Projekt Looking Glass

  • Looking Glass ist eine Technologie, die es ermöglicht, mit Hilfe von Supercomputern zukünftige Realitäten auf der Zeitlinie zu betrachten, um die Wahrscheinlichkeit möglicher Ergebnisse abzuschätzen.


    Bill Wood ist ein ehemaliger Navy Seal (ein Teil von Seal Team Neun), der vom Militär für seine Begabung im Kognitiven Denken ausgemacht wurde und Zeichen von psychischem Potenzial zeigte. Deswegen wurde er für das Training zur Verbesserung seiner psychischen Fähigkeiten an Orten wie der Area 51 ausgewählt und später zur Unterstützung bei klassifizierten Programmen eingesetzt, darunter Projekt Looking Glass.


    Ursprünglich stammte dieses Wissen über die Zeitmanipulation von berühmten Wissenschaftlern wie Nikola Tesla. Im Wesentlichen wendet diese Technologie die Kräfte des Elektromagnetismus an, um die Schwerkraft, den Raum und die Zeit zu krümmen und an der Krümmung des Ereignishorizonts „vorbeizuschauen“.


    Bill Wood in den späten 90er Jahren sollte „den Fehler bei einem Problem beheben“, das die Vorgesetzten hatten (bekannt als das 2012 Problem). Wie Wood es ausdrückt:


    „Einige sehr schlaue Leute fanden heraus, dass etwas Großes auf uns zukommt. Etwas, das beeinflusste, dass alle Möglichkeiten jeglicher Zukunftsszenarien jedweder Wahl mit jeder Möglichkeit, die durch das Looking Glass eingespeist und beobachtet wurden, unweigerlich in derselben Zukunft endeten. Und keinerlei Entscheidung und keine Möglichkeit veränderte sich nach einem bestimmten Punkt.

    Das ist das große Geheimnis.“


    „All das fällt mit dem 21. Dezember 2012 zusammen. Alle möglichen Zeitlinien führen zur gleichen grundlegenden Historie in der Zukunft. Die Eliten des Spiels fanden das Ende des Spiels heraus. Nichts konnte über diesen Punkt hinaus manipuliert werden.“


    Gemäß Wood ist dieser „Engpass“ oder diese „Konvergenz der Zeitlinien“ seit dem 21. Dezember 2012 eingetreten und von jetzt an befinden wir uns alle auf einer Zeitlinie, in der sich dasselbe unvermeidliche Ergebnis entfalten wird. Und die Eliten der Welt, der Deep State, die all diese Informationen bezüglich Looking Glass besitzen, sahen, dass, egal was sie taten, um die Dinge zu verändern oder die Reaktionen der Menschheit zu kontrollieren, es immer den gegenteiligen Effekt erzeugen würde und die Ergebnisse gleich blieben.



    Der Sturz der Kabale, des Deep States, Agenda der „Bösen Jungs“, des Geldadels ist also vorherbestimmt und unabänderlich!


    Die Zeugenaussagen eines ehemaligen Navy Seal (Marinesoldaten) deuten an, dass der Deep State – trotz seiner besten Bemühungen – besiegt werden wird. Die Anwendung der Zeitlinsentechnologie hat eine Zukunft so gut wie bestätigt, an der sie nichts abändern konnten. Und nun deuten mehr und mehr Zeichen darauf hin, dass die Befreiung der Menschheit wahrscheinlich unmittelbar (im Rahmen der Betrachtung von Zeitlinien, nicht in Tagen betrachtet, denn, noch immer ist es ein Krieg) bevorsteht.


    Was jetzt geschieht, wird auch als „Das große Erwachen“ bezeichnet, bzw. der Prozess des Erwachens und hat im Jahr 2012 begonnen, zuerst dachte man, 2012 sei das Ende der Welt, in Wahrheit, es ist das Ende ihrer Welt. Dieser Prozess kann nicht verhindert werden, denn ganz gleich, welche Entscheidungen oder Möglichkeiten in die Gleichung eingespeist werden, alles hängt letztendlich davon ab, dass wir alle die Wahrheit erfahren und uns dieses massiven Berges von Lügen bewusst werden.


