundgeräusch.

    Ich schaue, wenn überhaupt, nur ganz bewußt genau den Film an, den ich sehen möchte. Gefällt er mir nicht, schalte ich einfach aus. Gezappt wird auch nicht.

    Fernsehen war allerdings noch nie mein Ding.

    Ich habe als Kind und Jugendliche lieber gelesen aus fern gesehen und so halte ich es heute noch.


    aber was bedeutet diese Augenpyramide,

    Sie ist das Zeichen der Freimaurer.

    Hier sind die meisten Politiker und Oberschichtler Freimaurer und sagen und zeigen das auch ganz offen.

    Ein Bekannter hat dieses Zeichen am Tor zu seinem Grundstück.

    Ich kann nicht verstehen, warum man gegen Wasserkraftwerke protestiert

    Mir scheint, es ist diesen Protestierern inzwischen so ziemlich egal, wogegen sie protestieren.

    Hauptsache, gegen irgendwas sein.

    Der Hype um die Sonnen- und Windenergie ist gerade Mode, deshalb ist alles, was konventionell ist einfach nur Pfui.

    Wasserkraft ist halt sowas von konservativ - man denke an die Wassermühlen und wasserbetriebenen Hämmerwerke, die es schon seit Jahrhunderten gibt - die geht halt heutzutage gar nicht mehr.

    Es gäbe ja auch die Möglichkeit von Gezeitenkraftwerken.

    Aber das Verspargeln der Landschaft mit diesen furchtbaren Riesenwindrädern und das Zustellen von Land mit Solarpaneelen bringt halt bestimmten Leuten sehr viel Geld ein.

    Und außerdem gibt es ja inzwischen sowas wie "Berufsdemonstranten". Die werden umsonst hingekarrt und bekommen Geld dafür, daß sie Schilder hochhalten und irgendwelche Parolen grölen.

    Die wissen oft gar nicht, worum es geht.

    Das sieht man ja an dem sinnfreien Gebrüll dieser Antifa"Aktivisten". Egal worum es geht, sie grölen die immer gleichen Parolen, ob die nun passen oder nicht.

    Meiner Meinung nach werden die Menschen mit den vielen "leckeren" Zusatzstoffen in der Nahrung vergiftet, ebenso von den Umweltgiften.

    Natürlich gab es schon immer Krebs. Man fand Mumien, die krebszerfressen waren.

    Aber meiner Wahrnehmung nach nicht in dem Ausmaß wie heute.

    Ich kann mich nicht erinnern, daß in meiner Kindheit und Jugend so viele Menschen Krebs hatten und auch daran starben.

    Oder irre ich mich da?

    Was würdet ihr tun, wenn ihr eine Krebsdiagnose hättet?

    Schwer zu sagen.

    Ich habe mir damals die Geschwulst entfernen lassen und weiter nichts gemacht, als die Ernährung umzustellen.

    Mein Vater hat es genauso gemacht.

    Er hatte schwarzen Hautkrebs.

    Der wurde herausgeschnitten und dann wollten sie mit der Chemo anfangen. Die hat er verweigert, obwohl sie ihm sagten, dann würde er nur noch wenige Monate leben. Er meinte dann, mit der Chemo auch, aber mit viel weniger Lebensqualität.

    Damals war er 63 Jahre alt.

    Er starb mit 90 Jahren, ohne daß er wieder Krebs bekam.

    Ich hab auch noch etwas flüssiges Kimchi über, einfach Saft, der zuviel war. Vielleicht kann ich auch da Knoblauch reingeben und sehen ob er auch schwarz wird?

    Knoblauch milchsauer vergoren wird nicht schwarz. Er bleibt hell, wird höchstens hellbraun, so ähnlich wie Milchkaffee.

    Hier ist der Vollmond nicht zu sehen.

    Wir haben Gewitter und Regen.

    Aber schon gestern war die Nacht so hell, daß man draußen lesen konnte.

    In den Vollmondnächten schlafe ich meist sehr schlecht, oft gar nicht.

    Da ruft es mich nach draußen.

    Dann schaue ich mir stundenlang den Himmel und den Mond an.

    Pluto wird mit Gewalt, Zerstörung, Krieg, Kernenergie, Naturkatastrophen in Verbindung gebracht.

    Er ist ja auch der Gott der Unterwelt in der griechischen und römischen Mythologie.

    Also ich hätte da Bedenken mit der Herstellung von Black Garlic im Fermenter.

