Proteste gegen Corona-Maßnahmen

  • Ich habe auch nur ein uraltes Handy^^, aber jedesmal, wenn ich nach Polen fahre (nur kurz über die Grenze) bekomme ich eine Empfangsmail vom - neuen - polnischen Netz. Das Handy wählt sich in den nächst erreichbaren "Sende-Knoten" ein oder so.

    Passiert im Übrigen gerne schon mal auf deutscher Seite:D in Guben, dort in Krankenhausnähe ist das polnische Netz "stärker" als das deutsche. Einzige Chance, das zu vermeiden: Handy in Grenznähe ausschalten.

  • mal paar Zitate, zum Teilen wo und wie auch immer, lohnen auf jeden Fall


    Stell dir einen Impfstoff vor, der so sicher ist, dass man gezwungen werden muss, ihn zu nehmen – gegen ein Krankheit, die so tödlich ist, dass man getestet werden muss, um zu wissen, ob man sie hat. (Christiane Northrup)


    Ich habe es noch nicht verstanden, warum sich geimpfte aufregen über Leute die nicht geimpft sind. Ist doch kein Problem für geimpfte.

    Und eine Überlastung der Krankenhäuser gab es bei 100 % ungeimpfter nicht, warum soll es sie bei sagen wir 50% geimpfter geben? Kapiert mein Hirn nicht, wahrscheinlich ein long covid Nebenwirkung.



    Wie krank diese Gesellschaft ist, sieht man daran, dass sich gesunde Menschen morgens um 6 bei Aldi in die Schlange stellen, um sich um einen Test zu prügeln, der ihnen sagt, ob sie gesund oder „krank“ sind…



    Mal was positives. 33% sind zwei mal geimpft,ca. 50% einmal und schon kommt die „Impf“euphorie zum erliegen. Diejenigen die jetzt nicht gespritzt werden wollten,werden das auch in Zukunft nicht wollen, auch nicht bei Mutunte Alpha Centauri. 50% der Deutschen sind scheinbar doch nicht so vollverblödet. 50% ist eine Ansage. Und das ist in allen Ländern so. Und ich hörte schon von Gespritzten im Umfeld die sagten nach der Horroerfahrung: Nie wieder! Der Great Reset wird scheitern und die Protagonisten wissen das.


    bei reitschuhhhhster gesehen............................

  • Ich habe es noch nicht verstanden, warum sich geimpfte aufregen über Leute die nicht geimpft sind. Ist doch kein Problem für geimpfte.



    bei reitschuhhhhster gesehen............................

    Inzwischen kommt als Argument gerne von den Genetisierten, daß wir "willentlich Ungeimpften" damit unsolidarisch sind gegenüber denen, die nicht geimpft werden "dürfen" (also - noch - die Kinder z.B.) und die damit völlig schutzlos sind (man reiche mir ein Taschentuch;))

  • Unser Messias hat gesprochen

    Quote

    "Der Staat hat die letzten eineinhalb Jahre massiv in das Leben jedes Einzelnen eingegriffen, er muss sich jetzt wieder auf seine Kernaufgaben zurückziehen", sagte er im Gespräch mit den Bundesländer-Zeitungen.


    "Individuelles Problem"


    "Die Krise redimensioniert sich. Sie wandelt sich von einer akuten gesamtgesellschaftlichen Herausforderung zu einem individuellen medizinischen Problem", das jeden betreffe, der nicht geimpft sei, meinte Kurz. Die Pandemie werde nunmehr dem individuellen Risiko- und Vernunftmanagement überantwortet. "Wir sind eine liberale Demokratie. Es gibt das Recht, rechtskonform unvernünftig zu handeln. Man kann am Tag zehn Schnitzel essen oder mit 140 Kilo die Felswand hinaufklettern, ohne dass der Staat unten steht und das Seil sichert." Für besonders sensible Orte der Zusammenkunft wie Schulen oder Gesundheitseinrichtungen werde die Eigenverantwortung aber auch weiterhin an spezielle Sicherheitsstandards gekoppelt sein.

    Hat ihm ein Gericht eine auf die Pratzen gehaut? Oder sind die Umfragewerte so mies? ;(

  • 15. Oktober 2021: Pulverfass Italien


    Die Hafenarbeiter in Triest haben angekündigt, ab dem 15. Oktober zu streiken, und zwar so lange, bis die Regierung den Zwang zum „Grünen Pass“ wieder abschafft, und zwar FÜR ALLE Arbeitnehmer, in jedem Bereich. Dieser Aktion angeschlossen haben sich inzwischen die Hafenarbeiter in Genua und Pisa an; weitere wie Neapel und Bari dürften folgen.

    Mittlerweile reagierte das Innenministerium. Die Arbeitgeberfirmen in den Häfen sollen der Belegschaft kostenlose Hals-Nasen-Abstriche zur Verfügung stellen.
    Fazit: Die Hafenarbeiter bleiben bei ihrer Aktion mit dem Ziel, den Impfpass abschaffen zu lassen. Auch viele LKW- Fahrer streiken weiter.

    Ergänzungen von 15. Oktober:


    Nicht nur Häfen in Triest, Genua, Neapel und weitere kleinere Häfen sind blockiert; auch die Arbeiter vor den FIAT-Werken in Turin streiken. Im Zentrum Turins laufen weitere Kundgebungen. Vor den Stahlwerken in Terni (Umbrien) wird gestreikt. In Rom werden über 300.000 Personen erwartet, so daß man die Kundgebung auf den Circus Maximus verlegt hat. Überall ist Polizei! Der Ministerpräsident reagierte darauf mit der Drohung die „Impfung“ per Gesetz zur PFLICHT zu machen.

    Viele Bürger schließen sich den Protesten der Hafenarbeiter an. Sie versorgen sie mit heißem Tee und Lebensmitteln; in Triest und Genua ist es inzwischen sehr kalt geworden. Nun soll sich auch der nationale Kammer der Psychiater- und Psychologen gemeldet und die zerstörte Psyche vieler Erwachsenen und Kinder angemahnt haben. Offiziell wurde das bislang noch nie so klar gesagt.
    Auch Hafenarbeiter in Venedig wie offenbar auch in Livorno haben sich angeschlossen.

    Derzeit läuft zum Beispiel eine riesige Demonstration in Udine im Nordosten des Landes.
    https://t.me/Demotermine/21648
    [Weitergeleitet aus Lothar Mack – Stimme & Wort (Lothar)]