Wasserlinsen (Lemna minor)

  • Ich hab heute ungefähr 50 Pflanzen in der Datenbank vom Bioresonanzgerät getestet, für die Wirbelsäule, Bandscheiben, Nerven.... dabei hat die Wasserlinse (Lemna minor) am besten abgeschnitten, weit abgeschlagen von anderen, sodass ich sie mir auf alle Fälle besorgen werde.


    Bevor ich ein Rezept in die Datenbank eingebe, möchte ich noch weiter forschen, was es mit der Pflanze auf sich hat.


    Hildegard von Bingen erwähnt sie als "Merlinsen". Die Pflanze scheint im Körper Gifte aufzusammeln und davon zu reinigen. Es soll einen Trank dazu geben und auch einen Wein davon.


    Bei Wasserschildkröten soll die Wasserlinse als Nahrung äußerst beliebt sein, aber auch Fische, Enten und Schnecken ernähren sich von ihr, vielleicht essen sie auch meine Hühner?


    Wasserlinsen werden in Aquarien eingesetzt um Algen zu verdrängen, sie binden Phosphat und Nitrat, sie haben einen hohen Nährstoffbedarf und sie sind die am schnellsten wachsenden höheren Pflanzen weltweit.


    Das Eiweiß der Wasserlinse soll in der Zusammensetzung seiner Aminosäuren und wegen seines hohen Gehalts an Spurenelementen mit dem der Sojabohne vergleichbar sein. Deshalb kann man sie auch als Wildgemüse für den Menschen empfehlen, sie sollen ähnlich wie Kresse schmecken.

  • Ich hab gerade noch jemand anderen darauf getestet, dessen Arterien "verschmutzt" waren, eventuell auch, weil er gerade billige Wurst und Käse von einem Buffet gegessen hat, die Bronchien waren energetisch schwarz, haben "Allergie" und "Penizillin" angezeigt und noch so einiges an Giften. Auch hier hat Wasserlinse "reinigend" angezeigt, sie wird wohl den ganzen Dreck aus der Massentierhaltung auch mitnehmen.


    Besser aber, so etwas erst gar nicht zu essen, aber man bekommt meistens nichts anderes :(


    Hier noch alles wissenswerte zur Wasserlinse, auch Entengrütze genannt:

    http://www.fao.org/ag/againfo/resources/documents/DW/Dw2.htm

  • Mir wurde von einer Heilpraktikerin vor ein paar Jahren mal Wasserlinsenwein empfohlen, habe den dann auch ein paar Monate getrunken. Allerdings hat mich der dadurch regelmäßige Konsum von Alkohol wirklich massiv gestört.
    Eine Flasche habe ich noch, vielleicht ist jetzt ein günstiger Zeitpunkt, die zu öffnen.

    Eine direkte Besserung im Befinden habe ich nicht verspürt.


    Bei uns wachsen Wasserlinsen im Feuerlöschteich und als ich noch Enten hatte, wurde regelmäßig geerntet und verfüttert. Die Wasserlinsen in einer kleinen Wanne anzusiedeln, ist mir bisher nicht gelungen.

  • vielleicht essen sie auch meine Hühner?


    Ja, sogar sehr gern. Eine Freundin füttert ihnen im Sommer jeden Tag einen Kübel voll.



    Die Wasserlinsen in einer kleinen Wanne anzusiedeln, ist mir bisher nicht gelungen.

    Das Wasser sollte nährstoffreich sein, also gut Erde einfüllen und die Soße gut umrühren, und ein zwei Wasserschnecken dazu. Halbschatten mögen sie lieber wie Sonne. Aber sich wachsen auch im Mörtelschaff wie blöd.

  • Wasserlinsen sollen auch ein ideales Survival-Food sein. Nur muss man die wohl irgendwie vorbehandeln, wegen den Stacheln oder so. Hier mal ein Video von vielen:



    Im Garten halten sie meinen Teich schön sauber und locken allerlei Getier an.