Was passiert gerade?

  • Es sieht nicht gut aus in Australien!


    Ein sehr interessanter Kommentar zu DE:


    Hallo lieber Bernie, hier in Deutschland ist landunter, die haben Schleusen absichtlich nicht geöffnet, so dass sich das Wasser bis zum Anschlag gestaut hat und die Katastprohe passieren musste, obendrein wurde die Bevölkerung meiner Meinung nach absichtlich nicht gewarnt, obwohl die Meteorologen drei Tage vorher schon Alarm gegeben haben, haben tv und Radio nix gemacht, keine Warnungen rausgeben, so viele Leute sind wegen denen ersoffen und in Bayern haben die jetzt auch total Probleme mit dem Hochwasser! Für mich ist das hier in Deutschland eine absichtliche, hausgemachte Katastrophe und Herr Laschet hat auch noch infantil herhaft im Hintergrund gelacht, als der Steinmeier vor Journalisten im Katastrophengebiet gesprochen hat, es ist eine absolute Katastrophe was hier in Deutschland passiert! Wir haben infantile Poltiker, die die Lage null im Griff haben. Leute die helfen wollen werden nicht durchgelassen, die Leute die Hilfe brauchen sind komplett auf sich alleine gestellt, es ist so ein Armutszeugnsi was für Deutschland hier läuft! Ja und Merkel hatte Samstag keinen Bock den Katastrophenort zu besuchen, sie sagte, dass sie mit ihrer Schwester und ihrem Bruder lieber Geburtstag feiert am Samstag, und evtl. Sonntag dann dort erscheinen wird. Was haben wir nur für verkommene Politiker welweit mittlerweile fast überall am Start, das ist doch der totale Wahnsinn, was hier überall läuft!

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • Das mit den seit Tagen (Wochen?) randvoll gefüllten Staubecken und Schleusen bei ringsum ebenfalls durch den Dauerregen völlig vollgesogenem Erdboden habe ich in einem anderen Forum/Blog bereits gelesen.

    Die Verantwortlichen hätten LÄNGST schon Tage vorher wohldosiert Wasser abfließen lassen müssen!

    Ob diese Schweinerei jemals aufgeklärt werden wird?:/

    Sachsen und Thüringen hat wohl vorausschauend Staubecken geleert.

  • Das mit den seit Tagen (Wochen?) randvoll gefüllten Staubecken und Schleusen bei ringsum ebenfalls durch den Dauerregen völlig vollgesogenem Erdboden habe ich in einem anderen Forum/Blog bereits gelesen.

    Das ist hier eigentlich mittlerweile bei jedem Hochwasser so: starke Schneeschmelze tagelang angekündigt, Hohenwarte und Bleiloch -die beiden Talsperren hier in unmittelbarer Nähe- werden noch zusätzlich abgelassen, manchmal als Begründung: Wartungsarbeiten. Dauerregen schon tagelang angekündigt: beide Sperren randvoll. Da gibt es jedesmal hinterher sogar Beiträge in der Presse, mehr aber auch nicht. Also, dass da was "aufgedeckt" wird, glaube ich nicht.
    Ich guck meist früh das Wettervideo von Kai Zorn auf youtoube, der hatte das Unwetter schon tagelang vorher ziemlich genau angekündigt, das hatten alle Modelle so vorausberechnet. Was ARD und RTL für wetter gemeldet haben, weiß ich nicht.

  • und ein guter Grund, zu behaupten "Deutschland" (stellvertretend für jede Nation!!) kann sich nicht selber regieren, die Menschen brauchen Hilfe aus der EU - also auch organisatorisch, bzw. als Zentralregierung, weil die deutsche Regierung kriegts ja nicht hin.

    Ich hoffe, ich fantasiere nur - aber IRGENDwas stört mich an den "Kurz muss weg"-Rufen, weil "wer (was) kommt danach??"

  • Mehr Frustpotenzial als drei Lockdowns


    Ich hatte die Hoffnung bis zuletzt nicht aufgegeben.


    Wieder was von AM gelernt betreffend Gegner zermürben.


    Womöglich wird dieses Gesetz als das umstrittenste der Regierung von Emmanuel Macron in Erinnerung bleiben. Erst zum Sonnenaufgang fand sich in der Pariser Nationalversammlung eine knappe Mehrheit für sein Gesundheitsgesetz. Um 5.30 Uhr am Freitagmorgen stimmten 117 Abgeordnete dafür und 88 dagegen, künftig grundsätzlich einen Impfausweis oder aktuellen Test auch in Restaurants, Freibädern, Krankenhäusern, Kinos und Museen zu fordern. Nach dem neuen Gesetz muss jede und jeder ab sofort einen Impfpass vorweisen, um an öffentlichen Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen teilzunehmen. Ab August schließlich wird der Pass auch in den meisten anderen Bereichen obligatorisch.


    Einer von vielen Kommentaren, der es aber auf den Punkt bringt:


    Eine Impfung schützt nach derzeitigem Stand weder vor einer Infektion noch vor einer Weitergabe der Viren. Länder wie Israel und GB zeigen, dass die ursprünglich proklamierte hohe Wirksamkeit schon deutlich abgenommen hat. Da die Impfstoffe im Schnellverfahren entwickelt wurden, ist nichts über potentielle Langzeitfolgen bekannt. Die Nebenwirkungen übersteigen die der bisher etablierten Impfstoffe deutlich.


    Ich denke vor diesem Hintergrund ist ein gesetzlich verpflichtender Eingriff in die körperliche Unversehrtheit in Form einer Impfpflicht bzw. die massive Diskriminierung Ungeimpfter weder rechtlich noch ethisch zu rechtfertigen.


    Dies wird sich Europaweit nicht mehr aufhalten lassen, DE wird spätestens nach

    den Wahlen (26.09.21) konform sein.

    "Erst wenn der letzte Laden geschlossen, das letzte Buch geschreddert, der letzte Bargeldschein verbrannt wurde,

    werdet ihr feststellen, dass man Freiheit nicht digitalisieren kann." (Ken Jebsen)




  • Die Vorbereitung eines Krieges gegen Russland läuft auf Hochtouren:


    https://www.anti-spiegel.ru/20…l-verbreitet-neue-luegen/


    Quote

    Das EU-Parlament hat den anti-russischen Maßnahmenkatalog am 16. September erwartungsgemäß gebilligt. Formell handelt es dabei zwar nur um eine Empfehlung, aber im Grunde hat das EU-Parlament Russland den Krieg erklärt, wenn man den Bericht und die darin geforderten Maßnahmen liest.

    Zur Verdeutlichung noch einmal das Bild, das sich abzeichnet: Am 28. Juli hat Russland die OSZE eingeladen, die Wahlen zu beobachten. Am 4. August hat die OSZE die Beobachtung der Wahl unter Vorwänden abgelehnt. Parallel dazu hat das EU-Parlament seit Mai den anti-russischen Bericht vorbereitet, der auch die Forderung enthält, die Wahl nicht anzuerkennen und ebenfalls parallel veranstaltet Golos mit Geld aus dem Westen Schulungen, in denen „Wahlbeobachter“ ausbildet werden, denen beigebracht wird, Fälschungsvorwürfe gegen die russische Wahl selbst zu provozieren. Und der anti-russische Bericht des EU-Parlaments wird nur einen Tag vor Beginn der russischen Wahl angenommen.