Proteste gegen Wasserkraftwerke

  • Ich kann nicht verstehen, warum man gegen Wasserkraftwerke protestiert und dann noch meint, man könnte dieselbe Menge auch aus Sonnenkraft gewinnen.

    Wer glaubt so etwas? Es scheint im Winter kaum Sonne und Strom lässt sich nur schwer speichern, das weiß man doch oder nicht?


    Hat schon mal jemand versucht, einen E-Herd oder eine Waschmaschine mit Sonnenenergie zu betreiben, eventuell im Winter? Ein Windkraftwerk will auch keiner vor der Tür und nicht überall geht genug Wind.


    Ich hab ja immer wieder den Verdacht, dass die Proteste von der Atomlobby angezettelt werden, die immer noch hoffen, auch in Österreich zum Zug zu kommen. Irgendwer muss Proteste ja anzetteln, finanzieren und einen Nutzen davon haben. Menschen gegen üblicherweise nicht von alleine auf die Straße.


    Außerdem wird zwar kurzfristig in die Natur eingegriffen, aber anschließend sind diese Stauseen doch wunderschön anzusehen und ein Paradies für Tiere, Pflanzen und auch Menschen.

  • Ich kann nicht verstehen, warum man gegen Wasserkraftwerke protestiert

    Mir scheint, es ist diesen Protestierern inzwischen so ziemlich egal, wogegen sie protestieren.

    Hauptsache, gegen irgendwas sein.

    Der Hype um die Sonnen- und Windenergie ist gerade Mode, deshalb ist alles, was konventionell ist einfach nur Pfui.

    Wasserkraft ist halt sowas von konservativ - man denke an die Wassermühlen und wasserbetriebenen Hämmerwerke, die es schon seit Jahrhunderten gibt - die geht halt heutzutage gar nicht mehr.

    Es gäbe ja auch die Möglichkeit von Gezeitenkraftwerken.

    Aber das Verspargeln der Landschaft mit diesen furchtbaren Riesenwindrädern und das Zustellen von Land mit Solarpaneelen bringt halt bestimmten Leuten sehr viel Geld ein.

    Und außerdem gibt es ja inzwischen sowas wie "Berufsdemonstranten". Die werden umsonst hingekarrt und bekommen Geld dafür, daß sie Schilder hochhalten und irgendwelche Parolen grölen.

    Die wissen oft gar nicht, worum es geht.

    Das sieht man ja an dem sinnfreien Gebrüll dieser Antifa"Aktivisten". Egal worum es geht, sie grölen die immer gleichen Parolen, ob die nun passen oder nicht.

  • Der Hype um die Sonnen- und Windenergie ist gerade Mode, deshalb ist alles, was konventionell ist einfach nur Pfui.

    Wasserkraft ist halt sowas von konservativ ...

    Ich glaube, alle Proteste sind heute von Interessengruppen gesteuert, die davon profitieren. Windkraft und Sonnenkraft werden subventioniert, Wasserkraft nicht, obwohl die viel effektiver ist, denn Wasser rinnt immer, Sonne und Wind sind nicht immer verfügbar und das Speichern ist viel zu teuer.


    Wenn Sonnenenergie effektiv wäre, hätte ich schon längst Kollektoren installiert, aber damit Heizung, Warmwasser und Strom erzeugen - viel zu teuer, geschweige denn, wie man den Strom speichern soll und Wind geht nicht, wo ich wohne.

  • https://www.mmnews.de/wirtscha…explodieren#disqus_thread
    interessant dazu der Kommentar von webwanderer,


    Quote

    webwanderer  pol. Hans Emik-Wurst vor einem Tag

    Der am Tag überproduzierte Ökostrom (Sonne, Wind) wird an der Strombörse nicht etwa verkauft, sondern der Produzent muss dafür bezahlen, dass er ihn wieder los wird. Ein Beispiel, wie das praktisch gehandhabt wird:

    Die Österreicher nehmen uns den überproduzierten Strom tagsüber gegen Bezahlung ab und pumpen damit Wasser in ihre hochgelegenen Gebirgsspeicherseen. Ein einträgliches Geschäft. Aber es kommt noch besser. Nachts bei Dunkelflaute, wenn in Merkels Absurdistan wieder Strommangel herrscht, lassen sie das Wasser einfach in die Tiefe durch die Turbinen rauschen und den dadurch produzierten Strom verkaufen sie an die deutschen Stromdeppen. So kassieren sie doppelt ohne einen Handschlag zu rühren und hierzulande bejubeln die Wähler weiter ihre tolle Regierung, die ihnen die höchsten Strompreise beschert.

  • Griseldis

    Das dürfte so stimmen, und schon ein paar Jahre so laufen. Wenn ich mich recht erinnere, geht euer Überschuß hauptsächlich nach Salzburg, ein wenig nach Tirol. Gab lustige Artikel hier über das lustige Geschäft.


    Nachtrag

    https://de.statista.com/statis…tromexport-nach-laendern/


    Danke schön :duck und wech:


    Wir haben ja selber genug Strom, zu zwei Drittel aus Wasserkraft, und auch einen Haufen Windräder, die sich fleißig drehen, erstaunlicher Weise auch oft bei absoluter Windstille.. :pfeifender: