Phagen - Viren, die Bakterien töten

  • Wo Bakterien sind, sind auch Phagen nicht weit, sie sind sogar 10 mal häufiger als Bakterien, auch auf unserem Körper und sie sind viel kleiner als Bakterien, einfache davon bestehen nur aus seinem Erbgut, das in eine Hülle aus Protein eingebettet ist, komplexe Phagen haben einen polyedrischer Kopf und einen etwa gleich langen Schwanz, an dessen Ende beinartige Strukturen sitzen. Mit diesen Beinchen können sich die Phagen an ihre Opfer anheften.

    Sie docken an Rezeptoren auf der Oberfläche von Bakterien an und injizieren ihre seine Erbinformation, sodass nur die leere Hülle des befallenen Bakteriums übrig bleibt. Sie können wie andere Viren auch, sich nicht selbstständig vermehren und

    Wie andere Viren auch sind die Winzlinge nicht dazu in der Lage, sich selbständig zu vermehren. Sie brauchen dazu lebede Zellen anderer Organismen, wobei es für jede Phage spezifische Stämme einer bestimmten Bakterienart gibt.


    Phagen könnten im Kampf gegen Bakterien eine Alternative zu Antibiotika sein, die oft nicht mehr wirken, weil viele Keime dagegen resistent geworden sind. Tatsächlich ist das Wissen um diese Bakterienfresser seit fast 100 Jahren bekannt.


    Doch erst jetzt, weil Gefahr im Verzug ist, erinnern sich Wissenschaftler wieder daran


    https://www.scinexx.de/dossier…/bakterientoetende-viren/