Mia Stenia Virus - Myasthenia gravis

  • Es soll einen Virus namens Mia Stenia Virus geben, der die Autoimmunkrankheit Myasthenia gravis verursacht.

    Myasthenia gravis bedeutet "schwere oder ernsthafte Muskelschwäche", es soll eine chronische neuromuskuläre Autoimmunerkrankung sein, die zu einer

    Schwäche der Skelettmuskulatur führt, die auch für Bewegung von Körperteilen, vor allem Armen und Beinen, verantwortlich ist.

    Aber auch Augen- und Lidbewegung, Gesichtsausdruck, Kauen sind oft an der Störung beteiligt, Sprachstörungen und Schluckbeschwerden sind möglich.

    Myasthenia gravis wird durch einen Fehler bei der Übertragung von Nervenimpulsen verursacht.


    Manche Wissenschaftler glauben, dass die Thymusdrüse mit dem Virus Mia Stenia , dem humanen Parvovirus B19 infiziert ist und die Störung von dort ausgeht.

    Werde mal schauen, dass ich ein Update bekomme und dann berichten, ob ich den Virus auch finde.

  • Auf einer spanischen Seite beschreiben sie die Krankheit als Kinderkrankheit, die bei nichtanämischen Kindern normalerweise leicht verläuft und auch von alleine ausheilt.

    stimmt, die Viren bleiben aber latent im Körper, ich hab sie jetzt auch bei mir gefunden, sie ist bei den Muskelkrankheiten

    als Myasthenia gravis drinnen, eigentlich wird der Körper mit dem Virus selber fertig, wenn das Immunsystem in Ordnung ist.


    Anscheinend greift bei geschwächten Personen der Virus auch die Herzwand an und die Hülle, die die Nerven umgibt.

    Nachdem Myasthenia gravis eine Autoimmunerkrankung ist, könnte eben eine Ernährungsumstellung (ohne Neu5gc) helfen, Vitamin D und alles, was Häute und Nerven stärkt. Nach manchen Theorien verstecken sich Viren unter Bakterien und Parasiten, die kann man auch mit Kräuter schwächen, meistens wird dann je nach Art Kalmuswurzel, Schlangenknöterich, Wermut ... oder andere angezeigt.


    Ich hab mich auch gefragt, ob Schnarchen nicht auch ein Symptom sein kann, weil bei dem Virus vor allem auch Nerven und Muskeln im Gesicht betroffen und geschwächt sind. Vermutlich tragen den Virus viele schwach (latent) im Körper, wie andere auch, man denke an Herpes, Hepatitis A, Papilloma Viren... vor allem mit zunhmendem Alter und Krankheiten.


    Nachdem Myasthenia gravis eine Autoimmunkrankheit ist, wird vermutlich eine Ernährungsumstellung auf "auran" eventuell helfen können.