    Daß man die Knollen in Alufolie einwickeln muß, wäre für mich persönlich ein Grund, ihn nicht zu essen.

    Außerdem würde ich kein elektrisches Gerät 40 Tage lang ununterbrochen laufen lassen deswegen.

    Ich habe mir noch nie speziell zum Jahresanfang irgendwelche Vorsätze gemacht.

    Wenn es notwendig ist, etwas zu ändern oder etwas Neues anzufangen, dann mache ich das in dem Moment, wo es sein muß.

    Die gebratenen Fleischkäsescheiben gab es dann erst heute.

    Denn gestern war dann unser PC-Experte da und hat den neuen PC eingerichtet. Der alte hat schon seit Wochen nicht mehr richtig funktioniert und dann ging plötzlich der Bildschirm kaputt. Und am nächsten Tag auch gleich noch der Ersatzbildschirm, den mein Mann angeschlossen hatte.

    Wir bekamen einen Bildschirm ausgeliehen, aber der PC fing regelrecht an zu spinnen, fuhr eigenmächtig runter, wollte nicht mehr hochfahren, Programme liessen sich nicht mehr öffnen oder öffneten sich selbständig ohne aufgerufen worden zu sein, usw.

    Der PC-Doc bot uns an, am Weihnachtstag zu kommen, er sei nicht so der Weihnachtler. Und da wir auch nichts vorhatten, war es uns egal.

    Er kam schon um viertel vor 8 Uhr und blieb bis 16.30 Uhr.

    Eigentlich wollte er nicht mit uns zu Mittag essen, aber er "mußte". Und dann hats ihm gut geschmeckt. Schweinegeschnetzteltes in Rahmsoße, Reis und Salat.

    Als wir ihn bezahlen wollte meinte er: Ich nehm dann nächstes Mal ein bißchen mehr. Und lachte.

    Da hat er einen ganzen Tag bei uns gearbeitet und verlangte nichts. Es war uns nicht recht, aber er nahm partout nichts. Also bedankten wir uns herzlich.


    Heute war hier schon wieder normaler Arbeitstag, denn einen zweiten Feiertag kennt man hier nicht. Auch nicht an Ostern oder Pfingsten.

    Somit holte unser Angestellter um halb 7 Uhr die Motorsense und meine Perle kam zum wöchentlichen Hausputz.



    Wir verbrachten heute einen schönen Tag mit meiner Schwester und einem befreundeten Ehepaar.

    Mein Neffe bekam ein Fahrrad und freute sich sehr darüber.

    Denn mit seinem Motorrad darf er ja nur in die Schule und wieder heim fahren.

    Meine Standesamtliche Zuteilung sprach heute morgen beim Milchholen mit unserem Nachbarn. Er sagte ihm daß unser Neffe auch käme und der sich mit uns Alten wieder nur furchtbar langweilen würde und ob es sie stören würde, wenn er mal zu ihnen käme um ihren Sohn kennen zu lernen.

    Der Sohn war sofort Feuer und Flamme und der Nachbar meinte, seinem Kind ginge es genaus, wir sollten ihn schicken.

    Also ging er gleich nach dem Essen zum Nachbarn und die beiden Jungs verstanden sich auf Anhieb prächtig, obwohl der Nachbarssohn 4 Jahre jünger ist.

    Die Nachbarn bedankten sich anschließen, daß wir unseren Neffen geschickt haben, denn sein Sohn war richtig glücklich.

    Sie hatten sehr viel Spaß miteinander.

    Wir werden den Jungen zukünftig ab und zu mitnehmen, wenn wir was unternehmen. Z.B. wenn wir ins Schwimmbad fahren.

    So hatten wir alle einen entspannten und wirklich schönen Tag.


    Das Essen schmeckte auch allen.

    Das nahmen wir im Wohnzimmer ein, anschließend saßen wir auf dem Balkon und genossen das - relativ - kühle Wetter.

    Wir hatten nur 28° und einen frischen Wind. Richtig angenehm.

    Kaffee gabs auch noch, aber Kekse oder Kuchen wollte niemand. Wir waren alle noch satt vom Mittagessen.

    Von 2 Kapseln Fleischkäse blieb eine halbe übrig.

    Morgen werden wir davon gebackene Scheiben mit Spiegelei und frittierte Mandioka essen. Dazu Gurken- und Karottensalat oder fermentiertes Gemüse.

    Ich wünsche euch allen ein Frohes Weihnachtsfest.

    Bei uns gibt es selber fertiggebackenen Fleischkäse mit Kartoffelsalat, Gurkensalat und Seelen.

