Posts by Kaulli

    die anderen Videos habe ich gelöscht Kaulli.

    Weil sie wohl hier nicht passen in das Forum.

    Ich weiß nicht ob sie passen, wenn du nichts dazu schreibst, um was es dabei geht.

    Ferner möchte ich dich bitten meinen Account zu löschen, weil auch ich nicht in dieses Forum passe.

    Ist hier einfach nicht mein Ding.

    Schon das zweite mal so schnell beleidigt?

    Dabei hab ich die Bitte allgemein formuliert und ich denke, man kann sie auch nachvollziehen.

    Ich schreibe hier noch sehr wenig über meine Erfahrungen mit meinen Bioresonanzgeräten, weil ich noch warte, bis sich andere, die ebenso ein Gerät haben, anmelden und auch einbringen, zumindest mit Fragen, später aber auch mit ihren Erfahrungen.

    Ein Diskussionsforum ist ja ein Portal, wo man sich in erster Linie mit Gleichgesinnten auszutauscht und sich nicht nur Gratisinformationen holt und nichts zurückgibt.

    Wenn ich ein Alleinunterhalter wäre, hätte ich einen Blog gemacht.


    Also bitte ich alle, die hier Informationen holen wollen, sich auch anzumelden und einzubringen.

    Alleine macht das keinen Spaß! Ich will auch von anderen etwas lernen! :)


    Sollte das Anmelden nicht gleich funktionieren, kann man hier Fragen stellen, ohne sich anzumelden:

    Für Gäste

    Eine kleine Bitte:

    Wenn ihr Videos oder Links einstellt, bitte auch dazuschreiben, worum es dabei geht, damit man weiß, könnte mich das interessieren oder nicht.


    Nicht jeder möchte jedes Video oder jeden Link gleich aufmachen, um nachzusehen, um was es da geht.

    Immerhin wird man später eventuell auch mit Werbung zugeschüttet oder zumindest registriert Google für welche Themen man sich interessiert, oft stimmt es dann nicht einmal.

    Warum liest man solche Theorien nicht an anderer Stelle?


    Weil daran keiner etwas verdient und man auch nichts verkaufen kann.:)

    Ich weiß, dass fieberhaft gearbeitet wird, das Problem mit Neu5gc mit einem Medikament zu lösen, etwas, was man täglich schlucken muss und dann weiterhin Neu5gc essen kann, soviel wie man will. Ab dann wird man auch mehr über Neu5gc schreiben.

    Ich habe dazu zwei Theorien:


    Theorie 1: Es gibt Menschen, die haben schon soviel Neu5gc in ihren Körper eingelagert, weil sie zuviel rotes Fleisch und zuviele Milchprodukte konsumieren, sodass der Körper ständig Entzündungen hat und versucht das wieder abzubauen, meistens leiden sie an Rheuma oder anderen Autoimmunerkrankungen. Weil er aber zuwenig Ersatzmateriel zur Verfügung hat, bremst der Körper das System und legt über die Hirnanhangsdrüse z.B. die Schilddrüse lahm um den Stoffwechsel zu verlangsamen. Nimmt er nun aber Schilddrüsenhomone um dem gegen zu wirken, macht der Körper weiter mit den Entzündungen, was die Schulmedizin dann mit Immunsuppressiva oder er selber mit Nikotin, Hopfen, Cannabis, Baldrian, Melisse, Passionsblume, Rosenwurz (Rhodiola rosea), andere beruhigende Kräuter oder Yoga zu bekämpfen versucht.


    Jetzt sagt die Nem industrie - nimm Vitamin D um das Immunsystem anzuregen und zu beschleunigen... das verträgt sich nicht miteinander, das ist wie beim Auto: mit angezogener Bremse Gas geben wollen, das funktioniert nicht gut.


    Theorie 2: Vielleicht eine Belastung mit Parathion E 605 , in der Geschichte als Schwiegermuttergift eingegangen.

    Die beiden Chemiker John R. Grunwell und Richard Erickson von der Miami-Universität in Oxford hatten herausgefunden, dass der Einfluß von Sonnenlicht dem Parathion eine viel stärkere Giftwirkung verleiht.

    https://www.zeit.de/1973/17/was-vers...-das-parathion


    Es wurde dann deshalb später in der EU verboten, wird aber eventuell in Südamerika oder außerhalb der EU noch eingesetzt. Also wer tierische Produkte (Fleisch, Fisch, Milch, Eier) aus Massentierhaltung/Aquakultur zu sich nimmt, könnte belastet sein und deshalb Sonne oder Vitamin D schlecht vertragen.


