Ätherische Öle - Liste und Wirkung

  • Düfte können positiv auf Stimmung wirken, manche wirken auch antibakteriell, antiviral, antifugal, vertreiben im Haus Schädlinge wie Motten oder in und am Körper Parasiten. Über die Nase gelangen Düfte direkt ins Gehirn, ins limbische System, dem ältesten Teil des Gehirns, stimulieren das Nervensystem, Botenstoffe werden ausgeschüttet, die schmerzlindernd wirken oder die Stimmung in Sekunden heben. Man kann diese Öle auch auf die Haut auftragen oder einnehmen, die meisten aber nur verdünnt, denn sie sind sehr scharf und brennen auf Haut und Schleimhaut. Die Behandlung verschiedener Befindlichkeiten und Krankheiten mit ätherischen Ölen nennt man Aromatherapie.


    Vor einer erstmaligen Anwendung sollte man immer vorsichtig sein, besonders beim erstenmal Einatmen, wenn man Asthmatiker ist. Ansonsten einen Tropfen in der Ellenbeuge auftragen und warten, ob man allergisch reagiert.


    Ein paar natürlich Düfte, die man alternativ als Raumduft oder Parfum einsetzen könnte, Ins Badewasser oder einfach direkt inhalieren:


    Anis, Basilikum, Beifuß, Benzoe, Bergamotte, Cistrose, Eisenkraut (Verbene), Estragon, Eucalyptus, Fichte, Fenchel, Galgant, Grapefruit, Hanf, Hopfen, Ingwer, Jasmin, Kamille, Kampfer, Koriander, Kümmel, Lärche, Latschenkiefer, Lavendel, Lemongras, Liebstöckl, Limette, Lorber, Majoran, Mandarine, Melisse, Muskatnuss, Myrrhe, Nelkenblüte, Neroli, Orange, Oregano, Patchouli, Pfefferminze, Rosenöl, Rosenholz, Rosmarin, Sandelholz, Schafgarbe, Tanne, Teebaumöl, Thymian, Vanille, Weihrauch, Zimt, Zirbe, Zitrone, Zypresse .... welche fehlen noch?


    Vielleicht kennt jemand besondere Mischungen daraus oder spezielle Wirkungen, die sie haben sollen?


    Vielleicht hebt es auch die Stimmung, wenn man hin und wieder einen Strauß Blumen oder Kräuter in die Wohnung stellt?

    Ich persönlich verwende keine Produkte mit synthetischen Düften, weder Raumdüfte, Parfums, Shampoos oder Weichspüler.