    Für den Fleischkäse bringe ich unserem Metzger Backformen, der füllt das Brät ein und ich friere die Kapseln ein.

    Zum Kaffee gibt es dann Kekse, falls jemand noch Hunger oder Appetit hat.

    Wenn was vom Fleischkäs übrigbleibt, gibts den entweder gebraten mit Spiegelei oder kalt aufs Brot.

    Uwe

    fermentierte Pflanzen dürfen m. M. nach nicht faulig riechen. Das hatte ich noch nie.

    Alles Pflanzliche, das ich bisher fermentierte und nicht vergammelt war, roch leicht säuerlich, aber nie faulig oder schimmlig.

    Ich verstehe den Aufstand an der Wursttheke nicht.

    Die müssen die Wurst doch auch irgendwie auf das Papier und dann in die Tüte bekommen.

    Entweder mit einer Gabel oder mit der Hand ( im Handschuh )

    Wo ist das Problem, die Tupperdose auf die Waage zu stellen, die Waage auf 0, dann die Ware rein, abwiegen, Deckel drauf, Preis draufkleben, fertig.


    Was ich in De ganz besonders schlimm fand: in manchen Läden oder Metzgereien wurde zwischen jede Scheibe Wurst oder Käse ein Stück Plastikfolie gelegt.

    Wenn überhaupt, dann kaufe ich die lieber am Stück und schneide selber Scheiben runter.

    Wir haben ja das Glück, daß wir Käse, Fleisch und Wurst von grasgefütterten Tieren bekommen.

    Huhn kaufe ich nur bei den Nachbarn, da das Hühnerfleisch in den Super aus Mastanlagen kommt.

    Ebenso die Eier. Die sind war sehr klein, aber von freilaufenden, und zwar WIRKLICH freilaufenden, Hühnern. Da muß man ständig aufpassen, daß man nicht welche überfährt, weil die überall sind.

    Oftmals wird es ja auch aus Hygienegründen vorgeschrieben, daß Lebensmittel in Plastikfolie oder -beutel eingepackt werden müssen.

    Eine Bekannte in Deutschland schrieb mir, daß sie immer Tupperdosen zum Metzger mitnimmt, damit er die Wurst oder das Fleisch nicht in Plastikbeutel einfüllt.

    Aber der packt die erst in den Beutel und dann ich die Dose. Mit der Begründung, das sei vorgeschrieben. Er dürfe die Ware nicht einfach so reinlegen.

    Kann das sein?

    Wäre es nicht an der Zeit, das überhaupt zu verbieten?

    Sicherlich.

    Leider wird das wohl nicht passieren.

    Es ist ja viel bequemer, wenn die Tiere parat stehen und man die Melkmaschine einfach anhängen kann.

    Dabei kommen Milchkühe, die tagsüber draussen sein dürfen, ohne Probleme morgens und abends in den Melkstand.


    Der kleine Stier hat es jetzt gut.

    Aber die anderen Rinder mussten im Stall bleiben.

    Stimmt schon.

    Auch wenn sie Obst und Gemüse lose verkaufen, muss man es selber in Plastiktüten packen.

    Was mich am meisten stört ist, wenn sie die Sachen auf ein Styroportablett legen und es dann mit Folie einpacken. All dieser unnötige Müll. Das packe ich noch auf dem Supermarktparkplatz aus und lasse denen den Müll gleich da.


    Hier werden einem ja die Sachen an der Kasse in die Tüten eingepackt und zum Auto gebracht. Da gab es früher ungefragt Unmengen an Plastiktüten und wenn man sagte, man bräuchte sie nicht, haben sie einen angeschaut wie die Kuh wenns donnert.

    Seit etwa einem Jahr gibt es ein Gesetz, daß die Plastiktütenausgabe reduziert werden muß. Nur noch 3 Tüten pro Kunde sind umsonst.

    Da wir eh immer mit dem Auto einkaufen, brauchen wir auch nicht so viele Tüten. Ich laß mir halt die kleinen Sachen in die 3 Tüten packen ( Müllbeutel ), der Rest geht so in die Klappkisten im Auto.

    Jetzt habe wir endlich Kekse gebacken.

    Allerdings nur 3 Sorten.

    Vanillekipferl

    Zimtplätzchen

    Echter Heidesand ( dafür habe ich das Marzipan selber gemacht )


    Wir wollen allerdings nach Weihnachten nochmal backen.

    Wir essen die Kekse auch später noch :saint: