• Mein Bioresonanzgerät zeigt oft Crocus sativus an, wenn ich nach homöopathischen Mittel frage, vor allem für Herz und Kreislaufsystem, aber auch für Nerven und somit Psyche. Näheres muss ich erst herausfinden, habe ja viele Bücher über Kräuter und auch Homöopathie.


    Crocus sativus ist Safran, das Gewürz. Jetzt frage ich mich, ob man nicht einfach wieder öfter Safran verwenden soll, ist ja irgendwie aus der Mode gekommen. Safran ist zwar teuer, aber das sind viele NEMs auch. Ich überlege auch, Safran im Garten anzubauen, sieht ja auch hübsch aus und für eine homöopatische Wirkung braucht man ja nicht viel davon.


    Verwendet ihr Safran?

  • Ich bekam mal eine handvoll Safran aus Thailand geschenkt. Verwendet habe ich ihn noch nicht. Nehme dafür als Ersatz eher Ringelblumenblüten, also den Armeleute-Safran gerne zum Färben von Reis oder als Mischung im Tee.


    Safran selbst anbauen? Oh, ich meine, da braucht man eine ganze Menge Blüten und Narben, um ein wenig zu ernten. Aber bestimmt einen Versuch wert. Vielleicht nur um den Geschmack der gekauften und selbst geernteten mal zu vergleichen :/