    Bill Wood hat diesen Prozess so beschrieben:


    „Was wir im Grunde gerade erleben sind zwei Schachmeister, die am Brett sitzen, und einer von ihnen blickt auf das Brett hinab und sieht, dass er in sieben Zügen im Schachmatt ist. Und er schaut zu seinem Gegner hinüber und weiß, sein Gegner sieht das auch. An diesem Punkt kann der Verlierer die Partie also nur noch verlängern. Beide Spieler wissen, das Spiel ist vorbei. Wir als Rasse, müssen verstehen können, das Spiel ist vorbei – basierend auf den Regeln des Spiels haben die Bösen bereits verloren, die Guten bereits gewonnen. Ja, es gibt Züge auf dem Spielfeld, doch werden diese Züge von dem Spieler erzwungen, der gewinnen wird.“


    Dieser geheime (und stille) Krieg dauert schon ziemlich lange an, und die Dinge haben sich seit der Ermordung von JFK ernsthaft beschleunigt



    https://transinformation.net/q…rjqI1sy6vIWuAh4wQjEMCVW5w

  • "Kim" will auch Teil des Project Looking Glass gewesen sein



    Lt. ihr waren es die Vril - Damen, die diese Fähigkeiten gehabt haben sollen, und sie eben auch.

    Seit 2012 soll es sie aber nicht mehr geben. Sie sagt, man hätte per DNA nach solchen Leuten gesucht.

    Kann ja sein, dass man mit den vielen Tests was anderes sucht als einen Virus aluhut-smilie

    Jedenfalls erzählt sie - an anderen Stellen - dass einerseits die "Cabal" und andererseits die "Black Sun" (Nazi - Abkömmlinge)

    die herrschenden Gruppen wären. Sehr phantasievoll alles :hexe:

  • 2020 soll das Jahr der Entscheidung sein, es geht um unsere Zukunft, um die Zukunft unserer Kinder und um die Zukunft unserer Erde, die seit Tausenden von Jahren von dunklen Mächten beherrscht wurde.


    Es geht um Zeitlinien, Looking Glas-Technologie, die Illuminaten und auch Cern soll eine Rolle spielen - klingt wie Sciencefiction oder wir sind mitten drin, es wird auf alle Fälle spannend.


    https://www.pravda-tv.com/2020…pielen-ihr-letztes-blatt/

  • Seit wie vielen Jahren lesen wir jetzt: DIESES Jahr wird das Jahr der Entscheidungen werden ?

    Dieses Jahr wurde tatsächlich sehr viel entschieden, aber leider nicht auf spiritueller Ebene.

    Wo sind all die "Erwachten", die das Unheil hätten aufhalten sollen?

    Wo sind all die spirituellen "Erhobenen", die sich dem entgegenstemmten?


    Und immer wieder "Planet X", der die Erde "streifen" und Katastrophen auslösen wird.

    Auch der "nähert" sich seit Jahren.

    Wäre es tatsächlich so, dann würden wir die Auswirkungen schon lange spüren. So eine große Masse kann zum einen nicht unsichtbar nahen und zum anderen nicht ohne die Erde zu zerreissen.

    Käme er tatsächlich dieses Jahr, müssten wir ihn schon seit Monaten mit blossem Auge sehen können.

    Nur daß es dann schon lange keine Augen mehr gäbe, die ihn sehen könnten.


    Geschichtsänderungen............

    Dazu braucht es kein CERN.

    Dafür reicht ein Kugelschreiber in den richtigen Händen.

    Erleben wir doch tagtäglich, WIE Geschichte geschrieben wird.

    Von den Mächtigen und den willfährigen Medien und anderen Schreiberlingen.


    Deshalb brauchts sicherlich weder Paralleluniversen noch Dimensionstore dorthin.

  • Seit wie vielen Jahren lesen wir jetzt: DIESES Jahr wird das Jahr der Entscheidungen werden ?

    Man darf nicht vergessen, dass in der Geschichte des Menschen 1 oder 10 oder auch 100 Jahre nur ein Tropfen sind.

    Änderungen passieren deshalb auch oft über Jahrzehnte, ich denke, 2012 hat diese Veränderung tatsächlich begonnen, aber das kann natürlich auch noch Jahre dauern.