    Parathion E 605 wurde aber auch hier noch lange verbotenerweise eingesetzt:


    https://www.greenpeace.de/sites/www....izide_01_0.pdf


    Ich teste Parathion energetisch mit dem Bioresonanzgerät immer noch, wenn ich mal auswärts tierische Produkte esse, das Gerät zeigt dann auch eine Nervenbelastung an und eine schwache Tendenz zu Herzinfarkt.

    Achtung keine Wissenschaft - nur Esoterik!


    Mein Mann hatte im Frühling manchmal auch eine leichte Sonnenallergie, obwohl er ein eher dunkler Typ ist, die ist inzwischen nicht mehr vorhanden, seitdem er meistens auran isst.

    Denn wir verpacken unsere Spielsachen nach dem Verkauf nicht in Plastiktüten, sondern in Stoffbeutel.

    Das kommt bei den Kunden sehr, sehr gut an.

    Manchmal ist das Zeigen des Stoffbeutels sogar ausschlaggebend für den Kauf. :S

    Das passt zu Holzspielsachen auch viel besser, ist natürlich auch trotzdem viel Arbeit.

    Leider fällt mir auch nichts ein, was man dagegen tun könnte.

    Das einzige, was mir Fall einfällt, sich mit anderen privaten Seiten zusammen zu tun und zu vernetzen.

    Gegenseitig verlinken funktioniert noch, wie auch die interne Suche nach Begriffen.

    Ich hoffe, dass es irgendwann eine alternative Suchmaschine für Esoterik, Alternative Medizin, Paramedizin und Volksmedizin gibt.

    Mich stört es nicht einmal so, wenn man in der Suchmaschine weiter hinten gereiht ist, Interessierte suchen schon auch weiter hinten, aber dass manche Suche einfach ins Nichts führt, geht gar nicht, das ist echte Zensur.

    ich denke hier hätten wir schon vor 50 Jahren anfangen sollen und habe ich in der 4.Klasse schon gelernt. Hat der Biolehrer schon damals angekündigt und selbst die Grünen wussten es und haben Paroli geschimpft.:cursing:

    Nur es hat sich keiner darum geschert und denke das ist nicht mehr aufzuhalten.

    Ich kann mich erinnern, dass damals immer auf die "böse Industrie" geschimpft wurde und dabei vergessen, dass sie das produzieren, was wir kaufen.


    In meinem Lokal habe ich lange an Zucker in Zuckerdosen, Milch für Kaffee in Kännchen, Ketchup und Senf in Flaschen, .... festgehalten. Irgendwann hab ich dann auch das Handtuch geworfen, nachdem ich ständig Reklamationen hatte, weil "Scherzbolde" Salz in den Zucker kippten oder kleine Kinder an der Ketchupflasche lutschten, ohne dass Eltern erzieherisch eingriffen. Es ist auch nicht so einfach ohne Verpackung.


    Auf alle Fälle sollten wir Andersdenkenden und Andershandelnden nicht einfach abwertende Namen geben, niemandem gefällt das und es spaltet noch mehr. Wir sollten viel mehr nach Gemeinsamkeiten und Lösungen für alle suchen und selber Vorbild sein.

    Das ist das Ende der Meinungsfreiheit im Netz, wenn wir uns nicht wehren, aber wie?

    Man darf zwar schreiben, was man denkt, aber es wird von Google einfach nicht gefunden werden, wenn es den großen Konzernen nicht passt.


    Man googelt und findet nur mehr Werbung von der herrschenden Wissenschaft, der Pharma, Impfindustrie, Chemiekonzerne, Lebensmttel-, Agrar- und Atomlobby und anderen Mächtigen.


    Dann ist auch klar, warum es langsam, aber sicher ein Einheitsdenken zu vielen Themen gibt:


    Die Meinungen werden sich ergoogelt und was den Mächtigen nicht passt, wird von Google Quality Raters ins Nichts verschickt:

    Seite nicht gefunden

    Die von Ihnen angeforderte Seite wurde nicht gefunden. Bitte überprüfen Sie die Adresse oder gehen Sie zurück auf die Startseite.


    Zurück zur vorherigen Seite

    Begünstigt Glyphosat Botulismus?

    Mit Glyphosat behandeltes Soja wird aus Südamerika in riesigen Mengen importiert und an unsere Milchkühe verfüttert. Das Gift schädigt die Darmflora der Kuh sodass sich das Bakterium - Clostridium botulinum ungehindert vermehren kann.

    Immer mehr Hochleistungskühe erkranken deshalb an Botulismus. Rinder und Kälber erlahmen und sterben.


    Die Bauern leiden häufig unter ähnlichen Symptomen wie ihre Rinder und mir scheint auch Kosumenten von Milch und Rindfleisch. Muskelschwäche, Schweregefühl der Augenlider, Lähmungserscheinungen, Atemnot,... sind Symptome.


    Das Gift gelangt vom Darmtrakt in den Körper und verhindert es die Ausschüttung des Neurotransmitters Acetylcholin an den Synapsen zwischen Nerv und Muskeln.


    Das Unkrautgift Glyphosat wirkt als Chelator, so sind wichtige Spurenelemente wie Mangan, Calcium, Zink, Cobalt und Eisen für den Organismus nicht mehr verfügbar. Lebenswichtige Proteine, Vitamine und Abwehrstoffe können nicht gebildet werden....


    Meine Schlussfolgerung: Wenn schon Fleisch, dann nur biologisch. Milchprodukte aus anderen Gründen sowieso nur in Ausnahmen.


    https://www.heise.de/tp/features/Bot...html?seite=all

    Ich habe zu Ebola auch mal etwas auf Yamedo geschrieben:

    https://www.google.com/search?…3mAhUElFwKHe71BZYQ4dUDCAo


    Wenn man es aufrufen will, kommt: https://www.yamedo.de/forum/th…d-vitamin-c/?postID=13018

    Seite nicht gefunden

    Die von Ihnen angeforderte Seite wurde nicht gefunden. Bitte überprüfen Sie die Adresse oder gehen Sie zurück auf die Startseite.


    Zurück zur vorherigen Seite


    Die Google Quality Raters waren also auch dort fleißig!

    Sie haben nur noch viel Arbeit, alles umzuleiten und ins Leere laufen zu lassen.


    Der Thread ist natürlich da: https://www.yamedo.de/forum/th…c-u-a-aktuelles/?pageNo=1


    Noch ein Beispiel? googelt man "Kaulli Glyphosat":

    https://www.google.com/search?client=fi ... +Glyphosat

    man kommt nicht zum Thema, sondern zu:

    https://www.yamedo.de/forum/user-post-l ... /?pageNo=7

    Und was ich über Glyphosat geschrieben habe, kann man dann auf 94 Seiten suchen.


    Ich hab oft über Glyphosat geschrieben, sogar einen eigenen Thread:


    https://www.yamedo.de/forum/th…light=Glyphosat#post22234

    Wofür schreibt man eigentlich noch in einem Forum?

    Argentinische Ärzte haben festgestellt, dass vermutlich das Pestizid Pyryproxyfen die Ursache für Mikrozephalie in der brasilianischen Provinz Pernambuco sei, wo die meisten Mikrozephalie-Fälle registriert sind und nicht das Zika-Virus.


    Das Larven tötende Pestizid wird von Sumimoto Chemical, einer japanischen Tochtergesellschaft Monsantos hergestellt und auch dem Trinkwasser zugemischt. Die dortigen Ärzte erkennen die Theorie vom Zikavirus nicht an.


    Es soll auch deutliche Hinweise geben, dass die Schwangeren-Impfungen mit Boostrix (gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten) an der Ursache des Ausbruchs beteiligt sind.


    In den 1940er Jahren begannen chemische Unternehmen mit der Produktion von großen Mengen an DDT, Heptachlor, Dieldrin, Malathion und andere Pestizide. Gleichzeitig gab es immer mehr Fälle von Polio. Viele glauben, dass damals vor allem Pestizid-verseuchte Milch an den Ausbrüchen von Polio beteiligt waren. DDT wies man damals auch in der Muttermilch nach. Nach dem Verbot von DDT gab es auch immer weniger Fälle von Polio, was man als Erfolg der Impfindustrie wertete.


    Manche sagen auch, dass inzwischen Multiple Sklerose MS in Wahrheit dasselbe wie Polio ist, man hat einfach den Namen geändert, damit man weiter an die positive Wirkung der Impfung glaubt.

    Ich frage mich immer mehr, ob Viren überhaupt die Ursache einer Erkrankung, sondern eine Folge davon sind. Es wäre doch möglich, dass sie einfach da auftauchen, wo lebende Zellen geschädigt, vergiftet oder eben am Sterben sind. Gesunde Zellen müssten ja stark genug sein, Viren abzuwehren oder nicht?


    Es gibt doch auch die Phagen, die Viren, die Bakterien fressen, vermutlich auch eher geschwächte als gesunde. Es gibt auch Bakterien, die kranke Parasiten befallen bzw. zersetzen, wenn sie dann tot sind.


    Wenn dich eine Zecke, Floh, Milbe, Mücke oder anderes Insekt beisst, kommen doch auch eventuell Parasiten wie z.B. Plasmodien oder Trypanosomen in den Körper, die ihrerseits Bakteriem z.B. Borrelien mitführen, die wiederum Viren wie Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) tragen. Speichel allein ist ja nicht tot, sondern durch Bakterien lebend, und auch Viren brauchen lebende Zellen.


    Tiere haben oft Parasiten, z.B. äussere. Wenn sie geschwächt sind eher, als wenn sie gesund sind. Ein krankes Tier hat also eher Zecken, ... man könnte dann folgern, dass die Zecke, wenn sie krank ist, auch eher Borrelien hat und Borrelien, wenn sie geschwächt sind, eher Viren in sich tragen... am Ende diese Viren auch eher krankes Gewebe befallen und nicht gesundes?


    Wäre das nicht logisch oder ist das zu weit hergeholt? Ich denke auch, dass z.B. bei der Vogelgrippe das Virus nur eine Folge von einer Vergiftung war, entweder durch das Futter selber, durch Impfstoffe, Medikamente oder Umweltgifte. Den Virus hat man dann halt als Schuldigen ausgemacht, vielleicht war er aber nur eine Folge von einer Vergiftung? Eine Korrelation ist ja kein wissenschaftlicher Beweis.


    Diese Theorie muss natürlich nicht auf jeden Virus zutreffen, aber vielleicht auf mehr, als wir vermuten.


    Warum ich darauf komme?


    Wenn ich im Körper mittels Bioresonanz durch inverte Frequenz einen Parasiten schwäche, der meistens da angezeigt wird, wo krankes Gewebe oder geschwächte Organe sind, tauchen anschließend sofort Bakterien auf, die anscheinend auf den Parasiten herfallen, schwäche ich die ebenso, kommen aus dem Nichts Viren.


    Diese Beobachtung ist natürlich nur von energetischer Natur, ob sie mit der Realität übereinstimmt, kann ich nicht überprüfen.

    Österreich hätte das erste EU-Land sein sollen, das ein Verbot für Glyphosat ab 1.Jänner 2020 umsetzen wird, hat man bis Anfang Dezember dieses Jahres noch kräftig gefeiert.


    Jetzt wird das Gesetz aus "formaljuristischen Gründen" nicht in Kraft treten - schade, Österreich wird somit zu keinem Vorreiter mit Signalwirkung für ganz Europa.

    Das mit den Ärmeln ist eine gute Idee, danke!

    Gerne. Lustig sieht es auch aus, wenn man solche mit Manschettenknöpfen nimmt oder beim Flaschenhals eine Krawatte/ Fliege dranmacht. Schade, ich kann aktuell kein Foto machen, hab alle verschenkt.


    Aber hier findet man Fotos.


    Man hat auch oft ehemalige Lieblingskleidung, die man zu Verpackung bzw. zu Taschen umnähen kann, dazu muss man nicht gut nähen können und macht auch Spaß.


    Wir mag, kann aber Fotos machen und bei Eigene Projekte reinstellen oder auch hier.

    Geschenkpapier hat meistens eine kurze Lebensdauer - verpacken, aufreißen, wegschmeißen!

    Ich mache das so, wie ich es als Kind gelernt habe: Geschenkpapier nach dem Aufmachen (nicht aufreißen) wieder einrollen und für das nächste Jahr aufheben. Sind Klebenstreifen dran, schneide ich einen Streifen weg. Geschenktaschen, wenn ich welche bekomme, hebe ich auf. Bänder habe ich welche aus Stoff gekauft, die verwende ich immer wieder. Früher wurde ich oft deswegen belächelt, inzwischen scheint das auch für andere modern zu werden.


    Vor einigen Jahren hab ich ein paar Geschenksäckchen genäht, auch für große Geschenke, die sind praktisch zum Wiederverwenden. Deko Stoffe habe ich nach Weihnachten im Abverkauf billig erworben.


    Ich hebe auch Schuhkartons auf, diese kann man mit Geschenkpapierfetzen und Tapetenkleister verschönern.


    Aus Ärmeln von nicht mehr getragenen Hemden oder Blusen kann man elegante Säcke für Flaschen (Wein, Sekt, Schnaps...) nähen.


    Wie macht ihr das?

    ... und der Verlockung so "im Vorbeigehen" davon zu naschen,...

    da bin ich konsequent und verweigere die, weil eben Milchprodukte und Billigeier drinnen sein können.

    Vielleicht sollte ich mal über salzige Kekse nachdenken 8o

    an solche hab ich auch schon öfter gedacht, statt Zucker Salz und Gewürze, anstelle von Nüssen vielleicht wie Sesamsamen, Kürbiskerne, Schwarzkümmelsamen... oder Currykekse, scharfe Chilikekse, oder Kekse mit getrocknetem Fleisch oder Fisch?